Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Vergewaltigungen in Indien!

Aktuelle Themen Vergewaltigungen in Indien!

olga64
olga64
Mitglied

Re: Vergewaltigungen in Indien!
geschrieben von olga64
als Antwort auf Medea vom 03.04.2013, 14:26:12
Medea - wie wir am grausamen Beispiel Brasilien sehen, werden nach wie vor Frauen von Männern vergewaltigt - auch in Deutschland, weltweit. Es gibt immer noch Männer,die Frauen als ihr Eigentum betrachten und als Mittel, sich abzureagieren. Ich befürchte, dass dies nicht änderbar sein wird und auch nicht länderspezifisch ist und auch nicht unbedingt mit der Religion zu tun hat, die in einem Land praktiziert wird.
Wichtig ist sicher, schon kleine MÄdchen kämpferisch und mutig zu erziehen - keinesfalls zu duldsamen GEschöpfen heranzuziehen. Diese mutigen Frauen geben es dann ihrerseits auch wieder in diesem Sinne an ihre Kinder weiter. Vielleicht kann dies etwas helfen - aber sicher nicht 100%ig. Oft sind es ja gerade Frauen, die ihren GEschlechtsgenossinnen nach solchen einem dramatischen ERlebnis auch noch unterstellen, sie hätten die provoziert oder durch seltsame Beiträge - wie leider auch hier - diese Dramatik negieren.

Ich habe Indien einige Woche bereist (vor Jahrzehnten). Ein Urlaub war dies nicht ,da ich auch mit dem Zug unterwegs war - für mich war diese Reise unvergesslich. Aber ich liebe sowieso andere Welten und bin auf diese immer schon neugierig gewesen und habe es auch nie bereut. Sicher ist Indien ein hartes ERlebnis - hier treffen arm und reich gnadenlos aufeinander - aber in so wenigen Wochen wie bei mir gelingt natürlich nur ein kleiner Einblick und BEstätigung der Tatsache, dass z.B. arm und reich auch in hohem Umfange in so zivilisierten Ländern wie z.B. den USA an jeder Stücke zu erkennen ist. Olga
Edita
Edita
Mitglied

Re: Vergewaltigungen in Indien!
geschrieben von Edita
als Antwort auf olga64 vom 03.04.2013, 16:22:20
Liebe Olga,

es geht nicht darum, daß irgendwo auf der Welt, jeden Tag und zu jeder Stunde, Frauen und Mädchen vergewaltigt und umgebracht werden, sondern, daß sie umgebracht werden, nur weil sie Frauen und Mädchen sind!

Edita
Medea
Medea
Mitglied

Re: Vergewaltigungen in Indien!
geschrieben von Medea
als Antwort auf olga64 vom 03.04.2013, 16:22:20
Alles richtig was Sie schreiben liebe Olga,
dennoch: weder in Brasilien noch in den USA ist eine Frau oder ein
Mädchern so wenig wert und wird so gering geschätzt wie in Indien.

Vor nicht gar zu langer Zeit war im Fernsehen eine ehemalige
deutsche Lehrerin zu sehen, die für ihr bereits seit vielen Jahren
bestehendes Frauen-Hilfsprojekt um Spenden warb.
Die Frauen des Dorfes mußten sich zum Gebären in den Kuhstall zwischen
die Misthaufen verziehen, unglaubliche hygienische Zustände, hohe
Sterblichkeitsrate bei den Müttern und Neugeborenen und auch dort wurden
die Mädchen in den meisten Fällen gleich nach der Geburt "entsorgt".

Das Gros amerikanischer und brasilianischer Frauen ist sehr selbstbewußt und weiß sich zu behaupten, das kann von der Inderin generell nicht gesagt werden, es sei denn, sie gehört einer Elitekaste an.

Der Artikel (Link von Mart eingesetzt) schildert die ganze Tragödie.

Medea.

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Vergewaltigungen in Indien!
geschrieben von olga64
als Antwort auf Medea vom 03.04.2013, 16:53:58
Auch Brasilien ist eine Macho-GEsellschaft - sehr hübsche Frauen sind Beiwerk für Männer, die es sich leisten können. Und die anderen nehmen sich das, was sie wollen - auch auf dem WEge der Vergewaltigung. Und dies geschieht leider auch in anderen Ländern, die wir nicht mehr als reine Macho-Gesellschaften bezeichnen würden. Wenn die Söhne von ihren Müttern (und ein wenig auch von den Vätern) zu solchen Machos erzogen und ihnen keine Grenzen gesetzt wurden, werden sie immer so weitermachen.
Jede Frau auf der ganzen Welt läuft Gefahr, von 8 - 80 ein- oder mehrmals im Leben vergewaltigt zu werden; oft von Fremden, sehr oft innerhalb der Familien. Das ist die Tragik. Und wenn noch kriegerische Aktivitäten mitspielen, gehört es nach wie vor "zum schlechten Ton",dass Frauen als Trophäen genommen werden - hier hat sich nie etwas geändert. Olga
Re: Vergewaltigungen in Indien!
geschrieben von meli
als Antwort auf Edita vom 03.04.2013, 16:42:32
Auf den Punkt gebracht Edita.

Indien ist wirklich herausragend, was die Brutalität Frauen und weiblichen Kindern gegenüber betrifft.

Sie haben keinen Schutz. Die Welt hat bisher zugesehen und die Augen verschlossen.

Ich hoffe sehr, dass jetzt ein Stein ins Rollen gebracht ist.

Meli
olga64
olga64
Mitglied

Re: Vergewaltigungen in Indien!
geschrieben von olga64
als Antwort auf meli vom 03.04.2013, 17:31:58
Sie haben keinen Schutz. Die Welt hat bisher zugesehen und die Augen verschlossen.

Ich hoffe sehr, dass jetzt ein Stein ins Rollen gebracht ist.

Meli
geschrieben von meli


Das stimmt alles, Meli. Aber wenn Sie "die Welt" anklagen -das sind wir alle - was haben z.B. Sie getan, bzw. werden Sie tun, "damit der Stein ins Rollen" gebracht wird? Ich befürchte, dass schon in wenigen Wochen niemand mehr darüber sprechen oder schreiben wird und alles so weitergeht, wie bisher. Letztendlich müssen die InderInnen in ihrem Land aufräumen. Es ist sicher wenig hilfreich, wenn westliche PolitikerInnen das in ihre Sonntagsreden einbauen (was sie tun werden) oder FeministInnen weltweit dorthin reisen. Wäre eine gute Geste, dürfte aber leider nicht viel bringen. Die GEsellschaft muss dort geändert werden und wie schwer dies ist, wissen auch wir deutsche Frauen; auch bei uns ist der emanzipatorische Prozess nach wie vor nicht abgeschlossen. Olga

Anzeige

nasti
nasti
Mitglied

Re: Vergewaltigungen in Indien!
geschrieben von nasti
als Antwort auf Medea vom 03.04.2013, 14:26:12
Hi Medea

gerade lese Deine Worte ...."übersteigt meine Vorstellungskraft, es läuft
mir kalt den Rücken hinunter...."

Jeder reagiert anders. Ich erzählte in Restaurant wo wir eine Versammlung bei großem Tisch hatten, wie ich 6 Indische Männer KO niedertreten und erwürgen könnte wenn ich nervös werde, ich bekomme einen Energien und Kraft Schubs. /War gerade frisch die Vergewaltigung Nachricht./
Mein Kollege hatte große Augen gemacht, er sah wie ich wirklich nervös ward dabei. Ich garantiere, mit mir ging sowas nicht. Als junge Studentin bei einem Vergewaltuigungs Versuch biß ich einem die Pulsader durch. Ich hatte noch meine eigene und gesunde Zähne Einem Exhibitionisten bedrohte ich mit Messer, 2 echte große und muskulöse gesuchte Gängster schlug ich zu Flucht, und zw.
In Indien geborene wäre ich für die Macho Männer eine lebensbedrohliche Gefahr , bei mir erzeugt Gewalt noch grössere Gewalt und ich sehe rot. Ist mir absolut egal ob ich dabei umkomme oder nicht, ich schlage zu....
Eigentlich habe ich nur in Film ein fesche Inder gesehen. Die Frauen sind hübsch und sollten für die hässlische indische Männer noch MITGIFT bringen, oh wea, GIFT--aber genügend
Was mich so störrt an indische männern. Sie haben so Tschokoladenpuding Gesichter ohne Bart. Brrrrrr...
Die echte Hilfe für die schöne indische Mädchen wäre Sie freigeben für die nordische Länder wo Sie endlich echte schöne großgewachsene blonde Männer sehen und lieben könnten.....

Nasti
karl
karl
Administrator

Re: Vergewaltigungen in Indien!
geschrieben von karl
als Antwort auf nasti vom 03.04.2013, 18:28:21
@ nasti,

ich respektiere Dich als Malerin, aber Deine dummen rassistischen Sprüche sind unerträglich. karl
nasti
nasti
Mitglied

Re: Vergewaltigungen in Indien!
geschrieben von nasti
als Antwort auf karl vom 03.04.2013, 21:07:07
Hallo Karl

Rassismus und ich???? Jetzt läuft
mir kalt den Rücken hinunter...."

Weit entfernt ist von mir rassismus. Es ist eine visuelle Wahrnemung und eine Antipathie gegen die gebräuche wenn eine Mädchen muss MITGIFT in die Ehe bringen. Die Geschmäcke sind verschieden, ich bevorzuge eher germanische und slawische Männer Typen, wundere mich darüber das die Frauen es mitmachen. Nach meiner Meinung nach sind die indische Männer nicht wert einem Mitgift , Sie sollen froh sein wenn Sie überhaupt eine Frau bekommen. Das habe ich gemeint. Aber kein rassismus.
karl
karl
Administrator

geht es noch pauschaler?
geschrieben von karl
als Antwort auf nasti vom 03.04.2013, 21:55:25
q.e.d. karl

Anzeige