Der Herbst hält seinen Einzug


[img][/img][b)Der Herbst hält seinen Einzug.

Noch bietet uns die Natur viel Sonnenschein , aber wenn der Abend seinen Einzug hält, kühlt es sehr schnell ab. Ab 1. September beobachten wir, das auch die Natur sich verändert. Hier und da, fallen einzelne Blätter von den Bäumen. , Der Blick über den Wald des Schlossberges , bietet uns schon ein buntes Bild.
Wie viele bunte Farben mögen es sein ?
Ist es nicht ein Wunder der Natur ?.

Jeden Abend geht die Sonne etwas früher unter. . Sie erfreut uns mit einem roten Sonnenuntergang.


In der Wohnung lassen wir mit dem Herbstschmuck den Abschied vom Sommer- auch entdecken.?
Der Tischschmuck, und der Fensterschmuck lässt uns den Abschied nicht so schwer werden .Die bunten Farben erfreuen uns auch hier,
Da nun die Dunkelheit auch unser Gemüt etwas traurig stimmt, erfreuen wir uns am Kerzenlicht.
So nehmen wir Abschied vom Sommer.
Im tiefen Sinne des Lebens nehmen wir Menschen auch in den vergangenen Lebensjahre Abschied, von den Kinderjahren, Jugendjahren ,jungen Ehejahren, und das Alter unseres Lebens.
Das Leben der Herbstjahre.!!!
Es stimmt uns traurig ….aber so muss ich dazu den Spruch bringen..
Wir leben im Herbst des Lebens. Auch der Herbst hat noch schöne Tage.
Beziehen wir diesen Rat auf unser Alter, und machen aus allem das Beste, erfreuen uns daran , was uns Freude macht.
Die Vögel haben sich gesammelt , sie ziehen zurück in die warmen Länder..

Alle Meisenarten
Buchfinken , Dompfaffe selbst der Kernknacker ,die Schwarzamseln,
alle tummeln sich heute schon um die Vogelhäuschen her rum. Sie wissen genau, das hier ihr Futterplatz ist ..Auf der Fensterbank sitzen die Zwerge, und erfreuen sich an dem Vogelbesuch.
Viel Arbeit erwartet uns beim Abräumen des Gartens.
Die Gartenmöbel muss unter Dach und Fach, Die Blumen müssen aus der Erde, und vieles andere mehr kommt auf uns zu. So verabschieden wir den Sommer, und lassen den Herbst mit seiner Schönheit einziehen ,

Vor dem Fenster blühen die Stiefmütterchen, die sich schnell an den Winter gewöhnen ,und die Kälte auch überstehen.
.

-



Die Haustüre erfreut uns mit herbstlichem Laub ,und so begrüssen wir den Herbst mit all seiner Schönheit ,von innen und aussen.[/b]]

Anzeige

Kommentare (1)

tilli † Du hast den Herbst so schön beschrieben. Ich mag den Herbst ,aber bloß bis Ende Oktober. Dann sind die dunklen Tage und die wunderbaren Farben sind weg. Das erinnert mich dann an den Winter.Egal wie es auch ist, die Farben , die Bäume alles verzaubert mich sehr. Aus meinen Fenster sehe ich den Berg gegenüber und ich danke den Schicksal .das ich in jeder Jahreszeit das Verwandlung der Natur miterleben darf.
Tilli.

Anzeige