Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Kommunismus - du Segen der Menschheit

Internationale Politik Kommunismus - du Segen der Menschheit

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Kommunismus – du Segen der Menschheit
geschrieben von schorsch
als Antwort auf hugo vom 20.01.2013, 19:11:21
Ich habe in meinen 50 Jahren Arbeitszeit beim gleichen Arbeitgeber erfahren dürfen, dass es auch "gute Kapitalisten" gibt. Und dass ich (wir) da Glück hatte, konnte ich als Arbeitnehmervertreter in der eigenen Firma und als solcher in der örtlichen und gesamtschweizerischen Gewerkschaft bestens beurteilen.

Ein guter Mensch wird eben auch zum guten Kapitalisten - und umgekehrt.

Offenbar ist "guter Kapitalismus" vererbbar. Denn junge Kollegen, die in dieser Firma heute arbeiten, bestätigen mir, dass sie im Vergleich zu anderen ansässigen Firmen immer noch ein bisschen beneidet werden von der "Konkurrenz".
stange
stange
Mitglied

Re: Kommunismus – du Segen der Menschheit
geschrieben von stange
als Antwort auf schorsch vom 21.01.2013, 11:17:46
@ Schorsch
Die historischen Klassenstrukturen wie sie zur Zeit Marx und Engels im frühkapitalistischen Zeitraum bestanden, haben sich durch die Globalisierung der gesellschaftlichen Produktion völlig verändert.
Die Produktion ist im hohen Maße vergesellschaftet, so dass eine klassische Trennung zwischen ausgebeuteter und ausbeutender Klasse nicht mehr so richtig erkennbar ist.
Trotzdem ist ein Unternehmer um seinem Untergang im Rahmen des Globalisierens zu verhindern, gezwungen Profit zu machen, der Drang nach Maximalprofit ist daher unverändert.
Die Wege Profit zu machen sind aber unterschiedlich, der eine geht den Weg der Motivation seiner Belegschaft, indem er sie durch gute Löhne am Gewinn teilhaben lässt, indem er kostenfreies Mittagessen anbietet, betriebseigene Kitas anbietet und anders mehr. Auch ein Angebot in einer hohen Qualitätsstufe spielt dabei keine untergeordnete Rolle.
Das ist mit dem Maßstab der Klassifizierung der sogenannte gute Unternehmer, wobei man allerdings dabei verkennt, dass er im Rahmen der Globalisierung das internationale Lohngefälle nutzt. So lassen nicht wenige Konzerne, die ihren Sitz in Deutschland haben, viele Produkte in Billiglohnländer herstellen, auch die so hochgelobten Konzerne wie VW und BMW, nur um Einige zu nennen, die nur deshalb für ihre festangestellten Arbeiter entsprechende Versorgungen anbieten können.
Dann gibt es die Anderen, die bösen Kapitalisten, die Lücken im Gesetz für sich nutzen, mit Billiglohn über die Runde zu kommen, die ihre festangestellten AK mit Leiharbeiter erpresst, der die sogenannte Zeitarbeit dazu ausnutzt, über Auftragsengpässe zu kommen, sie dazu auffordert, das für sie lebenswichtige Geld als Aufstockung doch vom Staat geben zu lassen.
Heute vom Kommunismus zu philosophieren und zu diskutieren entspricht jeglicher Grundlage. Auch mit diktatorischen Maßnahmen, wie es einige Staaten in der Vergangenheit versucht haben, ist schon am Versuch gescheitert.
Die Dialektik der gesellschaftlichen Entwicklung geht davon aus, dass sich alles vom Niederen zum Höheren entwickelt, wie diese Entwicklung in der Gesellschaft vonstattengeht, kann keiner voraussagen. Ob dies über die weitere Gesellschaft der Produktion erfolgt oder anders, weiß niemand, aber gewiss bin ich, dass die heutige Gesellschaftsordnung sich auch verändern wird, ob wir das wahr haben wollen oder nicht. Diese Entwicklung kann keiner aufhalten, in welchen Tempo das geschieht oder in welcher Weise, warten wir es ab. Über eine menschenvernichtende blutige Revolution, wo am Ende eine Diktatur steht, bestimmt nicht. Davon haben die Menschen vor allem in Europa wie man so schön sagt, die Schnauze voll.
Stange
hugo
hugo
Mitglied

Re: Kommunismus – du Segen der Menschheit
geschrieben von hugo
als Antwort auf sammy vom 20.01.2013, 19:32:32
Mach dich doch einfach mal schlau und du wirst sehen der Kapitalismus besteht nicht nur aus Ausbeutern....
ps. .....auf deiner Suche fange mal bei BMW an.......


oh neee sammy BMW diese Ausbeutertruppe schlägst Du mir vor ??

die haben bis zu 11000 Leiharbeiter unter ihrem Dach beschäftigt, anstatt vernünftig Festangestellte zu bezahlen,,,

aber als gute Kapitalisten sind sie eben zum Ausbeuten zum Auspressen und zum Ausnutzen sämtlicher üblen Gesetzeslücken verdammt.

Ich bin Billigarbeiter bei BMW Hier werden Menschen wie Material behandelt

hugo

Anzeige

stange
stange
Mitglied

Re: Kommunismus – du Segen der Menschheit
geschrieben von stange
als Antwort auf sammy vom 20.01.2013, 19:32:32
@ ach sammy,

Dich hatte ich ganz vergessen. Mein vorrangegangener Artikel sollte auch eine Antwort auf Deinen Artikel sein

Stange
olga64
olga64
Mitglied

Re: Kommunismus – du Segen der Menschheit
geschrieben von olga64
als Antwort auf hugo vom 21.01.2013, 17:54:49
Lassen Sie uns doch wissen, für welch schlechtes Gehalt Festangestellte bei BMW arbeiten müssen? Oder ist dies wieder mal ein flüchtiger Versuchsballon, den Sie hier starten? Sie sollten Ihre ganze Kraft nun darauf verwenden, dass die Partei die Linke nicht untergeht - im Westen sieht es ja danach aus, oder?Ob das die alten Männer aus dem Osten noch retten können? Olga
stange
stange
Mitglied

Re: Kommunismus – du Segen der Menschheit
geschrieben von stange
als Antwort auf olga64 vom 21.01.2013, 18:01:20
Liebe Fau Olga,
dass festangestellte Arbeiter bei BMW ein gutes bis überdurchschnittlich gutes Geld bekommen, streitet doch niemand ab, dass aber die Festangestellten, und das nicht nur bei BMW, immer mehr durch Leiharbeiter ersetzt werden, steht in jeder loyalen Zeitung, man muss sie nur lesen. Die Konzerne nutzen immer mehr die Lücke des Gesetzes, in dem sie dieses Gesetz, was nur für die Zeit der Wirtschaftskrise Anwendung finden sollte und über die Zeitarbeit Langzeitarbeitslose wieder eine Festanstellung erreichen sollten, immer mehr unterlaufen.
Für die Zeitarbeiter zahlen sie einen geringeren Lohn.

Stange

Anzeige

sammy
sammy
Mitglied

Re: Kommunismus – du Segen der Menschheit
geschrieben von sammy
als Antwort auf hugo vom 21.01.2013, 17:54:49
...aber als gute Kapitalisten sind sie eben zum Ausbeuten zum Auspressen und zum Ausnutzen sämtlicher üblen Gesetzeslücken verdammt.
geschrieben von hugo


na´hugo, das liest sich hier aber ganz anders, aber wenn "Auspressen" von Arbeitnehmer immer so aussieht, na´dann werden bestimmt etliche Arbeiter mit einem Lächeln auf dem Gesicht sich auspressen lassen.....

sammy
hugo
hugo
Mitglied

Re: Kommunismus – du Segen der Menschheit
geschrieben von hugo
als Antwort auf olga64 vom 21.01.2013, 18:01:20
Lassen Sie uns doch wissen, für welch schlechtes Gehalt Festangestellte bei BMW arbeiten müssen? Oder ist dies wieder mal ein flüchtiger Versuchsballon, den Sie hier starten?
geschrieben von olga


olga, Deine auf Unwissenheit basierenden und auf Stunk ausgerichteten Beleidigungsorgien kannste Dir in den Dutt stecken. Denkste das andere Diskutante zu blöd oder zu faul sind sich bei entspechenden Quellen zu informieren?

Wenn Du natürlich an den Aufsichtsrat oder die Vostandsmitglieder eines großen deutschen Unternehmmes denkst wenns um deren Einkünfte geht und nicht auch gleichzeitg an die unterste Lohnebene, dann biste hier falsch. Für den BMW-Vorstand ist der Kapitalismus sowas von gut und ausgezeichnet und hervorragend,,aber was hat dies mit dem Thema zu tun außer das es die Richtigkeit von stanges und anderer Wahrnehmungen bestätigt.

hier ein Tip,,der Vegütungsbericht der BMW Group (pdf), da kannste vom ersten bis zum letzten Satz den Magen umstülpen, falls Du Dich erdreistest während dieser Lektüre an die einfachen Mitarbeiter zu denken.

bmw-gehälter

aber Du bist ja eh was Bessres, bist n Star, hoffentlich holt Dich mal Jemand hier raus,,

hugo
nerida
nerida
Mitglied

Re: Kommunismus – du Segen der Menschheit
geschrieben von nerida
als Antwort auf hugo vom 21.01.2013, 19:06:48


Wenn Du natürlich an den Aufsichtsrat oder die Vostandsmitglieder eines großen deutschen Unternehmmes denkst wenns um deren Einkünfte geht und nicht auch gleichzeitg an die unterste Lohnebene, dann biste hier falsch.
geschrieben von hugo

was interessiert mich als normalen Arbeitnehmer der Gehalt eines Vorstandsmitglied.

Tatsache ist doch wohl, dass allein schon die durchschnittlichen "Einstiegsgehälter" bei BMW, Audi Porsche u.a. um die 46.000.- Euro jährlich liegen.
Damit kommt man als junger Mensch vorerst mal ganz gut über den Winter.
Langjährige Betriebsangehörigkeit zahlt sich z.b. bei Bosch, Siemens und auch bei der Lufthansa durch arbeitsplatzabsicherung aus.
Wenn ich mir die jährlichen Gewinnausschüttung der Firma, bei der mein Sohn arbeitet, so ansehe, dann schlackern mir, die zuletzt im öffentlichen Dienst gearbeitet hat, gewaltig die Ohren.
Meine Firma zeichnete sich durch flexible Arbeitszeitmodelle aus, die es Frauen mit Kindern erleichtert wieder in Beruf einzusteigen und für mich zahlten sich die von der Fa. finanzierten Weiterbildungen aus.

Dazu kommt, dass für viele auch der Status zählt, den man z.B. als Siemensmitarbeiter egal welcher Position erhält. Dazu gehört u.a. auch Mercedes das sich z.B. bei einer Wohnungssuche bemerkbar macht.

Ein Arbeitsplatz ist nicht nur über das monatliche Einkommen zu bewerten, sondern durch die zusätzlichen sozialen Leistungen und die Erhöhung des Selbstwertgefühls.
Re: Kommunismus – du Segen der Menschheit
geschrieben von klaus
als Antwort auf hugo vom 21.01.2013, 19:06:48
"Deine auf Unwissenheit basierenden und auf Stunk ausgerichteten Beleidigungsorgien kannste Dir in den Dutt stecken. Denkste das andere Diskutante zu blöd oder zu faul sind sich bei entspechenden Quellen zu informieren?"
geschrieben von hugo


Du solltest mal deine EIGENE Unwissenheit zu diesen Fragen ausräumen.
Interessant, dass dich nur die Gehälter der obersten Etagen interessieren, die zugegebenermaßen in einem Bereich sind, den ich auch nicht verstehen kann.

Zum Gesamtbild gehören allerdings für mich auch die Löhne und Gehälter der hunderttausenden Arbeiter in den deutschen Großkonzernen, wie z.B. VW, Mecedes, BMW ... Allein diese 3 haben so um die 500.000 Beschäftigte (einschl. Zulieferer) in Deutschland .
Neben den sehr hohen Gehältern gibt es meist ein 13. Gehalt und weitere Bonuszahlungen. Dazu jede Menge Sozialleistungen unterschiedlichster Art ( Urlaubsgeld, Personalrabatte, Familienbeihilfen, zinsfreie Darlehen, Zusatzurlaub, betriebl. Gesundheitsförderung, Kantinenzuschüsse, Kindergärten...)

Einer meiner Schwiegersöhne arbeitet bei BMW in Regensburg als "einfacher" Elektrotechniker-und ich habe auch gestaunt, was es in der Industrie zu verdienen gibt und mit welchen Zusatzleistungen zu rechnen ist.
VW z.B. zahlte neben den ziemlich hohen Gehältern allen Beschäftigten in diesem Jahr einen Erfolgsbonus v. 7500 € !!! Im verg. Jahr waren es etwa 4000 € zusätzlich.

Kann sein, dass das hier alles nicht so richtig in dein politisches Denkkonzept passt - aber auch das gehört zur Realität und zum Gesamtbild.

Anzeige