Innenpolitik Steinbrück.....

Re: Steinbrück.....
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf clara vom 07.11.2012, 12:42:31
Aber nicht nur bei SPD-Leuten.


Leider ist das schon so abgedroschen, trotzdem, warum nur die Politik?
Warum jubeln wir Sportlern aller Sparten hoch jauchzend zu, die nun über die Bezüge der Politiker, besonders der Kanzler/in, ein müdes Lächeln haben.
Wer fragt denn hier nach? Hat das schon irgendwann einmal jemand so an den Pranger gestellt?
Die haben teilweise auch noch die Güte und verlegen den Wohnsitz außerhalb unseres Landes, weil es da günstigere Steuern gibt. Beckenbauer hat das nie geschadet, Schuhmacher auch nicht, Becker ist grad so mal am Knast vorbei geschrammt. Wer hat sich darüber aufgeregt?
Liebe Clara, nein diese Argumentation jetzt auf einen Mann zu (focus)ieren, nur deshalb wird das jetzt so aufgeschaukelt, ist hochgradig pervers.

Wenn eine Leistung die einen Wert darstellt nicht mehr über den Nullen steht, dann haben wir den Kommunismus.
Da sind Fußballer, die bekommen mehr weil sie besser sind, als....
Da sind Manager, die bekommen mehr, weil sie besser sind, als......
Da sind Autoren, die bekommen mehr, weil sie besser sind, als
Da sind Banker, die bekommen mehr, weil sie besser sind, als
Da sind Hartz IV Bezieher, die bekommen wieder mehr, weil sie sich weitergebildet haben.

Hundert weitere Beispiele kann ich Ihnen liefern.
Ich denke er reicht oder!
clara
clara
Mitglied

Re: Steinbrück.....
geschrieben von clara
als Antwort auf vom 07.11.2012, 13:16:31
Hallo picaro,

natürlich sind diese Wahnsinnseinkommen auch bei Sportlern pervers, und dies wurde im Forum schon öfter angesprochen. Sicher geht es auch da um Angebot und Nachfrage, was die Preise, bzw. das Einkommen regelt. Obwohl ich/man es im kapitalistischen System nicht ohne weiteres ändern kann, um der Liberalität willen auch nicht will, missbillige ich es trotzdem. Gerade für einen Sozialdemokraten müssten sich Honorare in dieser Höhe verbieten. Einen Bonus bekommt Steinbrück für die rasche Aufdeckung seiner Honorare, was aber unter Wahltaktik abgehakt werden darf. Sonst wäre er gleich weg vom Fenster gewesen.
Aber die Parteien sind inzwischen auswechselbar und die Sozis haben sich bestens angepasst - das Wählen fällt mir immer schwerer!

Clara
Medea
Medea
Mitglied

Re: Steinbrück.....
geschrieben von Medea
als Antwort auf clara vom 07.11.2012, 13:48:14
Leider scheint an dem Spruch, daß Geld den
Charakter vedürbe, viel dran zu sein.

Diesem Dämon können sich offenbar nur sehr
wenige entziehen und - einmal Blut geleckt -
muß immer mehr davon fließen .............

Ich gönne jedem Volksvertreter und Politiker
ein gutes und auch sehr gutes Auskommen,
aber derart hohe Summen für Vorträge zu kassieren,
halte ich für unanständig. Allerdings ebenfalls
auch diejenigen, die den "Köder" in solchen
Größen "anbieten" ........


M.

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Steinbrück.....
geschrieben von olga64
als Antwort auf clara vom 07.11.2012, 13:48:14
Sportler und ihre Millionen-Gagen geniessen ja in unserem Land eine Sonderstellung - sogar dann noch, wenn sie ihre Kohle steuerschonend z.B. in der Schweiz bunkern (und sich gleich mit).
Bei Herrn Steinbrück stört mich insbesondere, dass er das höchste Honorar in dieser Honorarkette von der verschuldeten Stadt Bochum erhielt; immerhin war er mal Ministerpräsident in NRW und kannte die Interna sehr gut.
Aber auch Herr Gauck muss sich fragen, ob sein Vortrag von ca 80 Minuten wirklich diesen Betrag wert waren - es gibt wohl gerade in der Bochumer Gegend viele Arbeitnehmer, die dafür ein Jahr lang (brutto) arbeiten müssen.
Wenn man diese Honorare als Stundenlohn ausrechnet.....
Es wird sicher für Herrn Steinbrück schwer werden, im Wahlkampf für Gerechtigkeit und gegen die gierigen Banker zu wettern - im günstigsten Falle wird über ihn gelacht werden. Olga

Anzeige