Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"

Internationale Politik Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"

Mareike
Mareike
Mitglied

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von Mareike
als Antwort auf WurzelFluegel vom 21.10.2020, 20:12:49

Danke WurzelFluegel für Deine gute Zusammenfassung.

Besonders auch für den letzten Absatz: Mord ist Mord. Da darf nichts unscharf sein. Wenn dies ohne wenn und aber klar wäre, bräuchte es keine Distanzierungen von wem auch immer.

wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf Mareike vom 21.10.2020, 15:47:55


Wie würde hier zu Lande reagiert werden, wenn ein Lehrer ermordet wurde, weil er Mohamed Karikaturen im Unterricht als Anschauungsmaterial zeigte??

Ich kann mir einige Szenarien vorstellen... dienlich für den inneren Frieden wären sie alle nicht.





 
In dem Fall sollte man sich sicher auch mal mit der Frage beschäftigen, was zum Teufel den Lehrer motiviert hat, das Thema Religion mit diesen rassistischen Krakeleien zu untermalen.
lupus
lupus
Mitglied

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von lupus
als Antwort auf Bias vom 21.10.2020, 18:05:28

Gern geschehen😁
Wenn es wieder passiert wird man hilflos sein wie damals.
lupus


Anzeige

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von Mart2
als Antwort auf Mareike vom 21.10.2020, 20:23:01

"Mord ist Mord. Da darf nichts unscharf sein. Wenn dies ohne wenn und aber klar wäre, bräuchte es keine Distanzierungen von wem auch immer."

Leider ist das in diesem betreffenden Gedankengebäude nicht so. 

lupus
lupus
Mitglied

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von lupus

Eins der Grundprobleme ist, dass Muslime den Text des Koran wortwörtlicher glauben und ihre Religion ernster und genauer nehmen als das in der Regel Christen tun.
(Das behaupte ich ohne einen Muslim persönlich zu kennen wie das bei Karl ganz anders ist da er sehr angenehme und friedliche Muslime persönlich kennt und deren Eigenschaften auf die Religion rückprojeziert. Dabei ist zu vermuten dass diese angenehmen Leute ihren Koran nicht so genau nehmen)

Es ist zu fragen, was der Boden ist auf dem es möglich ist dass junge Männer veranlasst werden ihr Leben wegzuwerfen und sich mit möglichst viele Andersgläubigen in die Luft zu sprengen oder eben einen Lehrer zu enthaupten.
lupus
 
RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von Bruny
als Antwort auf lupus vom 21.10.2020, 20:59:26

Eins der Grundprobleme ist, dass Muslime den Text des Koran wortwörtlicher glauben und ihre Religion ernster und genauer nehmen als das in der Regel Christen tun.
(Das behaupte ich ohne einen Muslim persönlich zu kennen wie das bei Karl ganz anders ist da er sehr angenehme und friedliche Muslime persönlich kennt und deren Eigenschaften auf die Religion rückprojeziert. Dabei ist zu vermuten dass diese angenehmen Leute ihren Koran nicht so genau nehmen)
 
Highlighted von mir. Das glaube ich nicht @Lupus, eher ist es so, dass je gebildeter die Menschen sind um so eher interpretieren sie den Koran auf ihre Weise. Ein gutes Beispiel dafür ist der Iran unter 
Mohammad Reza Pahlavi (dem letzten Schah von Persien) und Ajatollah Chomeini. Beide lasen den Koran aber jeder interpretierte ihn anders. Unterdrücker jedoch waren sie beide und ebenso grausam auch.
Bruny

Anzeige

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von Mart2
als Antwort auf lupus vom 21.10.2020, 20:59:26
Ein Erklärungsansatz
lupus
lupus
Mitglied

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von lupus
als Antwort auf Bruny vom 21.10.2020, 21:10:52

Ich nehme an du hast mich da etwas falsch verstanden. Meine Vermutung zu "angenehme Leute" bezog sich auf die Bekannten von Karl die sicher gebildete Menschen sind.
Das würde auch ganz gut zu deiner Bemerkung passen.
lupus

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von Bruny
als Antwort auf lupus vom 21.10.2020, 22:41:37

Eben, weil diese „angenehmen Leute“ gebildet sind (ich habe dich schon richtig verstanden) darum interpretieren sie auch den Koran auf ihre Weise. Menschen ohne Bildung interpretieren den Koran gar nicht, weder auf die eine noch auf die andere Weise. Sie sind leicht zu beeinflussen und leicht zu lenken, aber nicht von Grund auf „böse“. Zu Kriminellen werden sie von denjenigen gemacht, die selbst machtbesessene Hasser, aber nicht zwingend religiös sind.
Bruny

Bias
Bias
Mitglied

RE: Macron spricht von "islamistischem Terroranschlag"
geschrieben von Bias
als Antwort auf wandersmann_1 vom 21.10.2020, 20:29:36
 
In dem Fall sollte man sich sicher auch mal mit der Frage beschäftigen, was zum Teufel den Lehrer motiviert hat, das Thema Religion mit diesen rassistischen Krakeleien zu untermalen.
In Dresden sollen vor einiger Zeit zwei Männer von einem Muslim abgestochen worden sein, von denen einer inzwischen gestorben ist. Beide haben höchst wahrscheinlich weder etwas mit Pädagogik noch mit Karikaturen von Religionsstiftern zu tun gehabt. 
Ich habe das gestern mitbekommen.
Möglicherweise beantwortet das Mareikes Frage.

Anzeige