Innenpolitik achtung terroristen 2.0

sittingbull
sittingbull
Mitglied

achtung terroristen 2.0
geschrieben von sittingbull
" Am 10. Dezember 2012 wurde der Bonner Hauptbahnhof wegen einer herrenlosen blauen Sporttasche an Gleis 1 polizeilich abgesperrt. " (terrorschutzamt.com)

und :

" Wie die Sprengstoffexperten der Kölner Polizei wenig später herausfanden, handelte es sich um eine funktionsfähige Bombe. Bonn, so scheint es, entging am 10.Dezember vergangenen Jahres nur knapp einem Anschlag. " (die welt)

also :

" Die Bundesanwaltschaft teilte in einer Presseerklärung mit, es lägen mittlerweile “belastbare Hinweise” dafür vor, dass es sich bei der Tat um einen versuchten Sprengstoffanschlag einer terroristischen Vereinigung radikal-islamistischer Prägung handelt. " (terrorschutzamt.com)

folglich :

" Eine Umfrage der Firma Infratest dimap im Auftrag des ARD Morgenmagazins erreichte die Medien mit dem Ergebnis: 81% der Bevölkerung wünsche sich mehr Videoüberwachung an Bahnhöfen und öffentlichen Plätzen. " (terrorschutzamt.com)

aber :

" Die vor einer Woche am Bonner Bahnhof entdeckte Bombe ist offenbar nur wegen altersschwacher Batterien nicht detoniert. " (tagesspiegel)

schliesslich :

" Die Bombe, die am 10. Dezember auf einem Bahngleis des Bonner Hauptbahnhofs abgestellt worden war, besaß, anders als bisher behauptet, doch keinen Zünder. " (faz)

zu guter letzt :

" Der Westdeutsche Rundfunk führte am 19. Dezember 2012 eine Befragung in der Bonner Innenstadt durch und stellt in seinem Onlineartikel fest, die Stadt habe sich nach dem Bombenfund im Hauptbahnhof soweit wieder emotional stabilisiert. " (terrorschutzamt.com)

und :

" Nach wie vor gelte, dass sich Deutschland "im Fadenkreuz" des internationalen Terrorismus befinde. " (general-anzeiger bonn)

ergo :

" Die Ermittler suchen weiter unter anderem nach einem bärtigen Mann ... " (faz)

wie gut das euer , stets gut rasierte "häuptling" aus dem raster fällt .

sitting bull
nostalgie
nostalgie
Mitglied

Re: achtung terroristen 2.0
geschrieben von nostalgie
als Antwort auf sittingbull vom 13.01.2013, 14:12:11
Naja, so kann man auch Steuergelder verschwenden.
yuna
yuna
Mitglied

Re: achtung terroristen 2.0
geschrieben von yuna
als Antwort auf sittingbull vom 13.01.2013, 14:12:11
(...)einer terroristischen Vereinigung radikal-islamistischer Prägung(...)

und dann suchen sie einen bärtigen Mann...

Immer rein in die Klischeekerbe.

Ich stoppe noch immer die Zeit, wann der Masse endlich auffällt, dass

a) diese ganzen fiesen (geplanten... ach, eigentlich so gut wie geschehenen) Terrorangriffe
immer irgendwie an der Hand politisch brisanter Themen in den Fokus der Öffentlichkeit gezerrt werden

und

b) wir bei all den hoch ausgebildeten Terroristen in diesem Land offenbar nur die Nieten hierbehalten, während die Profis in den nahen Osten entschwinden.

Wenn ich mich recht entsinne, sind die einzigen Sprengsätze, die es bisher schafften zu detonieren allesamt nicht aus der radikal-islamischen Ecke gekommen.
Denn die bösen terroristischen Bomben islamischer Bastler waren entweder Fehlkonstruktionen oder noch in Kanistern verpackt.

Anzeige

Re: achtung terroristen 2.0
geschrieben von klaus
als Antwort auf sittingbull vom 13.01.2013, 14:12:11
"wie gut das euer , stets gut rasierte "häuptling" aus dem raster fällt ."


Lustige Sache so eine Bombe auf einem Bahnhof - und dann funktioniert die nicht mal !
Völlig ungefährlich - oder?
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: achtung terroristen 2.0
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf klaus vom 13.01.2013, 15:25:09
Das ist ja noch das Wenigste. Die sonst immer Verdächtigten taugten offensichtlich nur, um eine erste panische Angst zu verbreiten. Auch die Suche mit dem linken Auge hat in den fast acht Wochen kein Ergebnis gebracht. Nun schaut man in Anbetracht der kritischen Situation innerhalb der juristischen Säule unserer schönen Demokratie auch mal nach rechts, aber bitte nur um ihnen eventuell die Vorfahrt einzuräumen: Bonn (dpa) - Suche nach Bonner Bombenleger auch in rechter Szene

Nach was sucht man denn? Eine Tasche ohne Zünder ist doch keine Bombe. Es ist lediglich eine Tasche mit einem Inhalt, der auch zur Herstellung von Sprengmitteln benutzt werden kann. Ich denke da bsw. an einen günstigen Kauf von Haarwaschmittel im Outlet-Shop: factory-outlets.org: Speick-Outlet Shop Leinfelden Da kann man schon mal einen Blick nach rechts riskieren.

Der ehemalige Besitzer der Tasche wird sich kaum melden. Er wird sich doch nicht selbst unter Verdacht stellen. Wie bescheuert wäre das denn in diesem Staat.
Re: achtung terroristen 2.0
geschrieben von klaus
als Antwort auf hinterwaeldler vom 13.01.2013, 16:05:45
"Es ist lediglich eine Tasche mit einem Inhalt, der auch zur Herstellung von Sprengmitteln benutzt werden kann. Ich denke da bsw. an einen günstigen Kauf von Haarwaschmittel im Outlet-Shop"


Wird ja immer "lustiger!
Haarwaschmittel und dann noch ohne funktionierenden Zünder - funktioniert das ?
Da muss man keine Angst haben - oder?

Anzeige

hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: achtung terroristen 2.0
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf klaus vom 13.01.2013, 16:26:36
Du darfst ja auch keine Shampoo-Flasche im Handgebäck bei Flugreisen mitführen. Da gab es mal eine Vorführung im TV, in welcher ein Chemiker innerhalb weniger Sekunden daraus ein Sprengmittel hergestellt hat. Guggemada: stern.de: Schnellzug in Frankreich wegen falschen Bombenalarms gestoppt und hier de.indymedia.org: SAT1 Planetopia - Manipulation der Öffentlich Ich habe bei meinen Recherchen sogar ein paar diesbezügliche Äußerungen unseres ehemaligen Innenminister Schäuble gefunden.

Gefährlich-gefährlich. Das kann man nicht oft genug wiederholen.
karl
karl
Administrator

Re: achtung terroristen 2.0
geschrieben von karl
als Antwort auf hinterwaeldler vom 13.01.2013, 17:46:43
Es ist eben so: Wird nicht gewarnt und es geschieht etwas, dann ist das Wehklagen zu Recht sehr groß.

Geschieht nichts Ernsthaftes, aber es wurde gewarnt, dann wird der Staat eventuell verspottet, aber da muss er durch, m. M. n.

Fehlalarme sind die Folge einer jeden Alarmanlage, aber soll man deshalb darauf verzichten?

Karl
nerida
nerida
Mitglied

Re: achtung terroristen 2.0
geschrieben von nerida
als Antwort auf klaus vom 13.01.2013, 15:25:09


Lustige Sache so eine Bombe auf einem Bahnhof - und dann funktioniert die nicht mal !
Völlig ungefährlich - oder?


ich finds auch zum "totlachen" dass man wegen so einer Tasche, egal ob mit Zünder, oder ohne" so einen Mäuseaufstand macht.
Hätte man da nicht warten können, bis die in die Luft geht und zumindest ein kitzekleines Blutbad anrichtet?

Wo bleibt denn da die Coolness?
Wieso verdächtigt man wieder so einseitig und dann einen Mann mit 'Bart, haben die keine anständigen Photos?

Die wollen blos wieder mehr Überwachungskameras aufstellen - nur deshalb, um mich bei klammheimlichen Nasepoppeln zu filmen.

UNERHÖRT das
Re: achtung terroristen 2.0
geschrieben von klaus
als Antwort auf nerida vom 13.01.2013, 18:11:04
"Hätte man da nicht warten können, bis die in die Luft geht und zumindest ein kitzekleines Blutbad anrichtet?"


Hinzu kommt noch die Tatsache, dass die Möglichkeit selbst dabei drauf zu gehen statistisch äußerst gering ist.
---
Ich hasse eigentlich solchen "Humor", weil er bei diesem Thema völlig unangebracht ist.
Ich schließe mich den Worten v. Karl(18:00) an, der es auf den Punkt gebracht hat.

Anzeige