Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht

Internationale Politik Die Saat der Gewalt: Israelis und Palästinenser schaffen die Aussöhnung nicht

karl
karl
Administrator

Re: David gegen Goliath
geschrieben von karl
als Antwort auf Tina1 vom 17.07.2014, 23:10:54
Herzlichen Dank Tina. Das Interview von Richard C. Schneider, ARD Tel Aviv mit der Israelin ist sehr spannend. Gut zu hören, dass es auch in Israel noch eine "Linke" gibt, die daran glaubt, dass sich etwas ändern muss.

Man stelle sich vor, Herr Schneider hätte hier im ST es gewagt zu fragen, ob die derzeitige Regierung Israels und die Stimmung im Lande faschistoid sei? Ob hier so sachlich geantwortet worden wäre wie von dieser Israelin?

Karl
nerida
nerida
Mitglied

Re: David gegen Goliath
geschrieben von nerida
als Antwort auf karl vom 17.07.2014, 23:49:49
Herzlichen Dank Tina. Das Interview von Richard C. Schneider, ARD Tel Aviv mit der Israelin ist sehr spannend. Gut zu hören, dass es auch in Israel noch eine "Linke" gibt, die daran glaubt, dass sich etwas ändern muss.
geschrieben von karl

das ist doch das Problem, diese Uninformiertheit hier über die israelische Gesellschaft

Man stelle sich vor, Herr Schneider hätte hier im ST es gewagt zu fragen, ob die derzeitige Regierung Israels und die Stimmung im Lande faschistoid sei? Ob hier so sachlich geantwortet worden wäre wie von dieser Israelin?
geschrieben von karl

es dürfte ein riesiger Unterschied zwischen einem fantastischen Journalisten wie dem Richard Schneider und die fast schon unerträglichen linkslastigen Judenhasser hier im Forum geben. Dem würde ich so eine Frage ohne weiteres zugestehen, eben weil er weiss von was er spricht.
Man sollte sich hier auch nicht erlauben sich mit den "linken" israelischen Intelektuellen zu vergleichen, die sehr wohl ein stabiles Rückgrat der israelischen Gesellschaft bilden.
karl
karl
Administrator

Re: David gegen Goliath
geschrieben von karl
als Antwort auf nerida vom 18.07.2014, 02:17:50
Das hatte ich gemeint, dass sich hier im ST gleichsam auf Knopfdruck Leute melden, die jeder kritischen Sicht gleich die Todschlagkeule "Judenhasser" oder "Antisemit" hinterherwerfen. Anstatt argumentativ zu diskutieren wird in der argumentativen Notlage zu solchen Mitteln gegriffen.

Das mag bei Menschen ohne Zivilcourage als Einschüchterungsmittel greifen, nerida. Nicht bei mir!

Ich wünsche den Israelis wie den Palästinensern Frieden, aber ich wiederhole mich, beide sind in der Pflicht.

Ansonsten verweise ich auf meinen Beitrag von gestern.

Karl

Anzeige

Re: David gegen Goliath
geschrieben von klaus
als Antwort auf karl vom 18.07.2014, 08:20:45
"Ich wünsche den Israelis wie den Palästinensern Frieden, aber ich wiederhole mich, beide sind in der Pflicht."
geschrieben von karl


Das ist völlig klar - aber gerade dieser Umstand scheint mir im Moment kaum realistisch zu sein.
karl
karl
Administrator

Re: David gegen Goliath
geschrieben von karl
als Antwort auf klaus vom 18.07.2014, 08:56:42
Ja, leider sieht es nicht nach Frieden aus. Die falschen Politiker haben das Sagen. Karl
puckin
puckin
Mitglied

Re: David gegen Goliath
geschrieben von puckin
als Antwort auf Crimmscher vom 17.07.2014, 19:49:13
Es besteht die Hoffnung, dass Dein 94. Kommentar aussagekräftiger wird.

Crimmscher

Warum erinnern mich deine Kommentare zu vielen Beiträgen hier an einen der überheblichsten Parteisekretäre meines Sozibetriebes?

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

Re: David gegen Goliath
geschrieben von Bruny
als Antwort auf karl vom 18.07.2014, 09:02:17
Es wird nie Frieden geben, denn beide Parteien streben ein Endziel an. Und ein Endziel wird die Nachbarn auf den Plan rufen und dann fängt alles von vorne an. Im Moment ist Netanjahu wohl seinem Endziel näher.

@ nerida - Dein Statement finde ich voll daneben. Wenn ich Kritik an der israelischen Regierung äußere hat das nichts aber auch gar nichts mit dem israelischen Volk zu tun. Jedoch die Ulra-Orthodoxen Juden stelle ich auf eine Stufe mit der Regierung, wenn nicht sogar darüber.
Wusstest Du im übrigen, dass jeder gesellschaftlich anerkannte Jude in Israel einen Ultra-Orthodoxen Juden finanziell unterstützen muß?
sysiphus
sysiphus
Mitglied

Re: David gegen Goliath
geschrieben von sysiphus
"Die falschen Politiker haben das Sagen."
Welche Politiker sind denn die fakschen, Karl?
Falsch an der Macht sind, meiner Meinung nach, keine Politiker, sondern die Hamas-Terroristen.

sysiphus...
Crimmscher
Crimmscher
Mitglied

Re: David gegen Goliath
geschrieben von Crimmscher
als Antwort auf sysiphus vom 18.07.2014, 09:22:10
Naja! betrachten wir doch mal die gegenwärtige Situation wie sie sich uns darstellt.

Israel will die Hamas zerschlagen.

Logisch, denn das Ziel der Hamas war und ist die Vernichtung Israels und die Vertreibung der Juden aus diesem Raum.

Es ist auch ihr zugegebenes politisches Programm.
Da ist von friedlicher Koexistenz mit den Juden keine Rede.

Dass sie dabei in der islamischen Welt Sympathie und Zuspruch erfahren, dürfte auch kein Geheimnis sein.

Israel dagegen benötigt den Gaza-Streifen für seine Sicherheits-und Expansionspolitik.

Stillschweigende Unterstützung erfährt es dabei von einigen Regierungen Europas und den USA.

Wer soll und kann denn diesen fanatisch religiös politischen Brandherd löschen?

Wohl niemand!, es sei denn er schwappt in die Mitte Europas.

In der Türkei ist das Feuer bereits wieder am lodern, dort vergleicht man schon israelische Knesset-Mitglieder mit Faschisten.

In Mitteleuropa rangiert die Hamas inzwischen in der Bewegung der Isis, denn ein islamischer Staat erstrebtes Ziel.

Das eigene Nest nicht zu beschmutzen, ist bei der Bewertung der Situation auch für uns Deutsche gar nicht einfach.

Crimmscher
EhemaligesMitglied44
EhemaligesMitglied44
Mitglied

Re: David gegen Goliath
geschrieben von EhemaligesMitglied44
als Antwort auf sysiphus vom 18.07.2014, 09:22:10
Die israelische Regierung ist keinesweg besser!

Gruß
Holger

Anzeige