Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Ossi-Pack in den Ossi-Park ?

Aktuelle Themen Ossi-Pack in den Ossi-Park ?

fahrstg.
fahrstg.
Mitglied

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von fahrstg.
als Antwort auf hugo vom 01.02.2008, 12:17:00
Mein lieber Hugo.
Ich bin entsetzt über Deinen verbitterten Beitrag.
Geht es Dir so schlecht,dass Du nach so vielen Jahren
immer noch den Jargon draufhast,der die ersten Jahre nach dem Mauerfall so üblich war.
Ich persönlich verurteile auf das Schärfste den
Wortgebrauch " Ossi oder Wessi ",der damals üblich wurde und noch schlimmer,sogar von den Politikern
u. der Presse benutzt wurde.Wie beschämend von uns Deutschen!!
Wir sollten doch den Umständen dankbar sein,dass unser Vaterland wieder auf so unblutige Weise zusammengeführt werden konnte.
Wir im Westen u.Osten unterlagen unseren jeweiligen
Siegermächten(wurden auch von vielen Anbiedern als
"Befreier" betitelt)und die jeweilige Lebensform
wurde uns aufgestülpt.Während wir als evtl.Kanonenfutter hier im Westen den Wohlstand aufbauen durften,mussten unsere Landsleute im Osten unter schwierigsten Bedingungen ihr tägliches Leben gestalten.
Ich wünschte mir,dass unsere westl.Heuschrecken mit
unseren östl. Gebieten anständiger umgegangen wären.
Aber wir Normalbürger können da nicht viel daran ändern und müssen uns arrangieren.
Also Hugo,ich gebe Dir den dringenden Rat,löse Dich von Deinen finsteren Gedankengängen,denn die machen Dich seelisch krank, und wende Dich erfreulicheren Dingen zu.
Es ist ein gutgemeinter Rat von jemandenden das
3.Reich,die DDR und unseren westl.Wohlstandsstaat
mit allen Sonnen=u.Schattenseiten hat kennengelernt hat.
Mit Verbitterung muss ich sagen,dass ich es traurig finde,dass wir Deutsche keinen Nationalstolz mehr
besitzen u. seit Jahrzehnten schon bei jeder Gelegenheit unser eigenes Nest beschmutzen.
Also,Kopf hoch!


--
fahrstg.
adam
adam
Mitglied

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von adam
als Antwort auf fahrstg. vom 02.02.2008, 10:41:26
Du hast gute Worte gefunden und den richtigen Ton getroffen fahrstg. Irgendwo muß doch der verdammte Strick rumliegen, an dem wir gemeinsam ziehen können!

--

adam
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf hugo vom 01.02.2008, 17:29:10
hugo, meine Erkenntnis bis dato - als unbefangener Beobachter der Szene: Solche Ost-West-Themen werden viel mehr von "Ossis" denn als "Wessis" angefangen. Ich muss also wohl annehmen, dass erstere mit der Vergangenheit schlechter zurande kommen als zweitere.

Generell: Nach einem Krieg ist es üblich, dass die Sieger den Besiegten die Regeln diktieren. Es schleckt wohl keine Geiss weg, dass im Kalten Krieg zwischen Ost- und Westdeutschland ein solcher herrschte. Als dann die Mauer fiel, gab es viele Westler, die ihre Chance erblickten (missbrauchten), aus den "Besiegten" Kapital zu schlagen.

Es kann aber auch keine Geiss wegschlecken, dass viele Ostler die Chance nutzten, sich im Westen - oder dank dem Westen - ein neues Leben aufzubauen, das einen Lebensstandard ermöglicht, den sie im alten Osten nie erreicht hätten.

Ich hoffe, dass nach spätestens 2 Generationen dieses überholte West-Ost-Denken bewältigt worden sein kann.


--
schorsch

Anzeige

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von klaus
als Antwort auf hugo vom 02.02.2008, 10:37:45
@hugo,
"sie kommen von diesen Wahnvorstellungen eben nicht los, wo sie die nur herhaben, wer ihnen diese wohl zugefügt hat, sowas fällt doch nicht vom Himmel,,? "

Endlich mal eine wahre Erkenntnis von dir - Hugo.
Es ist doch schön, wenn du dein Geschriebenes am Ende deiner Ausführungen zum Thema "Hölle Ostdeutschland" auch gleich richtig einstufst.
Glückwunsch.
--
klaus
Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von klaus
als Antwort auf adam vom 02.02.2008, 10:51:46
@adam,
"Irgendwo muß doch der verdammte Strick rumliegen, an dem wir gemeinsam ziehen können!"

Der Strick liegt schon irgendwie rum - aber ob da alle mitziehen, glaube ich nicht.
Es wird auch immer wieder Kandidaten geben, die es zu ihrem Lebensziel gemacht haben, diesen Strick mit scharfer Schere durchzuschneiden.
Diese Leute haben ihre eigenen Stricke und die sind nicht zum ZIEHEN, sondern zum ZUZIEHEN !

--
klaus
hafel
hafel
Mitglied

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von hafel
als Antwort auf fahrstg. vom 02.02.2008, 10:41:26
Ich denke nicht, dass es Hugo wirtschaftlich schlecht geht. Auch glaube ich nicht, wie Karl den Eindruck hat, dass Hugo von seinen Kritikern als „Feind“ angesehen wird.

Hugo geht es bestimmt den Umständen entsprechend gut, er wird nicht an den Suppenküchen stehen. Wenn sich hier viele an Hugos „Jammertaktik“ reiben, so ist es seine provokante Art seine politischen Weltanschauung hier so zu vertreten. In anderen Themen finde ich Hugo z.B. sehr witzig (witzig im Sinne intelligent lustig). Das „Problem Hugo“ ist meines Ermessens ein psychologisches Problem. Hugo sieht in seiner „Robin -Hood-Art“ um sich herum die Armut und Notstände, die ja niemand weg diskutieren kann. Der durch den Strukturwandel der Wende und die Reformen gestrauchelten Menschen. Die gibt es aber überall und nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern. Durch sein bisheriges Leben in der DDR, wo es nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht zur Arbeit gab, wo alle möglichen sozialen Dinge durch den Staat abgefedert waren, fällt es ihm einfach für eine „Umschaltung“ schwer, dass jetzt andere Marktregeln gelten. Ich denke, dass niemand der Mitdiskutanten diese negativen Probleme übersieht, sie sind ja auch in ganz Deutschland an zu treffen.. Was mich persönlich bei der Diskussion stört, ist a) dass eben Hugo nicht neutral schaut, dass es ebenso in den neuen Bundesländern Gebiete gibt, wo es den Menschen vielfach besser geht als in den alten Ländern. Das ist unbestreitbar, ich habe viele Verbindungen nach Sachsen und Thüringen. Und es ist auch gut so. Hugo spricht von „Ossis“ und will der Masse einreden, dass es NUR den Menschen in den neuen Bundesländern schlecht geht. Das ist schlicht falsch.
Zum Weiteren b) benutzt dann Hugo, um seine Jammertaktik durch zu setzen, unfaire Mittel.
Er mag ja eine „sozialistische Grundeinstellung“ haben, das sei ihm unbenommen. Auch stört mich weniger, dass er ALLE Politiker der Bürgerlichen Parteien des „Verrates am Volk“ anklagt. Das sind nun mal die Positionen von Linken aus der „extremerer Ecke“. Was mich stört ist die Art der Diskussion, nur auf die Dinge einzugehen, die in seiner „sozialistischen Linie“ liegen und andere Argumente zu ignorieren. Das macht es für viele Schwierig. Ein Feindbild zu Hugo sehe ich deshalb aber nicht.

Hugo und Andere müssen sich eben daran gewöhnen, dass dieses Forum keine linke Parteizentrale ist.... auch wenn es von einigen gerne so gesehen wird. Hier schreiben auch Menschen, die das Leben aus allen Facetten erleben MUSSTEN. Hugo würde gut tun, sich aus dieser „Mitleidstour“ zu lösen, denn (Zitat G.B. Shaw): „Mitleid ist der Straßenkehrer des Elends“.

--
hafel

Anzeige

hugo
hugo
Mitglied

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von hugo
als Antwort auf fahrstg. vom 02.02.2008, 10:41:26
oho lieber fahrstg. (komischer Nick, ist das eine Abkürzung für Bahnsteig Nummer sowieso ?? )

Also, eigentlich wollt ich gerade zum Strand -(mal sehen was der Sturm so angeschwemmt hat *g*) aber Dein Beitrag macht mir Sorgen,,da will ich Dich mal nicht warten lassen sonst kommst Du mir -und andere- auf noch mehr abwegige Gedanken,,

Nee fahrstg. der hugo ist weder verbittert noch verbiestert, dem geht es persönlich und privat saugut.

Auch wenns Dich verwundert, das reicht ihm aber nicht aus um auch selbstzufrieden mit sich und der Welt zu sein.

Da ich eben auch die DDR zur Genüge und bis zum Überdruss erlebt und durchlebt habe, mit allen Hochs und Tiefs (ja da guckste richtig -auch die Hochs will ich niemals abstreiten-) ha ich mir angewöhnt die Augen offen zu halten und zu gucken was um mich herum alles so passiert,,
,und da ist eben -und besonders bei mir hier- im nördlichsten Osten noch sehr viel unschönes, Schlimmes Verbesserungswürdiges zu sehen.

Ja und wenn hugo das nicht anspricht, dann spricht das hier Keiner an, wer solls den tun ?? Von den Wessis oder den Sachsen oder den Hessen kann ich das nicht verlangen, die können die Details gar nicht sehen, haben z.T völlig andere Sichtweisen, Umfelder, Ausblicken, Hintergründe, Vergangenheit usw,,,

Ich behaupte doch gar nicht das meine Sichtweise die Einzige, die Unantastbare ist aber dafür sind wir ja hier versammelt in einem Forum um uns austauschen zu können, uns gegenseitig Tipps und Trends und Hinweise und Erfahrungen und Ansichten Meinungen anzuvertrauen,,,,

und nun mal extra für Dich ein paar Worte: Es hat sich im Laufe der Zeit hier so eine Art Sportlicher Disziplin herauskristallisiert, den rechthaberisch erscheinenden hugo der teils satirisch übertrieben (also teils weinerlich und teils angeberisch usw)seine Sicht der Dinge hier in Worte fasst, ein wenig den bei Ihm dominierenden Ostwind aus den Segeln zu nehmen.

Das hat fast schon sportlichen Charakter angenommen und sicher wären einige Mitdiskutanten gehörig enttäuscht und gelangweilt, wenn der hugo plötzlich völlig geläutert und gewendet alles Neue und Jetzige, was in einen BRD-Rahmen passt, als positiv, gutartig, unantastbar verteidigen und alles Ehemalige auf Teufel komm raus in Grund und Boden stampfen würde,,,
Keiner würde ihm glauben,,,das kannste mir unbesehen abnehmen,, *g*

naja und der Ehrgeiz einiger Mitdiskutanten ist es, dem "lieben hugo" hin und wieder mal die eigene Richtung, die eigenen Maßstäbe, das Andere Denken, unter seine Nase zu halten,,,,und davon -ja, auch davon lebt so ein Forum,,auch das kannste mir glauben,, das inspiriert natürlich,,,


Also mach Dir keine Sorgen, stell Deine Fragen und Thesen weiterhin hier mit ein und beteilige dich mit deinem sicher umfangreichen Wissen und Erfahrungen, davon haben wir alle etwas,,(es wird hier ja nicht nur tierisch ernst gestritten aber auch nicht NUR oberflächlich rumgeblödelt )


ps: stammt der Spruch von Dir ??
:Herr,lass uns hungern, dann und wann,
denn sattsein, das macht träge;
gib uns Feinde, Mann um Mann,
denn kämpfen macht die Geister rege! ?
ich denke das passt irgendwie auch hierher und auch wieder nicht, Er ist ein Zwitter zwischen fromm und sehr rechtslastig,,, ich denk noch drüber nach *g*

ps2: hafel, danke für Deinen Beitrag,,ich glaube wir haben zu gleicher Zeit fast das Gleiche gedacht und geschrieben, nur ich hab zwischendurch noch Spaghetti gegessen und erst danach geentert, sonnst hätte mein Beitrag vor Deinem gestanden. *g*

hugo
mulde1
mulde1
Mitglied

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von mulde1
als Antwort auf klaus vom 02.02.2008, 11:26:39
Warum will man sich nie richtig mit den Argumenten
vom Hugo auseinandersetzen!
Was ist da persönlich gesehen so gefährlich dran?
Er schildert im Grunde nur das was im sogenannten
"Goldenen Westen" seid unendlichen Zeiten gang und
gäbe!
Nur unsere "westlichen Mitbürger" sehen ascheinend
den Wald vor lauter Bäumen nicht!
Er schreibt da was von sozial Kleiderkammer - von Suppenküche und und ...........!
Geht doch mal durch eure eigne engere Umgebung
Da findet ihr das doch genauso!
Nur wir Senioren , dazu zähle ich mich auch, sind im
wesentlichen sozial in Ost wie West abgesichert, durch unsere guten Chancen der Bildung - der Berufsausbildung
wenig arbeitslose Zeiten !
jeder von uns hat in den vergangenen Jahren seine
"Lebensnische gefunden" und betrachtet genau aus dieser
Sicht/ Zeit sein heutiges tägliches Leben!
Der eine musste für seine Weiterbildung enormes kapital
aufwenden weil der Staat es nicht bezahlen wollte.
Der Andere kommt wenn die geistigen Voraussetzungen vorhanden waren die volle Unterstützung des Staates erwarten!
Beide aber betrachten nun aber die vergangenheit genau
aus dieser Blickrichtung.
Ich selber sage ja auch bin genau zum richtigen Zeitpunkt "Rentner geworden"
Und leiste mir dieses und jenes was ich vorher nicht konnte/ durfte dennoch hatte ich keinen Grund den Staat
zu hassen- der mir eine soziale Sicherheit gewährte-
nur das will ja niemand hören oder wissen.
Selbst der mich oder Hugo hier kritisiert hat nicht den Mut so zu den Machenschaften eines Herrn Schäuble
auf die Strasse zu gehen nur nicht sich selbst in die
politischen Querelen einbringen!
as kommt dem Spruch sehr nahe Kamerad schiess Du- ich hol derweil Verpflegung !
Dem Klaus ins Stammbuch möchte ich schreiben
er ist ein Opportunist reinsten Wassers
Als Lehrer hat er eine gute Ausbildung genossen und in seiner Präambel in seiner Abschlussarbeit hat doch
dokumentiert seine einstellung zu Staat und Sozialismus
aber plötzlich schämt man sich dessen"
Wo er doch eine ähnliche Bildungseinrichtung wie der so
gehasste Hugo freiwillig duchlaufen ist!
Das ist nur ein beispiel nicht unbedingt ein gutes
Frage dazu wo haben die Menschen nur den Mut zur
Wahrheit verloren?

--
mulde
hafel
hafel
Mitglied

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von hafel
als Antwort auf mulde1 vom 02.02.2008, 12:04:24
@ Mulde: Warum will man sich nie richtig mit den Argumenten
vom Hugo auseinandersetzen!


Das ist doch ganz einfach. Wenn man Hugos Argumente widerlegt, verscheiert, vertuscht er oder geht darauf nicht mehr ein. Eine typisch linke Diskussionsart. Du magst das vermutlichz nicht merken.
--
hafel
gutgelaunt
gutgelaunt
Mitglied

Re: Ossi-Pack in den Ossi-Park ?
geschrieben von gutgelaunt
als Antwort auf mulde1 vom 02.02.2008, 12:04:24
Warum will man sich nie richtig mit den Argumenten
vom Hugo auseinandersetzen!


na´Mulde, kann man sich denn auseinandersetzen mit einem "Möchtegern-Satiriker",der fast nur ausschließlich EINE Richtung sieht?
Wer nur Spass an "Üerzeichnung" bestimmter Sachverhalter hat,aber selten den Versuch unternimmt in Gänze ein Problem sachlich zu erörtern, der muss sich irgendwann gefallen lassen als "Don Quichote im St" angesehen zu werden...)


gutgelaunt

Anzeige