Internationale Politik Stolz auf die DDR ?

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf wandersmann_1 vom 14.11.2014, 13:50:51
Mein Gott, Wolkenschieberin, muss ich das "liebevoll" denn nun wirklich noch in dicke Anführungszeichen setzen, um Missverständliches auszuschließen? Vermutlich ja. Natürlich war und ist die Bezeichnung "Fidschi" nie liebevoll sondern stets abwertend verwendet, ist doch vollkommen klar.
Wenn ICH derartige Worte verwende, dann doch NIE im originären rassistischem Sinne, sondern wenn überhaupt, STETS ironisch.

Überleg mal, was Du und sammy mir an den Kopf geworfen habt:
"Rassistische Idiotensprache", "Hohn", "Ost-Hardliner", ohne auch nur eine Sekunde darauf zu verschwenden, ob das nicht vielleicht doch auch anders hätte gemeint sein können?


Warum wundert es mich nicht, dass Du wieder einmal die Taktik eines Aals verwendest, um Dich herauszureden? Es ist schon unglaublich, was Du hier für Theater spielst. Man gut, dass deine boshafte Sprache, die doch auch etwas von Deiner Gesinnung wieder gibt (warum sonst der Neid auf die fleissigen Vietnamesen, die sich nur das Nähen von Jeans "so viel Kohle" verdient haben!) nicht nur mir sehr unangenehm auffällt. Ich schau hier nicht oft rein aber was man so liest - Du solltest Dich als Bürgermeister vom rosaroten Ponyhof DDR bewerben.
wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf WoSchi vom 14.11.2014, 14:40:38
Da hat aber Jemand seine Kampfparolen gut auswendig gelernt.
Du kannst "boshafte Gesinnung" und "rosaroter DDR-Ponyhof" in einem Satz aufsagen. Respekt. Fehlte eigentlich nur noch was mit "Beton" und "Kopf" und "Stalin" usw. Ach ja - "Putinfreund" gehört selstredend ja auch noch dahin, und "geh' doch nach Nordkorea". "STASI" sowieso, gar keine Frage.
Bekommst Du auch mit diesen Wörtern einen ""schönen"" Satz hin?
puckin
puckin
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von puckin
als Antwort auf WoSchi vom 14.11.2014, 14:40:38
Man gut, dass deine boshafte Sprache, die doch auch etwas von Deiner Gesinnung wieder gibt (warum sonst der Neid auf die fleissigen Vietnamesen, die sich nur das Nähen von Jeans "so viel Kohle" verdient haben!) nicht nur mir sehr unangenehm auffällt. Ich schau hier nicht oft rein aber was man so liest - Du solltest Dich als Bürgermeister vom rosaroten Ponyhof DDR bewerben.[/quote]

Nun bleibt mal alle schön ruhig und auf dem teppich.
Erstens hab ich hier nirgendwo gelesen, daß jemand neidisch auf die fidschis war oder gar deren fleiß angezweifelt hat.
Im "volksmund" waren das nun mal die "fidschis", von einigen abwertend, von anderen freundlich so genannt, von den meisten einfach nachgesprochen.
Das war so und hat keinem weh getan, auch den "fidschis" nicht, die total integriert waren.
Daraus nun wieder einen "staatsakt" zu produzieren und den ost-west sch.... aufzuwärmen, halt ich für maßlos übertrieben.

Anzeige

Lindensee
Lindensee
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von Lindensee
als Antwort auf Medea vom 14.11.2014, 14:37:30
Wie unterschiedlich einzelne Sätze verstanden werden, wird hier
wieder einmal deutlich. Nicht eine Sekunde kam mir in den Sinn,
die liebevoll Fidschi genannten Vietnamesen diffamieren zu
wollen, sondern daß diese Zeilen sarkastisch gemeint waren.
Wer Wandersmanns Schreibe kennt, kann zu keinem anderen Ergebnis
kommen.

Medea

Danke Medea für diese klaren Worte.
Sie decken sich mit meiner Ansicht.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von olga64
als Antwort auf Medea vom 14.11.2014, 14:37:30
Mir beweist es eigentlich auch auf tragische Weise, dass die früheren DDR-Bewohner aufgrund ihrer extrem eingeschränkten Reisemöglichkeiten nicht wussten, dass es sich beiden Fidschis um eine wunderschöne Inselgruppe im Pazifik handelt. Woher sollten sie es auch wissen (bei vielen Wessis dürfte es ja ähnlich sein), wenn als genehmigte Urlaubsziele die Ostsee, Ungarn, Bulgarien, Tschechien oder das Land des grossen Bruders - Russland - zur Auswahl standen. Vielleicht ist es dann ja doch "liebevoll" gemeint und Ausdruck der übergrossen SEhnsucht, mal gaaanz weit weg reisen zu dürfen. Olga
Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf wandersmann_1 vom 14.11.2014, 15:02:19
Da hat aber Jemand seine Kampfparolen gut auswendig gelernt.
Du kannst "boshafte Gesinnung" und "rosaroter DDR-Ponyhof" in einem Satz aufsagen. Respekt. Fehlte eigentlich nur noch was mit "Beton" und "Kopf" und "Stalin" usw. Ach ja - "Putinfreund" gehört selstredend ja auch noch dahin, und "geh' doch nach Nordkorea". "STASI" sowieso, gar keine Frage.
Bekommst Du auch mit diesen Wörtern einen ""schönen"" Satz hin?


Getroffene Hunde jaulen auf und werden persönlich und beleidigend. Man kann sich nur schämen für all die DDR-Bürger, die ihren Kopf und ihre freiheit riskiert haben, damit solche Menschen wie Du heute so frei schreiben und reden dürfen, wie sie es in der geliebten DDR niemals gekonnt hätten. Pfui Teufel. Nutzniesser einer Freiheit, die sie selbst nie gewollt haben .......

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von olga64
als Antwort auf WoSchi vom 14.11.2014, 16:06:19
SEid Ihr früher eigentlic hauch so bösartig zueinander gewesen? Oder was bricht hier jetzt raus (fragt eine bekennende Küchenpsychologin). GAb oder gibt es Humor, intelligenten aber nicht beleidigenden Zynis gar nicht in Eurer Terminologie? Fragen über Fragen.... Olga
Gillian
Gillian
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von Gillian
als Antwort auf Lindensee vom 14.11.2014, 15:39:05
Ja, Medea, es tut mir auch gut, wenn uns Ossis mal nicht böse Absichten unterstellt werden .
Auch in dem Krankenhaus, wo ich gearbeitet habe, gab es Vietnamesen in der Nähstube, die voll "ins Kollektiv" integriert waren.
Der Ausdruck "Fidschi" drückt eher aus, dass sie "von weit her" kamen, so ähnlich wie "Exot" - aber im positiven Sinn.
Es gab vor einiger Zeit mal eine Doku-Sendung im Fernsehen, wo die ehemaligen Vietnamesen zu Wort kamen, die damals zu Gast in der DDR waren. Sie lernten da ja auch Deutsch und äußerten sich durchweg positiv über diese Zeit.
Ihnen sollte man wohl am ehesten glauben, denke ich.
Gi.
Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von WoSchi
als Antwort auf puckin vom 14.11.2014, 15:24:37


Nun bleibt mal alle schön ruhig und auf dem teppich.
Erstens hab ich hier nirgendwo gelesen, daß jemand neidisch auf die fidschis war oder gar deren fleiß angezweifelt hat.
Im "volksmund" waren das nun mal die "fidschis", von einigen abwertend, von anderen freundlich so genannt, von den meisten einfach nachgesprochen.
Das war so und hat keinem weh getan, auch den "fidschis" nicht, die total integriert waren.
Daraus nun wieder einen "staatsakt" zu produzieren und den ost-west sch.... aufzuwärmen, halt ich für maßlos übertrieben.


Es geht nicht um Ost-West-Sch ... es geht um nicht vorhandenes Unrechtsgefühl und Taktlosigkeit gegenüber einer ethnischen Gruppe, in diesem Fall den Vietnamesen. Und es ist egal, ob das in West oder Ost gebräuchlich war. "Fitschi" ist mindestens so abwertend und diffarmierend wie "Neger" - das hier jetzt auch noch zu verharmlosen und sich gleich wieder als chlecht behandelter DDRler zu fühlen ist peinlich.
olga64
olga64
Mitglied

Re: Stolz auf die DDR ?
geschrieben von olga64
als Antwort auf Gillian vom 14.11.2014, 16:11:37
Aber versuchte man nicht nach dem Untergang der DDR diese Vietnamesen, die ja soweit ich weiss sog. Vertragsarbeiter in der DDR waren, so schnell wie möglich loszuwerden? Und dann wurden auch noch einige in einem Haus in Rostock (oder Hoyerswerda?) eingepfercht und man wollte sie rausprügeln, bzw. anzünden? Das werde ich auch nie vergessen.
Heute leben ja recht viele Vietnamesen in Westberlin und verkaufen dort billige Zigaretten und anderen Kram. ABer das Heimatland wird ja immer erfolgreicher und vermutlich finden sie es mal besser, dorthin zurückzukehren als in einem Land zu bleiben, wo ihnen oft nichts Gutes geschah.
Wenn Fidschi der Ausdruck für exotische Menschen war - warum nannte man dann Angolander und Cubaner nicht auch so? Die gab es ja auch in der DDR, soviel ich weiss? Olga

Anzeige