Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?

Aktuelle Themen WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?

heide †
heide †
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von heide †
als Antwort auf astrid vom 11.08.2008, 23:26:41
Tja Astrid, sich einen Hund zu halten, ist halt mit einem gewissen Luxus verbunden. Und für Luxus musste halt selbst aufkommen.
--
heide
astrid
astrid
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von astrid
als Antwort auf rolf † vom 11.08.2008, 23:29:47
Hallo Rolf,
da siehst Du mal wieder,wie ungerecht es zu geht.
Stimmt,auch bei uns bekommen die Pferdehalter extra
Reitwege.
Pferdeäpfelsteuer vielleicht einführen??? )

Lieben Gruß,Astrid
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von rolf †
als Antwort auf astrid vom 11.08.2008, 23:34:06
nein, Hundesteuer abschaffen.
--
rolf

Anzeige

astrid
astrid
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von astrid
als Antwort auf susannchen vom 11.08.2008, 23:33:08
Susannchen ich jammere nicht,nur Reiter brauchen halt nichts zahlen und wegräumen,das ist TATSACHE.


@ Rolf ja,werde Minister,ich wähle Dich dann sofort,grins.

Lieben Gruß,Astrid
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von susannchen
als Antwort auf rolf † vom 11.08.2008, 23:29:47
Pferde werden seit anno als Nutztier angesehen, unterliegen somit keiner Steuer.

Pferde die dem Reiten oder dem Reitsport(die übrigens sehr deutlich in der Minderzahl zu Hunden sind) dienen, müssen eine Haftpflicht Versicherung abschliessen, die ist erheblich teurer als eine Hundesteuer.
Reiter müssen sehr wohl wegräumen!
--
susannchen
wolfgang38
wolfgang38
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von wolfgang38
als Antwort auf susannchen vom 11.08.2008, 23:33:08
Zitat: Ich muss über 200€ GEZ im Jahr zahlen, das Programm gefällt mir aber nicht, was kann ich tun?

Susannchen, einfach abmelden! Wenn dir das Programm eh nicht gefällt, brauchst du ja auch keinen Fernseher und kein Radio.

Dann brauchst du auch nichts zu bezahlen.
--
Gruß Wolfgang

Anzeige

susannchen
susannchen
Mitglied

Re: OFF TOPIC
geschrieben von susannchen
als Antwort auf wolfgang38 vom 11.08.2008, 23:55:13
Lach, recht hast du ja, ich würde aber gerne nur die privaten schauen, dazu muss ich aber trotzdem GEZ zahlen, selbst wenn ich die öffentlich rechtlichen sperren lassen würde.(Beispiel, nicht ernst gemeint)

Zudem muss ich nach dem abmelden die Geräte im Keller verstauen wo kein Stromanschluss vorhanden sein darf!

Also was tue ich, ich zahle zähneknirschend diese Willkür.
--
susannchen
wolfgang38
wolfgang38
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von wolfgang38
als Antwort auf susannchen vom 11.08.2008, 23:41:27
Zitat: Pferde werden seit anno als Nutztier angesehen, unterliegen somit keiner Steuer.

Pferde die dem Reiten oder dem Reitsport(die übrigens sehr deutlich in der Minderzahl zu Hunden sind) dienen, müssen eine Haftpflicht Versicherung abschliessen, die ist erheblich teurer als eine Hundesteuer.
Reiter müssen sehr wohl wegräumen!

1. Pferde, die auf der Weide oder im Stall stehen und ab und zu mal ausgeritten werden, sind nicht nützlicher als ein normaler Hund.

2. Eine Haftpflichtversicherung kannst du wohl nicht mit einer Steuer vergleichen. Auch Hunde brauchen ab einer gewissen Größe eine eigene Haftpflichtversicherung zusätzlich zur Steuer und müssen obendrein noch gechipt und amtlich registriert werden.

3. Reiter MÜSSTEN sehr wohl wegräumen. Hast du schon mal einen getroffen, der das wirklich tut?
Ein Pferdehaufen ist oft größer als zehn Hundehaufen.
--
wolfgang
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von susannchen
als Antwort auf wolfgang38 vom 12.08.2008, 00:03:39
1. Ich bezog mich auf die Gesetzgebung von anno dazumal!(die heute noch gültig ist)
2. Sollte das kein Vergleich sein, sondern ging es um Kosten.
3. Wenn es keiner tut, ist es was anderes, sie müssen es aber, auch viele Hundehalter tun es nicht!
--
susannchen
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: WAS IST LOS IN DEUTSCHLAND ?
geschrieben von eleonore
als Antwort auf wolfgang38 vom 12.08.2008, 00:03:39
die wahrscheinlichkeit auf die strasse oder in eine park in pferdeäppel zu treten, in gegensatz zu hundehaufen,ist doch erheblich gering.
zumal pferdeäppel auch nicht so bestialisch stinken wie hundescheisse.

jede verantwortungs bewusster pferdehalter kümmert sich um ihre weide, und kratzt die äppel regelmässig weg.
wobei förster nicht schimpfen, wenn gäule auf waldreitwege äppeln, da pferdeäppel ein gute dünger sind.

ich persönlich finde es nicht so prickelnd, wenn ich irgendwo hier in berlin draussen sitze, und ein hund umweit des restaurants hinkackt.
es ist schlimmer von geruch her, als zigaretten rauch :o)

in karlsruhe gibt es ausgewiesene hundeplätze mit kacktütenautomaten, wohlgemerkt die tüten sind kostenfrei!!!!,aber die wurden kaum bis gar nicht benutzt.

aber zu thema:

mich würde brennend interessieren, was sonnenstern für ein problem mit homosexuelle hat?
es ist nicht zum ertsemal, dass sie auf die rumhackt.




--
eleonore

Anzeige