Herbst..........


Herbstlaune

Für die herrliche Natur die uns umgibt, sag ich Dank
ein Weg schlängelt sich durch Feld und Wald
setze mich auf die im Dickicht versteckte Bank
ein Bächlein plätschert durch das Gras glasklar
die Welt ist schön fürwahr
zarte Libellen fliegen wie Elfen im Wind
ein Fischlein springt nach einer Mücke
die seine Leibspeise sind
ich schaue in die farbige Natur hinaus
das Grün des Grases, das Blau des Himmels
mein Blick gleitet zur hohen Baumkrone hinauf
es jubelt ein Vogel aus voller Brust
sitzt auf der Baumspitze ganz oben
und jubelt und liedet mit voller Lust
buntfarbige Blätter gespickt mit Tautröpfchen
die glitzern in der Sonne
sie sehen aus wie farbige Perlkügelchen
die stille Ruh ich geniessen tu
lasse Gedanken in ferne Länder schweifen
schliesse leise meine Augen zu
der Wind lässt die Blätter wie Musikrauschen
sie flüstern, bleib hier, geh nicht fort
du darfst deine Heimat nicht tauschen
mit einem Ruck wache ich aus meinen Träumen auf
danke ihr lieben Freunde, schön ist es hier
ich bleib bei euch, juble ich zu ihnen rauf.
die Heimat ist doch das schönste Gut
also warum nicht in der Heimat bleiben
wenn einem in der Ferne das Herz weh tut!!

© Silvy

Anzeige

Kommentare (5)

sonja47 Ein wunderschönes Herbstgedicht, hier spüre ich beim lesen selber Glücksgefühle,
bin ein Natur liebender Mensch, wie Du!
Dazu Dein Bild, da hab ich das Gefühl den Harz von der Tanne zu riechen!
Danke für diese Wärme die Du weiter gibst!
Grüsse von Sonja
ruttel Ein schönes Herbstgedicht. Die Natur, Feld und Wald, glasklares Bächlein, Vogelgezwitscher und Heimatgefühle. All` das braucht ein Mensch um glücklich zu sein
und seinen Frieden zu finden.
Ich danke Dir ruttel
traumvergessen die Heimat ist dort, wo man sich aufhält, da, wo man all seine Beziehungen hat, da wo es in der Natur so schön ist, wie Du es beschrieben hast. Sie ist aber auch dort, wo es Seelenverwandtschaften gibt, dort wo Freunde wohnen, dort wo man liebevoll in den Arm genommen wird. Der Herbst hat die schönste aller Farben, die herbstlichen Düfte rufen Kindheitserinnerungen wach, sind betörend. Deine herbstlichen Klänge betören, gehen behutsam in die nächste Jahreszeit über und sind bald wieder dort, wo alles anfängt, wo alles Leben nach einer Ruhephase neu beginnt.

Du hast sehr schön geschrieben. Ich danke Dir sehr fürs Lesen.
Dein Freund Gerd
tilli † Liebe Silvy !

Du bist wieder voll da, deine Gedichte ,deine Worte.
Du hast mit dem Gedicht alles gesagt.Heimat ist doch das schönste was es gibt.
Egal wo man auch Urlaub macht, wenn man Nachhause kommt , ist es doch am schönsten.
Danke tilli.
marlenchen deine Herbstlaune ist dir wunderbar gelungen, du hast viele schöne wortbilder eingebracht, es hat freude gemacht zu lesen!liebe grüße für dich vom marlenchen

Anzeige