In ähnlicher Situation?



...Mein lieber Freund, Mann oder Frau,
wir kennen uns noch nicht genau,
drum schick ich dir für meinen Teil,
wie heute üblich, eine Mail.
…Hier fast alleine hab ich nun
als Pensionär nicht viel zu tun.
Zumal auch die Gesundheit zwackt,
erfreut mich jeglicher Kontakt.
…Die Zeiten sind bekanntlich trübe,
es fehlt zwar nicht an Lust und Liebe,
doch soll man andre Menschen meiden
und sich durch weiten Abstand scheiden,
worüber ich mitnichten motze.
Als Ausweg bleibt mir ja die Glotze.
   Auch wenn Corona uns umtanzt,
tu wenigstens das, was due kannst
und träume, liebe, höre zu!
Dann hat die liebe Seele Ruh.
… Nun grüss ich dich, fern oder nah.
Christoph, Nairobi, Kenia.
 


Anzeige

Kommentare (5)

rosalia



Unsere größten Erlebnisse sind nicht unsere
lautesten, sondern unsere stillsten Stunden.


Jean Paul


IMG_1051.JPG

München

Lieber Christoh, 👍 gut gereimt und du sprichst uns aus dem Herzen.

Bleib gesund und verschont vom Virus.
Liebe Grüße irene

Gitte1709

Lieber Christoph, 

sehr schön  deine Worte.
Dankeschön. 
Liebe Grüsse Brigitte 

ladybird

Lieber Christoph,
danke für dieses gute Gedicht, in diesem "Boot" sitzen wir nun alle zusammen.Doch Du hast den ST vergessen, der uns zur Glotze einen weiteren "Beschäftigungs-ausgleich" anbietet....
mit lieben Gruß und einem Lachen
und dem Wunsch fürs Gesundbleiben
ladybird

KarinIlona

Mit deinem (wie immer!) wohl gereimten Gedankenschatz zur momentanen Situation fühle ich mich angesprochen, nehme die Grüße aus der weiten Ferne gern entgegen und sende sie mit Dank zu dir zurück. Bleib gesund!
KarinIlona


Anzeige