Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Der graue Wolf

    Der graue Wolf. Der graue Wolf heult gar nicht schlecht, wollte nur sein Reich markieren. Er fühlte sich im vollsten Recht, wenn andere nicht parieren. Er hat bezeichnet sein Revier, wollte klar damit bekunden, dass zwecklos ist, wenn aus Pläsi...

    Autor: sarahkatja
  • Stromausfall

    Frühstücken bei Kerzenschein mag ja sehr romantisch sein- doch wird es einem sehr verleidet- ist man darauf nicht vorbereitet. So geschehn heut Knall auf Fall- just bei einem Stromausfall...

  • Windmond, Nebelmond, Wintermonat,

    Im Novembermonat in Nebelschwaden, sich Tiere, Felder und Fluren baden; Wirbelnd tanzen im Wind fern am Waldessaum die rotbunten Blätter vom Ahornbaum ; Still wird es in der nun grauen Natur, schau nur, die...

    Autor: lillii
  • Eigene Geschichte

    Unter meiner Geschichte , läuft auch gleichzeitig die Vorstellung ! Da ich recht unbefangen und per Zufall auf Facebook dieses Profil und ein klasse Herbstbild dazu ausgestellt sah , schließlich fotografiere ich auch schon 50 Jahre und denke , hier bist d

    Autor: cyceltoni
  • Herbstimpressionen

    Bäume schimmern schon in allen Farben. Die Vögel in den Süden ziehen. Auf den Feldern stehen reife Garben. In allen Gärten Astern blühen. Die Sonne bricht die Nebenschleier...

    Autor: Bruno32
  • Halloween (Nacht der Geister )

    Vor der Türe steht ein Kürbis fratzenhaft ist sein Gesicht, tief in seinem hohlen Inneren flackert still ein Kerzenlicht. Wesen werden heut erwachen Werwolf - Monster und Vampir, um zu schrecken all die Menschen sicher auch das kleinste T...

    Autor: Rhiannon
  • Letzte Ernte im Oktober..........

    Zur Zeit brummt es hier Tag und Nacht letzte Ernte wird eingebracht. Für Mais war es ein gutes Jahr, der Bauer findet´s wunderbar. Der Häcksler fährt in schnellem Trott die Bulldogs wechseln sich ganz flott, die gute Saat zum Hof zu bri...

    Autor: kleiber
  • Abendhimmel

    Selten, dass ich ihn so sah, doch ganz plötzlich war er da. Farben warens einfach prächtig, da erfasste es mich mächtig: Male dir davon ein Bild, mit den Farben, die so wild, blau und rot und auch das gelb die verändern so die Welt...

    Autor: protes
  • Mitternacht

    Manchmal des Nacht's in Deinen Träumen wenn Licht und Schatten sich berührt, wirst Du beim zwölften Schlag der Glocken still in das Märchenland entführt. Wo Grillen auf den Geigen spielen ein Frosch den Taktstock fröhlich schwingt, der Fisch im klaren Sil

    Autor: Rhiannon
  • Rätselhaftes

    Rätselhaftes Ich bin schon wieder mal beim Bügeln und kann die Phantasie kaum zügeln. Denn heute gibt’s nen Rätselspaß, so frag ich euch , was ist denn das. Man findet es in aller Munde, macht um den Erdball auch die Runde...


Anzeige