Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Bomben auf Gaza sind keine Lösung

Internationale Politik Bomben auf Gaza sind keine Lösung

Mareike
Mareike
Mitglied

Re: Bomben und Raketen sind keine Lösung
geschrieben von Mareike
als Antwort auf Mareike vom 26.11.2012, 09:09:53
Und da in der politischen Diskussion auch immer wieder das Gespenst "Islam" herauf beschworen wird, hier nochmal Sawsan Chebli.
Körtings Grundsatzreferentin Chebli "Islam macht mir das Leben leicht"

Linktip: Sawsan Chebli, ehemals geduldetes Flüchtlingskind


Mareike
nerida
nerida
Mitglied

Re: Bomben und Raketen sind keine Lösung
geschrieben von nerida
als Antwort auf Mareike vom 26.11.2012, 09:49:39
Und da in der politischen Diskussion auch immer wieder das Gespenst "Islam" herauf beschworen wird, hier nochmal Sawsan Chebli.
Körtings Grundsatzreferentin Chebli "Islam macht mir das Leben leicht"

Linktip: Sawsan Chebli, ehemals geduldetes Flüchtlingskind


Mareike

mag schon möglich sein, dass ihr der Islam das Leben leichter macht, Religion gleich welcher Art nimmt ja vielen das Denken ab.

und dieses " ehemals geduldete Flüchtlingskind" drückt peinlichst auf die Tränendrüsen. Flüchtlinge sind überall in der Welt erst mal geduldet - bestes Beispiel sind die Flüchtlingslager in den Bruderstaaten der Palästinenser. Dort hätte sie ja auch keinerlei Chancen im Gegensatz zu hier.
Warum kommen sie denn nach Deutschland? Doch weil sie hier eine wesentlich höhere Chance hat, wenn sie die Integrationsangebote annimmt.

Diese Sawsan Chebli ist ein dürftiges Feigenblatt, das sich ein Politiker zulegt und die wahren Probleme wird sie auch nicht mit ihren High Heels und dem sonstigen Outfit übertünchen können.

Das ist Islamromantisierung bei der es selbst Courts Mahler schlecht werden würde.
hafel
hafel
Mitglied

Re: Bomben auf Gaza sind keine Lösung
geschrieben von hafel
Ich fand ebenso, wie „Hobbyradler“, die Beiträge des palästinensischen Botschafters realistisch. Sie waren der Realität geschuldet. Auch die Meinung der jungen Palästinenserin, die mehr pessimistisch in die Zukunft blickte, war meiner Meinung nach, real. Übertriebener Optimismus, obwohl sich wohl alle Menschen eine baldige Lösung wünschen, ist leider nicht angebracht.

Die letzte Frage von Jauch war doch bezeichnend für die fast unlösbare Situation. „Warum kann das Orchester nicht auch mal in arabischen Staaten spielen“? Einfach hoffnungslos.

Hafel

Anzeige

Edita
Edita
Mitglied

Re: Bomben auf Gaza sind keine Lösung
geschrieben von Edita
als Antwort auf hafel vom 26.11.2012, 11:04:34
Ich fand ebenso, wie „Hobbyradler“, die Beiträge des palästinensischen Botschafters realistisch. Einfach hoffnungslos.

Hafel


Wobei ich jetzt denke, daß der Satz, den unsere Kanzlerin im Mai vor der Knesset gesagt hat, " Das Existenzrecht Israels ist deutsche Staatsraison " ein Stück weit mit zu der erneuten Hoffnungslosigkeit beiträgt!, und ich jetzt besser verstehe, warum der BP diesen Satz relativiert hat!

Edita
karl
karl
Administrator

Re: Bomben auf Gaza sind keine Lösung
geschrieben von karl
als Antwort auf hafel vom 26.11.2012, 11:04:34
@ hafel,

das Orchester hat auch noch nicht in Tel Aviv gespielt.



Karl
hafel
hafel
Mitglied

Re: Bomben auf Gaza sind keine Lösung
geschrieben von hafel
als Antwort auf karl vom 26.11.2012, 11:36:27
Lieber Karl.

Meine Aussage war "neutral" und macht sie nur noch schlimmer. Ich bin nur auf die Frage von Jauch eingegangen.

Hafel

Anzeige

eka231246
eka231246
Mitglied

Re: Bomben auf Gaza sind keine Lösung
geschrieben von eka231246
als Antwort auf karl vom 16.11.2012, 14:13:13
wir sind uns alle einig darüber, wie schrecklich erneute Gewalt für die Menschen in Israel und Palästina ist. Wahlen stehen vor der Tür. Netanyahu muss mit Säbeln rasseln. Es entstehen täglich neue Siedlungen auf palästinensischem Boden. Solange in der Region niemand begreift, das Würde und Respekt anderen Menschen gegenüber zu den Grundregeln eines demokratischen Zusammenlebens gehört, wird es keinen Frieden geben können und Ob Zipi Livni es richten kann?

Eka
hockey
hockey
Mitglied

Re: Bomben auf Gaza sind keine Lösung
geschrieben von hockey
als Antwort auf karl vom 26.11.2012, 11:36:27
@ hafel,

das Orchester hat auch noch nicht in Tel Aviv gespielt.



Karl
geschrieben von karl


Karl

hat dieses Orchester schon mal in Israel gespielt??

Hockey
karl
karl
Administrator

Re: Bomben auf Gaza sind keine Lösung
geschrieben von karl
als Antwort auf hockey vom 26.11.2012, 21:48:49
Hallo Hockey,

das musste ich auch nachschlagen. In Wikipedia ist zu lesen:
Im August 1999 fand das erste Arbeitstreffen der Musiker in Weimar statt. 2000 trafen sich die Musiker wiederum in Weimar, 2001 in Chicago und seit 2002 in Sevilla in der spanischen autonomen Region Andalusien. In dessen Provinz Granada lebten vor Jahrhunderten Juden, Muslime und Christen friedlich und sich gegenseitig bereichernd zusammen. Die Sommertourneen führen das Orchester regelmäßig über mehrere Kontinente. Eines der Hauptziele Barenboims ist es, das Orchester in sämtlichen Herkunftsländer der Musiker spielen zu lassen.
Im August 2005 fand ein vielbeachtetes Konzert in Ramallah statt, das in vielen Ländern live im Fernsehen übertragen wurde. Auftritte in Israel sowie in Ägypten waren bisher nicht möglich.
geschrieben von Wikipedia.de


Karl
hockey
hockey
Mitglied

Re: Bomben auf Gaza sind keine Lösung
geschrieben von hockey
als Antwort auf karl vom 26.11.2012, 22:29:25
Karl
danke fuer die information. Schade das sie in den Laendern wo es noetig waere noch nicht gespielt haben.
Hockey

Anzeige