Forum Allgemeine Themen Nostalgie Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?

Nostalgie Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?

val
val
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von val
als Antwort auf olga64 vom 12.07.2013, 16:40:59
Ja, die ersten Jeans... die durften wir in der Schule nicht tragen - wir waren mehrere, die denselben Schulweg hatten per Rad, und zogen uns in einer stillen Ecke um. Das alles, weil wir an einem Jungen-Gymnasium vorbeifuhren und hofften, die Knaben, (die einen 'Cäsar'-Haarschnitt haben mussten), würden uns bemerken..
Val
olga64
olga64
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von olga64
als Antwort auf val vom 12.07.2013, 17:32:31
Ich war ja schon auf dem Gymnasium, als ich die ersten Jeans bekam (die ich mir durch einen Hilfsjob in einem Supermarkt verdiente).Das war damals schon eine Modenschau,die wir Mädchen liefen. Es gab ja auch noch die Röcke mit mehreren Petticoats und den Metallgürtel, der uns abschnürte.
Die Typen habe ich auch noch in ERinnerung - ich "schnappte" mir damals einen mit einem Moped. Die gesamte Mädchen-Schulklasse war grün vor Neid. Die "Affäre" ging aber nicht lang - zwei Wochen waren ja damals auch schon eine lange Zeit für ein Techtelmechtel. Olga
Haoua
Haoua
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von Haoua
als Antwort auf olga64 vom 12.07.2013, 17:35:44
Um auf das Heizen der damaligen Wohnungen zurück zu kommen,muss mein Bedürfnis nach Bewegung sehr groß gewesen sein,ich fand es gut,und alles was an Arbeit damit verbunden war.
Ein Nachteil war,das eben nicht alle Räume geheizt wurden. Wir kannten es nicht anders und deshalb war es auch gut so wie es war. Keinen Komfort zu haben,war in diesen Zeiten wohl nicht das größte Problem,besonders nicht für uns Kinder.
Schon die Wärme von einem Ofen ziehe ich heute noch der Heizungswärme vor.
Es geht wohl nicht nur mir so,Kachelöfen oder Kamine haben schon lange wieder Hochkonjunktur.
Wenn der Kohlenhändler kam,und wir danach antreten mussten um Brikett zu stapeln,war es selbstverständlich die Spielkameraden sind mit in den Keller.
Natürlich mit Gegenleistung; wenn dort Kohlen angeliefert wurden,dann waren wir dran.
Was haben wir früher alles in einem wunderbaren kalten Keller gelagert,Äpfel,Kartoffel,einen
Steinkrug mit Sauerkraut, und einen mit sauren Bohnen.
Alles war mit Arbeit verbunden;Arbeit die einmal mehr, einmal weniger Spaß gemacht hat.
Ich habe Heute im Haus zwei Kachelöfen und einen Kamin,eine Menge Holz muss gestapelt werden.
Heute helfen die Enkel. Haoua

Anzeige

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von claude
als Antwort auf schorsch vom 12.07.2013, 15:24:17
Wenn wir schon bei Säuberungsarbeiten sind Schorsch, erinnere ich mich auch noch an eine andere Sache, nämlich das Teppichklopfen!! Als älteres Kind und auch noch als Jugendlicher wurde mir das aufs Auge gedrückt!! Ich hasste das. Mit dem ersten elektrischen Staubsauger war dann das Problem gelöst!
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf olga64 vom 12.07.2013, 17:35:44
Als unsere Tochter Monate lang für ihre ersten Jeans gequengelt hatte, kaufte ihr die Grossmutter auf dem Markt in Belluno (nähe Venedig) ein Paar. Aber sie weigerte sich standhaft, ein paar anzuziehen, das nicht "mit dem Schuhlöffel" mühsam über den Po gerissen werden musste.

Zuhause füllte sie dann die Badewanne - und stieg samt Jeans für eine halbe Stunde ins Wasser - damit die Hose genau die richtige Form bekam. Dann nach draussen an die Sonne, die Jeans immer noch am Po. Aber als die Hose getrocknet war, war Töchterchen selig!
Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf schorsch vom 13.07.2013, 09:59:41
diese badewannenprozedur habe ich auch hinter mir.
war einfach toll die zeit

Anzeige

circe
circe
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von circe
als Antwort auf val vom 12.07.2013, 17:32:31
die beste Ostjeans gabe es ziemlich spät und sie nannte sich Boxerjeans! Kann sich noch jemand daran erinnern ab wann es diese Jeans gab? Und sie war auch nicht billig, so habe ich es in der Erinnerung!
Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von claude
als Antwort auf schorsch vom 13.07.2013, 09:59:41
Meine ersten Jeans verdiente ich mir mit Wäsche ausfahren. Früher gab es ja überall Waschsalons, die stellten einen ein Fahrrad zur Verfügung welches vorne nur ein kleines Rad hatte und darüber war einen sehr großer Gepäckträger, da wurde die Wäschepakete gelegt und ich fuhr sie zu den Kunden.
Die gaben in der der Regel ein Trinkgeld, welches ich mit dem eher mickrigen Lohn des Waschsalons eisern sparte, als ich dann mit den Jeans nach Hause kam kassierte ich noch einen kräftigen Anpfiff.
Das war 1956-1957!!
ankama
ankama
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von ankama
als Antwort auf claude vom 12.07.2013, 09:27:11
@ claude

Du glücklicher!

Aber den fehlenden Wasseraustausch habe ich damals nicht wirklich registriert. Es war halt so.
Die Brr-Gefühle kamen dann später während "Erinnerungsmomenten".

ankama
ankama
ankama
Mitglied

Re: Wer möchte nicht ab und zu in Erinnerungen schwelgen können?
geschrieben von ankama
als Antwort auf liz vom 12.07.2013, 10:58:00
Ja, liz,

daran erinnere ich mich auch. Da war unten so etwas wie ein Topf mit Überwurf. Den drückte man runter und dann hüpfte das Ding, weil irgendwie unter Spannung, wieder zurück und saugte die Wäsche mit hoch. Schwer zu beschreiben, merke ich gerade!

ankama

Anzeige