meine sonne

Autor: traumvergessen

meine sonne

fern am horizont
leuchtest du mir
ich kreise um dich
wärme mich an dir

manchmal bist du mir so fern
wie ein stern aus einer anderen
galaxie und ich fühle mich nicht
wohl in dem anderen sonnensystem
fernab von deiner wärme

auch ich möchte deine sonne sein
mich von dir umkreisen lassen
dich wärmen mit meiner
unendlichen liebe

traumvergessen 07.01.2014

Anzeige

Kommentare (4)

Traute So ist die Liebe gut erklärt, die Liebe in uns ist mit der Sonne zu vergleichen. Die Liebe ist der Quell des Lebens und wenn wir sie weitergeben, stiften wir Leben.
Wenn wir von einer Liebe verstoßen werden, ausgeschlossen aus einem Herzen, in dem wir geborgen waren, dann sind wir in die unendliche Kälte geworfen und fühlen uns verloren.
Für die Liebe ist es wichtig zu geben und zu nehmen, wenn sie nicht verkümmern soll.
Ein schönes Traumvergessen Gedicht und Thema.
Ich habe es mit Vergnügen gelesen.
Mit freundlichen Grüßen,
Traute
monika kreisen in Deinem Gedicht, lieber Gerd.
Sonne brauchen wir Menschen und auch die Pflanzen
um zu Existieren.
Aber ganz wichtig ist auch die menschliche
Wärme und danach sehnt sich wohl jeder Mensch.
Sie kann froh und glücklich machen und das Leben
hell und froh machen.
Ich wünsche Dir immer sehr viel dieser Wärme.

Danke..für Dein schönes Gedicht
sagt Monika

ashara Wir sind zwei Sonnenkinder und wenn sie nicht scheint
dann frieren wir!
Aber bald wird sie und wieder wärmen und verwöhnen!

Schön Dein Gedicht.

Liebe Grüsse
von Deiner Freundin
Silvy
Bruno32 der Sonne gibt allen Menschen Kraft zu leben und zu lieben.

Jeder wünscht sich diese Wärme.

Mit vielen Grüßen Bruno u T.

Anzeige