Im Traum

Nebelschwaden 
Eisblumen
Bachgeplätscher
Wald umgrenzt
Lichtung
verschneit
kein Mensch
weit und breit
außer
Dir und mir.

Tiefste Nacht
mondhell
berühren
verführen
alles ist möglich
bis Tagesanbruch
der Schlaf
uns übermannt
liebend
Hand in Hand.

traumvergessen

 

Anzeige

Kommentare (7)

Talita
Mitglied

Wunderschöne Herz und Seele berührende Poesie.

LG Talita

traumvergessen
Mitglied

Liebe Ela,

danke liebe Freundin, für Deine lobenden Worte.

Liebe Grüße
Gerd

traumvergessen
Mitglied

Liebe Angelika,

die traumhafte Wirklichkeit ist schon da - smile. Danke dafür, dass ich Dich mit meinen Worten berühren durfte.

Liebe Grüße
Gerd

traumvergessen
Mitglied

Liebe Roxanna,

ich danke Dir, dass Du es schön findest. Träume sind dazu da, Wünsche wahr werden zu lassen, wenn auch nicht immer Realität. Aber die Phantasie wird dadurch bereichert - und das ist oft schöner als die Realität.

Liebe Grüße
Gerd

Ela48
Mitglied

Wunderschön, lieber Gerd!
Ela

Tulpenbluete13
Mitglied

Da kann man nur wünschen, daß der Traum Wirklichkeit wird....
Das Gedicht hat mich sehr berührt- danke dafür
lG Angelika

Roxanna
Mitglied

Ein wunderschönes Liebesgedicht, traumvergessen. Wer wünscht sich so etwas nicht. Danke für dieses schöne Gedicht.

Herzlichen Gruß
Roxanna


Anzeige