Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Wie entwickelt sich Ägypten? Ist Mursi unterschätzt worden?

Internationale Politik Wie entwickelt sich Ägypten? Ist Mursi unterschätzt worden?

olga64
olga64
Mitglied

Re: Wie entwickelt sich Ägypten? Ist Mursi unterschätzt worden?
geschrieben von olga64
als Antwort auf Medea vom 05.12.2012, 17:18:59
Herr Mursi hat eine sehr lange Zeit seines Lebens in den USA verbracht; seine Mit-Islambrüder waren in grossen Mengen während der Mubarak-Zeit in Wüstengefängnissen eingesperrt. Das Land Ägypten, seine Bevölkerung und auch die "neue Zeit", die dort anbrechen sollte, sind ihnen völlig fremd. Es geht nur um Macht und deren Ausübung in diesem Macholand.
Auch die neuerliche Revolution wird zu nichts führen - Revolutionen haben zwar ein Ziel, sie geben aber keinen Weg vor, wie dieses zu erreichen ist. Und mit solchen REgenten wird dies alles sehr, sehr schlimm werden in diesem so schönen Land.
Die Kopten werden die nächsten sein, die aus dem Land getrieben werden; Frauen werden wieder in ihre islamistische Rolle gedrängt werden - der Tourismus wird auch für den westlichen Hardliner auf diesem Gebiet dann ein Ende finden, wenn die Reisenden bemerken,dass es keinen Alkohol mehr gibt und Männlein und Weiblein (letztere mit Burka) an getrennten Stränden fun haben sollen. Olga
hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

Re: Wie entwickelt sich Ägypten? Ist Mursi unterschätzt worden?
geschrieben von hobbyradler
Opposition beklagt Wahlbetrug
Oppositionelle Richter beklagten, dass 26 Wahllokale in Kairo, Alexandria und zwei weiteren Provinzen ohne juristische Aufsicht gewesen seien. Das Justizministerium wies dies zurück. Aus mehreren Regionen wurde über die Einschüchterung von Aktivisten durch bärtige Männer berichtet. In Alexandria übernahmen laut Zeitung Al-Ahram an einer Schule Salafisten die Wahlaufsicht und sagten den Wählern, sie sollten mit Ja stimmen.

zeit online
geschrieben von ZEIT ONLINE
adam
adam
Mitglied

Re: Wie entwickelt sich Ägypten? Ist Mursi unterschätzt worden?
geschrieben von adam
als Antwort auf hobbyradler vom 16.12.2012, 10:12:52
In den Nachrichten vermisse ich eine Erklärung, um was es den Menschen in Ägypten bei dem Für und Wider der Verfassung eigentlich geht. Hier kann man Näheres erfahren:

Badische Zeitung...Die umstrittenen Artikel der neuen Verfassung

--

adam

Anzeige

hobbyradler
hobbyradler
Mitglied

Re: Wie entwickelt sich Ägypten? Ist Mursi unterschätzt worden?
geschrieben von hobbyradler
Dieser Fall liegt vor seiner Präsidentschaft, läßt aber Schlimmes erwarten. Wie soll er jetzt noch als Vermittler fungieren?

Ist Mursi entlarvt?
Re: Wie entwickelt sich Ägypten? Ist Mursi unterschätzt worden?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf hobbyradler vom 25.01.2013, 00:55:45
Es ist gut, dass Du den älteren Artikel über Mursi (2010) gefunden hast.

Ich befürchte, dass dem sogenannten "arabischen Frühling" ein sehr dunkler
"arabischer Winter" folgt.

Hoffentlich irre ich mich.
Gruss,
MargArit
Medea
Medea
Mitglied

Re: Wie entwickelt sich Ägypten? Ist Mursi unterschätzt worden?
geschrieben von Medea
als Antwort auf vom 25.01.2013, 03:24:36
Leider sehe ich auch "schwarz" für
die Zukunft Ägyptens. Hauptanliegen sollte
es sein, die Wirtschaft wieder auf Vordermann
zu bringen und die gute frühere Einnahmequelle
des Tourismus fließen zu lassen. Dazu aber muß
das Land vertrauenswürdig sein. Wer will denn
schon einen Gottesstaat mit beängstigenden
Gesetzen besuchen?

M.

Anzeige

schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Wie entwickelt sich Ägypten? Ist Mursi unterschätzt worden?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Medea vom 25.01.2013, 09:44:42
Das ist aber nicht die Absicht der Fundamentalisten, sondern die totale Abschottung des Volkes gegen jeglichen Einfluss der westlichen Zivilisation. Denn nur wenn einem Volk Scheuklappen und Kopfhörer verpasst werden, damit es weder sehe noch höre, was ringsum in der Welt geschieht, kann es im Sinne der Fundamentalisten "umerzogen" werden.
eka231246
eka231246
Mitglied

Re: Wie entwickelt sich Ägypten? Ist Mursi unterschätzt worden?
geschrieben von eka231246
als Antwort auf Medea vom 25.01.2013, 09:44:42
Hobbyradler, vielen Dank für den link. Ich erinnere mich an den Artikel aus 2011 und war damals entsetzt. Schon vor seiner Wahl musste Mursi zurückrudern. Es bleibt jetzt abzuwarten, wie sich die Wahlen und die Neuverteilung der Sitze im isralelischen Parlament auf eine friedliche Koexistenz mit den Nachbarn auswirken wird. Netanjahu hat den Denkzettel hoffentlich verstanden(Zeit online, ausland-Israelische Wahlen) ! Allgemein ist doch bekannt, wie groß die Abhängigkeit Ägyptens vom Tropf ausländischer Geldgeber ist und vielleicht ist das etwas in den Hintergrund geraten. Viele der regelmäßigen Zuwendungen sind an die Friedensverträge mit Israel geknüpft. Das war der Deal 1978. So lange die Abhängigkeit besteht und sie besteht durch die jüngsten Zerstörungen im Land mehr denn je, kann man davon ausgehen, dass totalitäre Machtstrukturen nicht mehr ohne Wiederspruch hingenommen werden. Das Volk hat gelernt und ist aufmerksamer geworden.

Viel größere Sorgen muss man sich um Syrien machen, aber das wird in einem anderen Thread behandelt.

Eka
eka231246
eka231246
Mitglied

Re: Wie entwickelt sich Ägypten? Ist Mursi unterschätzt worden?
geschrieben von eka231246
als Antwort auf eka231246 vom 25.01.2013, 12:45:12
PS. Ihr habt natürlich recht, wenn es um die neue Verfassung geht, könnte man auf die Idee kommen, dass sich das Land langsam wieder mehrere Schritte zurück ins Mittelalter bewegt. Komischerweise, haben die Volksvertreter bei dem Passus Sharia, keinerlei Einwende angemeldet.

Man müsste sich mit dem Thema mal vertraut machen, um überhaupt verstehen, zu können, was die Umsetzung dieses Gesetzes in der Praxis bedeutet. Wir kennen nur die Horrormeldungen aus Syrien und Saudi Arabien. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das von amerikanischen und europäischen Geldern mitfinanzierte ägyptische Polizei -und Militärsysthem wagen würde, eine Frau öffentlich zu steinigen.

Eka
Re: Wie entwickelt sich Ägypten? Ist Mursi unterschätzt worden?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf eka231246 vom 25.01.2013, 13:03:06
Eka, erst heute nacht sah ich im TV die Wiederholung eines Berichts: einem Dieb wurde die rechte Hand abgehauen. In dem Krankenhaus-Interview quälte sich der junge Mann zu betonen, dass alles rechtens sei.
Ob es der gleiche Fall im TV wie im Link unten ist (Dez.2012),
weiss ich nicht, auch nicht die Sendung.

Ägypten: Sharia kostet einem Dieb die Hand

Anzeige