Computerhilfe (PC-Abteilung) Dropbox im Internet

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Dropbox im Internet
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf murasaki vom 20.11.2012, 23:56:59
vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich habe mit Tinypic jetzt zwar die Aufnahme verkleinern können, aber nicht kleiner als so (640 X 480):


Bei TinyPic wird dir doch auch ein Thumpnail (Briefmarkengröße ) angeboten. Darauf klickst du mit rechts! und wählst "Grafik anzeigen" (oder "Grafikadresse kopieren"). Daraufhin kopierst du aus der Adresszeile die Adresse und setzt diese dann mit geklammert und wie oben beschrieben in eine ganz normalen Link-Beschreibung ein. Dann kannst du jede Größe (bis der Monitor zerplatzt) hier im Forum zeigen.

Deine Oldtimer-Diashow hat mir gut gefallen. Habe mir einen großen Wagen mit Weißwandreifen ausgesucht und einen kleinen (RV-A 56) mit Speichenrädern.

Der Cord 812 SC mit Kompressor und Schaltautomatik aus dem Jahr 1937 ist schon verkauft . Das Dings wird vermutlich mit Gold aufgewogen. Der Besitzer hat aufgepasst, das die Knirpse nicht zu nahe kamen. Du kannst dir aber aus diesen Serien was aussuchen:
Traktorentreffen in Ehingen 2011 oder auch hier und auch zum Grand Racing in Diessenhofen Bei letzterem Event kam es nicht darauf an wer der Schnellste ist, sondern nur zu zeigen was man besitzt. Ich war das erste Mal dort und bekam den Mund nicht mehr zu. Selbst der schwere Achsschaden zum Schluss wurde mit einem besorgten Lächeln quittiert. Er ist das nächste Jahr bestimmt wieder dabei.

Wer behauptet in Hinterwaldhofen und Umgebung sei nix los ist auf dem Holzweg.
Jetzt habe ich eine richtige Kamera von Sony und nicht nur eine Box zu 50 Eus von Aiptek. Ihr werdet also noch öfter etwas ähnliches zusehen bekommen.
murasaki
murasaki
Mitglied

Re: Dropbox im Internet
geschrieben von murasaki
als Antwort auf hinterwaeldler vom 21.11.2012, 02:33:48
Hallo hinterwaeldler,

bei Euch ist ja wirklich was los. Ganz tolle Aufnahmen, die Du gemacht und zusammengestellt hast. Ich fahre übrigens einen PT Cruiser (Cabrio), weil er auch etwas nostalgisch angehaucht ist. Leider ist der letzte PT C 2010 vom Band gelaufen. Es war zwar die Rede davon, ihn nochmal neu zu produzieren, aber - wie so oft - nix Genaues weiß man nicht.

Die Option "Briefmarkengröße" gibt es bei mir nicht. Auch nicht mit der rechten Maustaste. Kann aber auch sein, dass ich einfach zu deppert bin.

So sieht es bei mir aus:



Wenn ich einen Haken bei "extra klein" setze, bleiben trotzdem die entsprechenden Größen oben gewählt.

murasaki
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Dropbox im Internet
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf murasaki vom 21.11.2012, 13:16:15
Das stimmt aber so nicht. Du solltest in dein Account gehen. Bei mir sieht das dann so aus: http://tinypic.com/3ia38wsy Jedes der kleinen Bildchen hat auch eine eigene Adresse und die war gemeint.

Klickst du dort ein Bild an, werden dir auch alle Adressdaten gezeigt.

Im übrigen kannst du Pics OFFLINE viel effektiver verkleinern und es geht dann auch schneller mit dem Upload. Den aktuellen PictureResizer findest du bei http://imageresizer.codeplex.com/ Nach der Installation klinkt er sich in das Kontextmenü ein und wird immer dann angezeigt, sobald du mit der Maus ein Bild mit rechts anklickst.

Meine Mutter sagte immer: "Probieren geht über studieren" und hatte damit wohl recht.

Anzeige

miagret
miagret
Mitglied

Re: Dropbox im Internet
geschrieben von miagret
als Antwort auf hinterwaeldler vom 21.11.2012, 20:58:03

Ich hatte mir "Dropbox" heruntergeladen und wollte einen Videoclip mit ca 500 MB versenden. (Hat länger als eine Stunde gedauert.) Der Empfänger teilte mir anschließend folgendes mit:
Bei Dropbox soll es sich um einen US-amerikanischen Anbieter des umstrittenen "Cloud Computing" handeln. Von der Anwendung dieser Computertechnik wird von Kritikern abgeraten, weil die Anbieter nicht immer die gebotene Seriosität im Umgang mit Daten walten lassen.
Ist das bekannt?
karl
karl
Administrator

Re: Dropbox im Internet
geschrieben von karl
als Antwort auf miagret vom 21.11.2012, 21:53:09
Das Cloud Computing ist nicht mehr umstritten, sondern der Trend überhaupt derzeit. Es gab bei Dropbox in der Vergangenheit Datenpannen, aber diese waren nicht auf Unseriösität, sondern auf Fehler zurückzuführen und wurden abgestellt.

Karl
murasaki
murasaki
Mitglied

Re: Dropbox im Internet
geschrieben von murasaki
als Antwort auf hinterwaeldler vom 21.11.2012, 20:58:03
@ hinterwaeldler,

ich versuche, mich am Wochenende nochmals durchzuwurschteln, dann habe ich mehr Ruhe. Nochmals herzlichen Dank für Deine Hilfe.

murasaki

Anzeige

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Dropbox im Internet
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf miagret vom 21.11.2012, 21:53:09
Von der Anwendung dieser Computertechnik wird von Kritikern abgeraten, weil die Anbieter nicht immer die gebotene Seriosität im Umgang mit Daten walten lassen.
Ist das bekannt?

Ja, das ist bekannt. Von mir wurde Dropbox auch niemals empfohlen.

Es gibt reichliche kostenlose Anbieter in Deutschland und in der Schweiz, aber keines dieser Unternehmen bietet so viel Speicherplatz wie ADrive.com mit 50 GByte. Wenn du klug bist, kannst du alle deine Daten kostenlos verschlüsseln und dort speichern. Du musst dich eben aber selbst darum kümmern. Bei gekauften Web-Space sollte die Verschlüsselung aber schon im Preis sein.

Ich denke aber das ein Videoclip oder eine Bilderserie nicht das Thema sind. Es geht viel mehr um persönliche Unterlagen, Urkunden(kopien) bzw. Firmendokumente oder um Festplatten-Images und es ist bekannt, das kaum ein Anwender diese verschlüsselt, obwohl es völlig einfach funktioniert und nur ebissl Mühe macht.

Wenn du wissen willst, wie es gemacht wird musst du nur fragen.
miagret
miagret
Mitglied

Re: Dropbox im Internet
geschrieben von miagret
als Antwort auf hinterwaeldler vom 22.11.2012, 13:49:12

Aber ganz sicher bin ich interessiert. Wenn die Erklärung ohne die vielen Fachausdrücke erfolgen kann wäre das für mich total hilfreich. Mit dem Fachchinesisch kenne ich mich allerdings nicht aus. Mir geht es auch im Prinzip um das Versenden von Video-Clips. Bin total dankbar für jede Hilfe Gruß miagret.
Ampelia1008
Ampelia1008
Mitglied

Re: Dropbox im Internet
geschrieben von Ampelia1008
als Antwort auf miagret vom 22.11.2012, 19:30:22
Auch ich verwende seit längerem Dropbox und bin sehr zufrieden damit...

lg Ampelia
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Dropbox im Internet
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf miagret vom 22.11.2012, 19:30:22
Bei http://www.adrive.com/[/url] werden dir nach einer Anmeldung 50 GByte pro gültiger eMailadresse zur Verfügung gestellt. Das ist allerhand und reicht auch für verwöhnte Verhältnisse.

[u]Disclaimer

Das Versenden von Videoclips ist furchtbar einfach, falls man es begriffen hat. Im Prinzip schickst du das Video nach ADrive.com und eine Mail an den Empfänger, in welcher er mit Hilfe eines Downloadlinks das Video herunter lädt und es sich offline anschaut. Das funktioniert unabhängig von deiner Internetbandbreite und der des Empfängers. Wenn die Files nicht zu groß sind, geht es auch bei analogen Internetzugang. Der Up- und Download dauert nur entsprechend. Der Downloadlink bleibt 12 Tage offen und wird nach dieser Frist automatisch geschlossen. Darum zählt dieser Anbieter auch nicht zu den sg. Einklickhostern mit Filesharing. Was dort geschieht ist alles auch in Deutschland legal.

Bis hierher ok?

-----------------------

Bei http://www.adrive.com/ angekommen klickst du rechts oben auf den blauen Button [Sign Up] zur Anmeldung und Registrierung. Damit befindest du dich auf dem Anmeldeformular.

Das öffnest du am Besten, damit du alles weitere verstehst. Hier klickst du als Erstes auf der linken Seite unterhalb der Preisliste auf
(*) Personal Basic (FREE 50GB)
Jetzt wirst du einige Veränderungen in den Tabellen erkennen. In den Restriktionen darunter ist frei übersetzt zu lesen:

Beschränkungen bei Personal Basic Plan:
Die Anzeige im Android bzw. Apple iOS wird unterstützt.
Keine Online-Verteilung möglich
Maximale Dateigröße ist 2GByte. (2GB pro Datei bis die 50GB Totalraum gefüllt sind)
Obligatorischer Banner und Werbe-Mails
Beschränkter Technischer Support (nur Forum-Unterstützung)
Zugang nur über Webschnittstelle (Portal)


Werbemails erhielt ich noch keine. Filesharing wird untersagt und falls mal ein Video/eine Datei größer als 2 GByte groß ist, musst du sie mit einem geeigneten Tool (bsw. 7zip) zerteilen.

2GByte sind schon sehr heftig und entsprechen bei einem Video mit DivX/XviD im Standardformat codiert eine Spielfilmlänge von 3 Stunden. Für Videos im HD-720p-Format sind das immerhin noch eine Stunde in guter Qualität.

Bei "Kostenlos" gibt es keinen Support vom Anbieter. Das Forum ist in englischer Sprache. Entweder du verstehst es oder nicht. Falls nicht hast du eben Pech gehabt.

Der Zugang zu deinem Account geschieht nur über das Portal. Das ist also die Seite, auf welche du mit https://www.adrive.com erreichst.

Soweit die ausführliche Erklärung für die kostenlosen 50 GByte. Nun kommst du zum Ausfüllen der rechten Seite. Dort werden alle die Daten gefragt, wie sie bei Foren üblich sind. Alle mit Sternchen markierten Zeilen sind auszufüllen. Das wirst du schaffen.

First Name ist der Vorname und Last Name der Familienname. eMailadresse und Passwort sind jeweils mit Bestätigung einzutragen. Das Passwort sollte mindestens 8 Zeichen haben, wobei jeweils ein Großbuchstabe und eine Zahl dabei sein sollte. An das Capta wirst du dich gewöhnen müssen. Es taucht bei jedem Besuch auf. Wenn du die fünf Zeichen nicht entziffern kannst, klickst du einfach in die Grafik und es wird dir eine neue Kombination gezeigt.

Das alles erledigt klickst du auf den grünen Button [Sign Up] und du bist draußen.

Jetzt wartest du auf eine Bestätigungsmail. Darin klickst du auf Confirm. Damit kannst du die Portalseite wieder aufrufen und über den Button [Log In] mit Eingabe von Mailadresse und Passwort dein Speicherbereich aufsuchen.

Dort angekommen klickst du auf My Files. Alles andere trifft für dich nicht zu. Darauf erscheint ein Dateimanager, bei welchem ganz oben die die Kommunikation mit deinem PC stattfindet und unten befinden sich die Buttons für die Kommando innerhalb deines Speichers. Beides musst du unterscheiden und auseinander halten.

Als Erstes erstellst du ein Verzeichnis mit [Create Directory]. Es ist unmöglich Dateien in keinem Verzeichnis zu speichern, bei MS schon. Das ist der Unterschied. In deinem dringenden Fall könnte es Videos heißen. Dort hinein klickst du dich jetzt und dort auf [Upload Files]

Im sich jetzt zeigenden Dateimanager bist du wieder auf deiner Festplatte und suchst mit Hilfe des Button und es öffnet sich ein ganzer Satz von Kommandos.

Wichtig ist der Button [Share], den klickst du und das Menü schließt sich wieder. Klickst du jetzt zum zweiten mal mit rechts auf den Dateinamen wird dir ein ähnlicher Satz Kommandos angezeigt, jedoch nun mit der Downloadadresse des Videos. Diese markierst und kopierst sie und schickst sie jedem deiner Freunde.

Ausführlicher gehts kaum. Durch das Schreiben dieser Anleitung habe ich mir gerade die dritten 50 GByte angeschafft. Mehr eMailadressen habe ich zur Zeit nicht.

Du kannst ja alles, was hier geschrieben steht, ausdrucken und gehst dann Schritt für Schritt vor. Merken musst du dir vor allem dein Passwort. Die Adresse legst du in den Favoriten ab. Wenn du den Firefox benutzt, merkt sich dieser auch das Passwort. Alles andere fällt dir wieder ein wenn du es siehst. Wenn du Fragen hast oder dir der eine oder andere Button noch unklar ist, machst du einfach mal auf einem geeigneten Brett ein Forum auf.

Anfangs geht alles ein wenig holbrig. So war es auch bei mir. Was habe ich geflucht weil mir niemand gesagte, das ich zwingend Verzeichnisse anlegen muss bis ich es selbst heraus gefunden habe. Heute kann ich mir beim Versand großer Dateien nichts anderes vorstellen. Und vor allem du musst keine Rücksicht auf die Größe der Mailbox deiner Empfänger nehmen.

Da ADrive nicht wie YouTube oder Vimeo keinen öffentlichen Zugang hat, brauchst du dir um die Sicherheit von Bildern oder Videos keine Sorgen machen. Nur du kennst den Inhalt des Speichers. Was sollte schon passieren wenn jemand in Australien oder Sibirien dein Urlaubsvideo sieht. Du brauchst dir also keine großen Gedanken machen. Das ist bei den öffentlichen Hostern ganz anders.

Selbstverständlich kann man auch persönliche Daten bei ADrive speichern. Allerdings musst du dich um die Sicherheit selbst sorgen. Dokumente offen zu speichern verbietet sich von selbst. Du kannst sie aber in einzelne Zip-Archive stecken und mit einem Passwort versehen. Der Packer 7Zip verschlüsselt bsw auch nach dem EAS-256-Verfahren. Besser macht es deine Hausbank auch nicht.

Meine Mutter, Gott sei ihr gnädig, sagte immer: Probieren geht über studieren. Wenn du es beim ersten Mal nicht packst, gelingt es beim dritten Mal.

Viel Spass beim probieren.

Anzeige