Internationale Politik USA - Wahl

wandersmann_1
wandersmann_1
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von wandersmann_1
als Antwort auf koarl vom 24.11.2020, 15:39:12
Wandersmann Ich zieh den Hut vor Dir .    
Meine Hochachtung du hast Ahnung und schreibst es wenigstens auch.
Sehr gut beobachtet, koarl, es entspricht genau meiner Feststellung beim Lesen von wandersmanns Beiträgen.
Dein Satz sollte automatisch beim Öffnen der ST-Seite hochgeladen und als Banner oben und unten angezeigt werden. Ergänzt durch "wandersmann - immer wieder lesenswert!" 😉
 
hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf Bias vom 24.11.2020, 17:41:59
Antworte doch auf das was ich geschrieben hab. Oder genau lesen.  Danke
Und ich dachte, meine Positionierung sei richtig für Dich, Koarl.
Na gut, verzichte ich eben auf den Service.
 
geschrieben von Bias
Hallo BIas,

seit ich deine versehentliche Antwort mit Anrede an KARL und die Frage von KOARL las, war ich auf deine Antwort gespannt. Was kann man daraus wohl schließen?   👼      😄

Ciao
Hobbyradler
Bias
Bias
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von Bias
als Antwort auf hobbyradler vom 24.11.2020, 20:16:54
Hallo BIas
seit ich deine versehentliche Antwort mit Anrede an KARL und die Frage von KOARL las, war ich auf deine Antwort gespannt.
Was kann man daraus wohl schließen?   👼      😄
Was immer Du möchtest, Radler - Du hast dafür 'nen Freibrief.

Anzeige

Bias
Bias
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von Bias
als Antwort auf olga64 vom 24.11.2020, 17:01:52
Doch immerhin - das Impeachment von 1963 ist ihm nicht zuteil geworden; er ist halt abgewählt.
 
geschrieben von Bias
GEgen wen wurde 1963 ein Impeachmentverfahren in den USA eröffnet? DAs war das Jahr, als Kennedy ermordet wurde - und so etwas nennt man in den USA ein Attentat und nicht ein Impeachment-Verfahren.
Impeachment-Verfahren wurden 1868 gegen einen Präsidenten Johnson und 1998 gegen Clinton geführt; beide wurden abgewiesen so wie später gegen Trump.
Nixon trat kurz vor dem Impeachment-Verfahren gegen ihn selbst zurück.Olga
Gut das auf diesem Wege zu erfahren, Frau Olga.
hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von hobbyradler
als Antwort auf Bias vom 24.11.2020, 20:27:07
Was immer Du möchtest, Radler - Du hast dafür 'nen Freibrief.

geschrieben von Bias
Ich wende mich an dich sobald ich ihn benötige. Schreib es in dein Tagebuch.

Ciao
Hobbyradler
RE: USA - Wahl
geschrieben von Hansjoerg
als Antwort auf JuergenS vom 23.11.2020, 12:25:06

Nun, die Familie Trump hatte in der Pfalz keinen guten Ruf, wenn man den Berichten glauben darf, die v-o-r seiner Wahl zum Präsidenten zu lesen waren. Von wegen „gutbürgerliche Winzer“ …

In den Staaten hatte die Familie zunächst kein Glück. – Sie wollten wieder in die Pfalz, was ihnen aber der bayr. König verwehrte.
Diese Schmach haben die Trumps bis heute anscheinend nicht vergessen.
 
Lassen wir es dabei – Es ist eh der Schnee von gestern.

Ein persönliches Urteil über den jetzigen Noch-Präsidenten aber öffentlich abzugeben, das verkneife ich mir gerne. Es war nicht mein Präsident und es ist Sache der US-Amerikaner Ihre Repräsentanten zu wählen.
Doch eines ist sicher: Es gab schlechtere, schlimmere, die in Deutschland höher im Kurs standen.

Wir hier haben aber die USA in so vielen langen Jahren in allen Ecken und Regionen und auch die Menschen kennen und lieben gelernt - allerdings lagen uns die großen Metropolen nicht und so haben wir hier keine eigenes Urteil bilden können.





 

Anzeige

koarl
koarl
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von koarl
als Antwort auf schorsch vom 24.11.2020, 17:59:33

Hallo Schorsch
Sei nett bös , Die Amis haben ihm gewählt  und haben ihn auch wieder abgewählt.  Aber als erwachsener alter Mensch wie ich einer bin. Darf ich auch ehrlich sein. Ich mag die Amis nicht .
jedes Land hat die Regierung verdient die Sie gewählt hat. Aber nur immer nur das schlechte von einem gewählten Präsidenten und sich nur Kindisch darüber lustig machen finde ich nicht richtig . Wenn er für die USA soo schlecht gewesen ist wäre die Wahl ganz anders ausgegangen.
Schorsch darum halte ich von unseren Medien auch nicht viel, sowie auch von einigen Politikern. Nicht alle
Sei mal ganz ehrlich wir dürfen alle 4 Jahre eine Partei wählen. Dann ist aber schon vorbei mit der Demokratie . Du darfst Direkt nur den Bürgermeister wählen Und weil das Wort schon sagt
Bürgermeister
 Schorsch ich komm ganz vom  Thema ab.    Bist mir aber nett böse .
MFG daa Koarl     

olga64
olga64
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von olga64
als Antwort auf koarl vom 25.11.2020, 13:45:59
 
 
  Aber als erwachsener alter Mensch wie ich einer bin. Darf ich auch ehrlich sein. Ich mag die Amis nicht .

Schorsch darum halte ich von unseren Medien auch nicht viel, sowie auch von einigen Politikern. Nicht alle
Sei mal ganz ehrlich wir dürfen alle 4 Jahre eine Partei wählen. Dann ist aber schon vorbei mit der Demokratie .

MFG daa Koarl     
Sie dürfen nicht nur "ehrlich" sein, Sie dürfen auch Schmarrn schreiben, so wie es ja viele in Wort und Schrift immer lauter machen.
Sie mögen die Amis nicht? Wie gelingt Ihnen eine solche Pauschalaussage bei einem Volk mit ca 340 Mio Menschen?
Sie halten auch nicht von "unseren Medien"? Welche konsumieren Sie denn oder beziehen Sie Ihr umfangreiches Wissen aus dem anonymen Netz?
Und natürlich mögen Sie auch einige Politiker nicht - wäre ja verwunderlich gewesen, wenn die in Ihrer Aufstellung gefehlt hätten.
Was Demokratie ist, haben Sie anscheinend bis heute nicht verstanden  - wie so viele aus Ihren "Denkkreisen".
Was mögen Sie eigentlich? Ist Ihr Leben so schlimm verlaufen,dass Sie nach wie vor auf der Suche nach Schuldigen sind, zu denen Sie natürlich nicht gehören? Als erwachsener, alter Mensch, so einer, wie Sie es sind?
Klingt nach freudlosem Leben - würde mir nicht gefallen. Olga
koarl
koarl
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von koarl
als Antwort auf olga64 vom 25.11.2020, 17:30:45

1. Olga lesen lernen
2. Ich habe Schorsch geantwortet 
3. Wenn man dein so manches schreiben liest bist du doch kein so helles Licht wie du meinst.
4. Wenn du z.B schreibst ich hätte Demokratie bis heute nicht verstanden. Denn mit deinen Demokratie Verständnis ist es doch auch so eine Sache Wen man z.B Über Demokratisch gewählte Präsidenten die wie auch immer flüchten musten. (Meidan Ukraine ) nicht weis das sogar Deutsche Politiker bestätigten das er Demokratisch gewählt wurde. Hat ja dich einer korrigiert mit dem Worten das Du vergesslich wirst .
5. Ich kann mich im ganzen über dein Schreiben  nicht aufregen. Denn so ein helles Licht bist du bei weiten nicht wie du meinst.   Olga lass mich in Ruhe denn deine Zeilen gehen mir sowieso am A............. vorbei.     
Mit Freundlichen Gruß  

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: USA - Wahl
geschrieben von schorsch
als Antwort auf koarl vom 25.11.2020, 13:45:59

"Die Amis" sind genau so Individuen wie die Deutschen oder wir Schweizer. Aber es stimmt mich nachdenklich, dass immer noch fast die Hälfte der zig Millionen Amerikaner zu einem Präsidenten halten, der offensichtlich ein Krimineller ist. Ganz abgesehen von seinem Ansinnen, der Anführer und Beherrscher der ganzen Welt sein zu dürfen.

Satire und Ironie sind wichtige Möglichkeiten, keine Magengeschwüre zu bekommen, wenn man sich mit solchen üblen Zeitgenossen rumschlagen muss.....

Motto: Make America great agein -, aber mich zu seinem Herrscher -, damit ich auch dem üblen, geistig unterentwickelten Rest der Welt meinen Willen aufzwingen kann.


Anzeige