Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Vergewaltigungen in Indien!

Aktuelle Themen Vergewaltigungen in Indien!

Elisabet
Elisabet
Mitglied

Re: Vergewaltigungen in Indien!
geschrieben von Elisabet
als Antwort auf Drachenmutter vom 04.04.2013, 09:35:36
Für mein Empfinden ist Nasti eine sensible Person, mit medialer Veranlagung.Für so einen Menschen ist es immer eine Gratwanderung auf Messers Schneide.Wer das Gesetz der Resonanz beachtet,der weiss, alles was der Mensch aus der Gefühls-und Gedankenwelt aussendet,das zieht er auch wieder an,was sich Bei einem medial veranlagten Menschen intensiver bemerkbar macht.Sie erfährt intensiver ihre gespeicherten Erlebnisse im Unterbewußtsein,handelt dadurch auch intensiver.
Dennoch steht es keinen Menschen zu darüber zu urteilen, weil bei Jedem von uns das gleiche abläuft.Unser aller Denken und Handeln werden von dem gesteuert,was wir gespeichert haben von klein auf.
Ich müßte Nasti den Herzensrat geben,wenn sie mich darum fragen würde: Üben ,im Herzen zu verzeihen (nicht im Kopf)demjenigen der mir körperlich oder seelisch geschadet hat.Genauso um Verzeihung bitten über mein Fehlverhalten,denn auch Gedanken und Worte beinhalten dementsprechende Energien.
Was Nasti hier von sich gibt hochemotional mag schockierend für viele sein.Mir erscheinen sie als sehr laute Hilfeschreie von ihr. Ihre Bilder beeindrucken mich gar nicht, im Gegenteil, ich habe nicht den Bedarf in diese näher einzutauchen, weil ich in diese Ausstrahlung nich eintauchen mag.
Ich bitte den Webmaster darum diese Extremberichte hinter "verschlossene Tür "zu transportieren,weil ich glaube viele Leser würden das abstoßend empfinden.
digi
digi
Mitglied

Re: Vergewaltigungen in Indien!
geschrieben von digi
als Antwort auf Drachenmutter vom 04.04.2013, 09:35:36
Zu Nasti, wenn ich mal einen Beitrag dazu leiste...

Nasti kommt aus einem ziemlich anderen Kulturkreis, den wir keinesfalls mit dem unserigen vergleichen können.
Für sie läuft die Welt anders, anders als wir es uns vorstellen.
Gerade Frauen aus diesen Ländern haben es gelernt, sich durchbeissen zu müssen, uU auch mit rabiaten Methoden.
Zudem spricht sie kein fließenendes Deutsch.
Sie versucht es so gut es geht mit der Sprache und mit der Satzstellung.
Und das klappt -wenn ich sie lese- auch hervorragend.
Ich wollte, mein Slowakisch oder Ungarisch wäre so gut.

Aber Menschen aus diesem anderen Kulturkreis verachten keinesfalls Menschen.
Ihr werdet es nicht glauben, aber sie achten Menschen weitaus mehr als die westliche Kultur.
Hier habe ich nämlich oft genug den Eindruck, dass mit besonderen Augen auf politische Korrektheit anderer geachtet wird; selbst das Thema aber nicht so genau und herzlich für sich selber genommen wird.

Der Gründe für die menschlichere östliche Kultur sind mehrere; einer davon ist, dass diese Menschen von jeher gewohnt (gezwungen?) sind, zusammenzuhalten - um zu 'überleben'. Dieser Zusammenhalt ist weitaus stärker als im 'rauhen Westen'. Das baut Toleranz auf; und nicht jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt. Allerdings wird auch Klartext gesprochen. Eine Eigenschaft, die unserem Kultukreis mittlerweile doch abgeht; 'dank' der Aufmerksamkeit der Sittenwächter oder Blockwarte.

Demnach konnte ich bei ihren Schreiben noch keine bösartige Beschimpfung anderer feststellen.
Die Ausdrucksweise ist derbe, was total ok ist.
Aber schreibe mal einen Beitrag auf Slowakisch oder Ungarisch.
Was da an 'Gehoppel' rauskommen mag? ...

Woher ich diese anderen Kulturkreise kenne, um hier die Große Lippe zu riskieren?
Ich war lange Jahre dort, und ich war mal mit einer Slowakin verheiratet, und wir haben zwei Kinder.
Wenn also einer die Konditionen kennt, dann glaube ich, dass ich das sehr genau beurteilen kann.

Also - ein wenig Toleranz wäre angebracht.
Was hier jetzt nämlich abläuft, ist keinesfalls angebracht.
Nämlich eine Hetzjagd auf Nasti wegen angeblicher dösiger Aussagen, die man ihr jetzt als Hetze in das Geschriebene hineinlegt, krampfhaft anklebt.

Pfui Deibel, kann ich da nur sagen.
Wenn das keine Hetze auf Ausländer ist, was ist es dann?
Ich darf mich schämen für meine Landsleute.
karl
karl
Administrator

Re: Vergewaltigungen in Indien!
geschrieben von karl
als Antwort auf Elisabet vom 04.04.2013, 10:16:58
@ Elisbeth u. a.,

dieses Thema war von Anfang an nach meiner Erfahrung gefährdet zu kippen von der berechtigten Empörung über brutale Verbrechen in Schuldzuweisungen der rassistischen Art nach dem Motto, dort ja, hier nein.

Nastis Sozialisation ist anders als diejenige der meisten hier, sie ist nicht mit der Sensibilisierung gegenüber rassistischen Äußerungen aufgewachsen wie die Nachkriegsgeneration in Deutschland. Ich kann die Proteste gegen ihre Äußerungen nicht nur verstehen, ich habe sie initiiert. Ich schrieb, ich fände sie unerträglich!

Verstehen heißt nicht entschuldigen. Künstlerisch empfindsam sein, ist kein Freibrief seine Worte nicht zu bedenken.

Ich schließe jetzt diesen Thread als Webmaster, verschieben in einen "unsichtbaren Bereich" wie gewünscht, kann ich ihn leider nicht. Ich könnte ihn löschen, aber das fände ich auch nicht richtig. Gut finde ich, dass angesprochen wurde, was wichtig ist, sowohl was den Schutz der Frauen betrifft wie der Protest gegen rassistische Sprüche.

Karl

Anzeige


Anzeige