Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Sehnsucht

    Wann immer das Sehnen mich zu den Wassern bringt, Goldflimmer aus Träumen mir die Seele umhüllt, führt die Liebe mich über klare Wasser zu dir, unterwirft mich deinem fordernden Verlangen...

    Autor: harfe
  • Sonntagsruh

    Sonntagsruh inne halten runter schalten Kraft verwalten. Gedanken finden, bloss nicht binden im loslassen finden. Muße üben, nicht betrüben weiter üben...

    Autor: ina
  • Gedanken

    Gedanken kommen und gehen, bleiben stehen - verändern sich - oft unbequem Geh - danken und Du wirst sehn..... © Ina 2006 ...

    Autor: ina
  • Unberechenbar

    Seelenfrieden. Seelenkraft. Wortbilder - nie zu Ende gefragt. Hände und Seele berühren sich nicht. Verstand findet keine Formel. Unscharfe Momentaufnahme. Nie eindeutiges Präzisionswerk...

    Autor: pelagia
  • Gedanken und Worte

    Gedanken wie Perlen aus Glas Worte lautendes Horchen Immunität schützt mich vor fremdem Zugriff Was bin ich? Gedanken und Worte © Horst Ditz Text: nach einer Idee von britt/Brita Bild: von pelagia/I...

    Autor: harfe
  • Weizenfeld

    Mohn und Kornblumen im Weizenfeld, gibt es jemanden dem das nicht gefällt? Und ganz in der Stille, blüht auch die Kamille. © ina 2006...

    Autor: ina
  • Assoziation

    Gedichtgewebter Perlenstrang überm Dickicht verlorener Träume Schmuck einer Königin in eisenhartem Nesselkleid © Horst Ditz (Aufnahme von pelagia/Inge) ...

    Autor: harfe
  • Momente

    Schöne Momente vergehen so schnell, Anderes bleibt so lang auf der Stell. Puste 3x und alles wird hell © ina 2006 ...

    Autor: ina
  • Alles gesagt

    Nicht mit deinen Händen Nicht mit Werkzeugen Nur mit Worten Nicht körperlich Nicht zu sehen – die Spuren Nur in meiner Seele Nicht zu ertragen Diese Missachtung Dieser Egoismus Keine Fragen mehr Nie wieder Es ist alles gesagt ©...

    Autor: cariha
  • Hör gut zu...

    Hör gut zu, denn im nu raus bist Du. Sei nicht still, weil es will andren nicht gefallen. Drum Hör gut zu denn im nu werden Worte schallen und in unserer kleinen Welt freundlich widerhallen...

    Autor: ina

Anzeige