Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Impression

    Impression Wenn die glutrote Sonne versinkt und das Licht des Tages ertrinkt, ein Abendwind über die Wiesen streicht, fühle ich mich so sorglos und frei........ Dan lege ich mich in das weiche Grün wo ringsumher die Blumen blühn und versuche an nichts

    Autor: aschnydrig
  • Towards Home

    Evan's Return and Honour to the German poet Wilhelm Lehmann Towards Home "Rückkehr" - Evan's Translation The bird course breaks in: The reed accomodation, the distance rushes to it enough and everything there a here...

    Autor: longtime
  • You know?

    Evan's Lady You know? Know it! Know, the beauty grieves me, which praises it, I look bitter people misery sprout on this star...

    Autor: longtime
  • Nur die Liebe

    Nur die Liebe Nur die Liebe gibt uns die kraft über Wolken zu fliegen Nur die Liebe gibt das Gefühl ohne Körper zu spüren Nur die Liebe gibt uns die Chance Regenbogen zu Tasten Nur die Liebe gibt uns den Wert Le...

    Autor: aschnydrig
  • Lyrik

    Meine Zeit Meine Zeit ist in mir sie vergeht mit mir wie meine Gedanken verfliegt mit mir in meinen Räumen spricht mit mir durch meine Menschen Meine Zeit ist mein Leben es fliesst mit mir durch Wellenn der jahre es tönt in mir durc...

    Autor: aschnydrig
  • Pusteblume

    Pusteblume Fliegende Schirmchen der Pusteblume tragen unsere kleinen Wünsche in den Himmel...

    Autor: laura
  • Dem Licht nahe

    Einfach so ;-)...

    Autor: aschnydrig
  • Mein Altweibersommer

    Wunderbare Tage, wenn der Sommer sich neigt, immer noch Nächte, zu allem bereit, schöne Frauen, gereift in der Zeit, Grillchen dazu mit den Beinchen geigt .... Alte Weiber? Ich sehe sie nicht, sind auch Spuren in ihrem Gesicht...

    Autor: Medea
  • Wie soll ich´s sagen?

    Wie soll ich´s sagen?......... Nur 25 Buchstaben--- Doch das richtige Wort-- ich kann´s nicht finden. Wieso sind Worte nicht so einfach wie Gefühle?..... Der Mensch hat die Worte selbst gemacht, die Gefühle hat er schon gekannt...

    Autor: aschnydrig
  • Das Leben.

    Sind es nur die schönen Momente, die wir zählen, Nur die Sonnentage, die wir bewahren und wählen Um in unsere Erinnerung tiefe Furchen zu graben? Wollen wir nur keine Wolken am Horizont haben, die Schatten werfen oder unsere Laune verderben? Wir klammern

    Autor: joana50

Anzeige