Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

Aktuelle Themen Freunde, das leben ist lebenswert! Teil 2

Medea
Medea
Mitglied

Re: Lebens-Freude
geschrieben von Medea
als Antwort auf Bruny vom 07.09.2014, 11:35:54
Der Lütte ist son richtig Süßen,
und Omi wird die Zeit genießen,
denn viel zu rasch die Enkel wachsen
und machen sich auf eigne Haxen.
Herzlichen Glückwunsch von mir
zum Familienzuwachs und viele frohe
Stunden mit Lukas.

Medea.
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Lebens-Freude
geschrieben von Bruny
als Antwort auf luchs35 vom 06.09.2014, 19:22:12
Liebe Luchsi, gestern bin ich mit Dir am Rhein spaziert
meine Anwesenheit hast Du sicher nicht gespürt
aber ich glaube die virtuelle Welt kann man sich zu eigen machen,
da tun sich mir auf ganz eigene Sachen.
Ich sehe die Ufer vor mir grün und klar,
während in der realen Welt nur Dürre um mich war.
Ich spüre das Wasser vom Rhein
und kann mit einem Sprung auch drinnen sein.
Und wird die Hitze mir zu Arg
kuschle ich mich an einen Eisberg, kalt und karg.
Für Deine schönen Bilder hab vielen Dank
sie haben mich wieder voll getankt.

Herzlich sonnige Grüße sendet, Bruny
ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Lebens-Freude
geschrieben von ehemaligesMitglied33
hallo liebe freunde von lebens-freude aktuell,
und wohlgesinnte leserschaft, die ihr uns so viel
möglich macht, denn eure clicks ergeben das zubrot für
die webmasterei, die genug mühe, arbeit, sorgen hat.
und vieltausend herzlichen dank.

hab mit großer freude von dem kleinen neuen erdenbürger
lukas erfahren, möge diese welt dir freundlich begegnen und gritt
liebevolle omama sein. ich selber habe neun enkel und zwei
adoptiv-enkel. ich hab sie alle lieb, a bissele respekt und
abstand schadet nie. familie ist schön. da denk ich an die
holländische königin, die hochwürden fragte, wie gehts denn der
gattin und den kindern? er schaute sehr verdutzt, denn heiraten
durfte er nicht, wann das verbot wohl aufgehoben wird, denn wer
nichts wird, wird wirt.
so komm ich wieder zurück auf meinen freund Wilhelm Busch, und auf
die fromme helene, satirisch religiöse heuchelei und zwielichtige
bürgermoral. ihr alle kennt sie jaaaaaaaaaaaaaa!
Die fromme Helene

Erstes Kapitel

LENCHEN KOMMT AUFS LAND

Wie der Wind in Trauerweiden
Tönt des frommen Sängers Lied,
Wenn er auf die Lasterfreuden
In den großen Städten sieht.

Ach, die sittenlose Presse!
Tut sie nicht in früher Stund
All die sündlichen Exzesse
Schon den Bürgersleuten kund?!

Offenbach ist im Thalia,
Hier sind Bälle, da Konzerts.
Annchen, Hannchen und Maria
Hüpft vor Freuden schon das Herz.

Kaum trank man die letzte Tasse,
Putzt man schon den ird'schen Leib.
Auf dem Walle, auf der Gasse
Wimmelt man zum Zeitvertreib.

Wie sie schauen, wie sie grüßen!
Hier die zierlichen Mosjös,
Dort die Damen mit den süßen,
Himmlisch hohen Prachtpopös.

Und der Jud mit krummer Ferse,
Krummer Nas' und krummer Hos'
Schlängelt sich zur hohen Börse
Tiefverderbt und seelenlos.

Schweigen will ich von Lokalen,
Wo der Böse nächtlich praßt,
Wo im Kreis der Liberalen
Man den Heil'gen Vater haßt.

Schweigen will ich von Konzerten,
Wo der Kenner hoch entzückt
Mit dem seelenvoll-verklärten
Opernglase um sich blickt,

Wo mit weichen Wogebusen
Man schön warm beisammen sitzt,
Wo der hehre Chor der Musen,
Wo Apollo selber schwitzt.

Schweigen will ich vom Theater,
Wie von da, des Abends spät,
Schöne Mutter, alter Vater
Arm in Arm nach Hause geht.

Zwar man zeuget viele Kinder,
Doch man denket nichts dabei.
Und die Kinder werden Sünder,
Wenn's den Eltern einerlei.

»Komm Helenchen!« sprach der brave
Vormund - »Komm, mein liebes Kind!
Komm aufs Land, wo sanfte Schafe
Und die frommen Lämmer sind.

Da ist Onkel, da ist Tante,
Da ist Tugend und Verstand,
Da sind deine Anverwandte!«
So kam Lenchen auf das Land.

ich kannte auch mal lenchen, sie war bei uns
dienstmädchen, sie war so lieb, so war so nett,
mit all meinen guten gedanken für lenchen stenzel!,
ich hab dich nie vergessen!

und tausend dank für wunderbare beiträge an luchsiiiiii!!!
gudi!!!, gritt, malinda, sternli, medea, val, rehse und woelfin,
wen ich vergessen habe, den schließ ich sowieso ein, jeder hass
und groll mir ferne sei.

over the rainbow sonntags-grüße-
und lese nicht nach, null-time - grüße-

witta

Anzeige

ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Lebens-Freude
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf Malinda vom 07.09.2014, 09:07:14
malinda, danke!!! hab deinen song gehört,
von guten mächten wunderbar geborgen, das
ist ein lebenswerk, eine lebenslernaufgabe!,
wer sie begriffen hat, ist nie mehr allein oder
einsam. es gibt diese mächte aus dem jenseits,
wer nicht daran glaubt, ist arm dran.
und wer möchte, lese heute die geschichte von
d.bonhoeffer. lebensfreude noch vor dem sicheren
tod. hoffnung im angesicht des todes.
es gibt immer einen ausweg, den zeigt uns der
liebe gott (ich bin weder religös noch gehöre ich
einer sekte an, aber hab so viele hinweise im
laufe eine langen lebens bekommen!!!)...

mit schmackes geht´s weiter, die kleinen sünden
bestraft der liebe gott sofort - grüße-

witta
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Lebens-Freude
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Bruny vom 07.09.2014, 12:18:28
Wie schön, Bruny, nun durfte ich Dich mal auftanken,
es bleibt an mir, mich für Deinen netten Worte zu bedanken.
Nun hast Du ein wenig von meiner Umgebung gesehen,
und verstehst, dass ich ungern von hier weg würde gehen.

So wie Du Dich möchtest in den kühlen Rhein einmal tauchen,
könnte ich gerade mal Strand und Meer gut gebrauchen.

Nie hat man das, was man gerade gerne mag,
immer muss man verschieben auf einen anderen Tag.

Heute kann ich mich allerdings mal nicht über das Wetter beschweren,
die Sonne hatte ein Einsehen und möchte uns mal wieder Wärme bescheren.

Ab morgen hast Du, so meine ich , Ferienglück,
ich wünsche Dir einen erholsamen Urlaub, komm frohgemut wieder zurück!

Liebe Witta, noch bist Du von Wilhelm Busch fest durchdrungen,
aber pass auf, auch Buschs Erben haben sich Rechte ausbedungen!!
Zwar hat Likör wer auch Sorgen hat,
doch setze Dich lieber selbst unbesorgt schachmatt

Nun rieche ich irgendwo frischen Apfelkuchen,
wer den gebacken hat, lasse mich ihn erst ausgiebig versuchen.
Ich spende dazu auch eine Schale mit Sahne,
vielleicht rieche ich ihn auch nur im Schleckermaul-Wahne

In jedem Fall aber der Kaffee lockt,
nicht rabenschwarz, auch wenn Rehse dann bockt.

Bis bald wieder komm ich hier wieder "nieder"
Luchs
ehemaligesMitglied33
ehemaligesMitglied33
Mitglied

Re: Lebens-Freude
geschrieben von ehemaligesMitglied33
als Antwort auf luchs35 vom 07.09.2014, 15:31:50
Hi Luchsi sseute derne!!

Du weißt ich hab dich gerne,
Aber Wilhelm Busch starb 1908,
Er wurde 76 Jahre alt.
Nun ist er schon 106 jahre tot.
Gilt da auch noch das Copyright Verbot?
Da bin ich überfragt,
Mein treuer Kamerad
In allen Lebenslagen,
Drum Menschlein nicht verzaget.. Grüße

Witta unterwegs vom iPad

Wonach du sehnlich ausgeschaut,
es wurde dir beschieden.
Du triumphierst und jubelst laut:
Jetzt hab ich endlich Frieden.

Ach Freundchen, rede nicht so wild,
bezähme deine Zunge!
Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt,
kriegt augenblicklich Junge.

Wilhelm Busch

Anzeige

old_go
old_go
Mitglied

Re: Lebens-Freude
geschrieben von old_go
als Antwort auf ehemaligesMitglied33 vom 07.09.2014, 17:40:34
Auch ich habe schnell nachgelesen,
wann Wilhem Busch auf Erd' gewesen
tatsächlich wurd' er nur sechsundsiebzig.
In der Liebe,na,da gibt es nichts
Interessantes zu berichten,
mal hier,mal da,--- aha! Mitnichten
tat seine Schwester er verpflichten,
hat er im Alter Geld genug,
doch seine Schwester war nicht klug
-------------(Entschuldigung)------------------
wurd' von ihm kurz gehalten!
Dem hätt' ich was erzählt,dem Alten

Gudrun
Gillian
Gillian
Mitglied

Re: Lebens-Freude
geschrieben von Gillian
als Antwort auf old_go vom 07.09.2014, 17:58:19
Wie schön, ihr redet über Busch?
Da komme ich doch auch husch-husch,
seine Weisheiten mit Humor
hole ich sehr oft hervor.
Am besten find ich im Augenblick
was er schreibt über Selbstkritik :
Wer sich selbst tadelt, ist gescheit,
lässt dazu Anderen keine Gelegenheit!
Er wirkt dann redlich und bescheiden,
und alle können ihn gut leiden,
er sonnt sich auch im Widerspruch,
den er bekommt mehr als genug .
So kommt es dann zuletzt heraus
dass er ein ganz famoses Haus!
Und ich hoffe, dass ich wegen der beiden letzten Zeilen nicht von den Erben verklagt werde - Busch hatte es in der "Ich-Form" geschrieben.
Gi., die gleich mal bei Google nachschaut,
und siehe da, die dürfen es schreiben!
luchs35
luchs35
Mitglied

Re: Lebens-Freude
geschrieben von luchs35
als Antwort auf ehemaligesMitglied33 vom 07.09.2014, 17:40:34
Da es nicht zum Reimen passt, schreibe ich mal das, was vor einiger Zeit im Zusammenhang mit Wilhelm Busch und dem Copyright abgelaufen ist.

Wilhelm Busch ist,wie Du und Gudrun richtig feststellten, mehr als 70 Jahre tot. Da sollte eigentlich alles klar sein.

Aber Busch wird immer noch gedruckt und in Buchform herausgegeben. Und da gab es eine gerichtliche Auseinandersetzung betreffs Copyright mit dem Verlag, das heisst, der Verlag beanspruchte deshalb auch die Rechte. Dem schlossen sich auch andere Verlage im Zusammenhang mit anderen mehr als 70 Jahren verstorbenen Autoren an. (u.a. Gebrüder Grimm).

Wie die Geschichte letztendlich entschieden wurde oder ob es überhaupt ein Urteil gegeben hat, weiss ich leider nicht, ich habe es nicht mehr verfolgt,
und das Net ist da auch unklar.

Aber ich frage vorsichtshalber immer die Verlage an, die noch die Werke von länger Verstorbenen drucken. Im Falle Eugen Roth bekam ich unlängst vom Hanserverlag auch die Mailadresse von Dr. M. Roth, seinem Sohn, der das Erbe verwaltet. Allerdings ist Eugen Roth auch noch keine 70 Jahre tot, da ist es klar. Aber eine Genehmingung seines Erbverwalters bringt mich auf die "sichere Seite".

Da es heute leider eine "Abmahnungsindustrie" gibt, bin ich einfach vorsichtig geworden.

Ich denke aber, dass kurze Sprüche nicht gleich Räder rollen lassen, aber wenn es mehr wird, werde ich unruhig. Das ist alles.

LG Luchs
youngster
youngster
Mitglied

Re: Lebens-Freude
geschrieben von youngster
als Antwort auf ehemaligesMitglied33 vom 07.09.2014, 17:40:34
Liebe witta und ihr alle liebe Reimerinnen und Reimer,

nun bin ich mal 8 Tage nicht da gewesen;

und nun kann ich mit Freude lesen;

dass es gibt einen zweiten Teil;

von dieser tollen Reimerei;

und vor allem was ich konnte erblicken;

mit vollem Wohlentzücken;

ihr seid alle noch an Bord;

und führt diesen Thread so lustig fort;

das finde ich prima und finde ich einfach klasse;

so bleiben wir lustig und auch fitt;

bis und die Reimkunst mal entglitt;

nun wünsche ich allen eine schöne neue Woche;

dass wir uns weiter können erfreun;

an diesen schönen Reimerein!


Anzeige