Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf CharlotteSusanne vom 06.02.2019, 14:34:59

Ok, Charlie, ich löffle mein Süppchen alleine aus,
wenn das für Dich ist so ein Graus,
da habe ich ja noch mal Glück gehabt 
und nun dem Rest der Suppe ein Ende gemacht Errötet

Den Kaffee mach ich Dir aber gerne,
schicke ihn Dir fix und fertig aus der Ferne,
und ich hoffe, er wird unterwegs nicht kalt,
sonst lade ich Dich ein ins Café "Rabenalt".

Das ist ein Café elegant und fein,
da lässt es sich gut zum Plaudern sein. 
Doch Deinen Apfelstrudel futtere ich zuvor weg,
ihn zu versäumen wäre ja echt jeck Kuss...Luchs


Fotolia_170217563_S_n8hkvt (2).jpg
Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Klara39
als Antwort auf luchs35 vom 06.02.2019, 15:14:12
DSC03679.JPG
Foto vom Heimweg eben!
Ich finde es ausgesprochen hoffnungsvoll!

Gegen einen Teller gesunde Hühnerbrühe hätte ich nichts,
aber zum Glück fehlt mir grad nichts!
WoSchie, die Geschichte von der Knoblauchkatze Paulinchen hat mich sehr amüsiert.
Ich hab sie heute beim Kaffeetrinken erzählt, denn Lachen ist gesund!
Knoblauch ist ja auch sehr gesund
und der Geruch nur unangenehm!

Wir waren heute auf dem Wertstoffhof in der Nachbarstadt,
um eine ausgediente Stehlampe zu entsorgen.
Dabei hab ich mich geärgert, als ich sah,
dass ein guterhaltenes sehr schönes Kinderbett
samt Lattenrost einfach zum Holzschrott geworfen wurde.
Das hätten junge Eltern sicher gut gebrauchen können!
(Es gibt ja auch ein Sozialkaufhaus!)

Wünsche allen einen entspannten Abend!
Klara
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Klara39 vom 06.02.2019, 17:18:30

Wie schön, Klara, die ersten Winterlinge schauen aus dem Schnee heraus. Aber sie ertragen auch die Kälte und lassen sich vom Blühen nicht abhalten. Daumen hoch
Die Suppe ist inzwischen weg, verputzt von Sohnemann 2 , der sich eigentlich nur überzeugen wollte, dass seine Mutter wieder munter auf den Beinen ist, aber gar nichts gegen einen Teller Hühnersuppe einzuwenden hatte. Einen Löffel voll habe ich auch noch abbekommen Zwinkern
Tja, vorläufig werde ich Woschi nicht besuchen, außer sie garantiert mir, dass die Knoblauchkatze Paulinchen mir nicht in die Nase steigt. Tränen lachen 

Aber heute Nachmittag habe ich eine traurige Nachricht bekommen: Gimli, "unser" heißgeliebter Kater  - ihr kennt ihn ja fast alle aus meinen Erzählungen  - musste operiert werden: Schwanz weg. Er hat eine Immunerkrankung , die sich über den Schwanz bemerkbar macht. Den hat er sich fast weggebissen, und nun ist da nur noch ein Stummelchen, das ganze Hinterteil hat keine Haare mehr , und seine inzwischen beste Freundin Sari nimmt Reißaus, wenn sie ihn sieht, weil er nur noch knurrt und faucht.  Meine Enkelin hat sich extra Urlaub genommen, um ihn zu pflegen. 

Da ist eine Knoblauchkatze doch noch besser dran, auch wenn sie geduscht werden musste Errötet....Luchs


IMG_1713.JPG
Und dabei hatte Gimli so einen schönen Schwanz ...traurig,gell? 

  

Anzeige

Klara39
Klara39
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Klara39
als Antwort auf luchs35 vom 06.02.2019, 18:50:39
DSC03674.JPG

Die Sonne geht unter -
ein schöner Tag ist zu Ende!

Also nicht nur Menschen leiden - auch Tiere.
Luchsi, traurig, aber gut, dass man das Übel gefunden hat.
Besser ohne Wedelelement als ganz tot
und Sari wird sich mit der Zeit daran gewöhnen.

Klara
RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von WoSchi

Ach wie schön, die ersten zaghaften Frühlingsboten zu sehen -
Ich muss wohl noch warten,
zu viel Schnee noch im Garten.
Vom Holländer, dem Blumenmann im Städtchen
Brachte mir meine grossen Mädchen,
Schöne, bunte Tulpen neulich.
Sie blühen noch, das ist erfreulich


Auch wenn heut am Abend immer noch ei n leichter Knobi-Duft in der Luft lag,
Juheee, mehr Farbe in den Alltag!

Gerne war ich heute Topfguckerin heute bei Euch
die herrlichen Suppen .. mit dem Löffel schloich
ich da gerne mal virtuell vorbei
und probiere von dem leckeren Allerlei.

Bei mir gab es wieder einmal eine "Schüssel voller Glück"
Wird Buddha-Bowl genannt - bin immer wieder entzückt.
Ganz schnell  ist sie gemacht und es ist alles drin
Ich liebe sie, seit sie in meinem leben erschien.

Damit ihr nun nicht wieder lacht
zeigt das Video hier ein paar Beispiele, wie man es macht.
 



Noch was zum Nachlesen, wo das Grundprinzip ist schnell erklärt
ich wette, dass hier so manche Ponyhoferin auch drauf abfährt

Das Prinzip der Buddha Bowl und was das eigentlich ist

 
weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf SamuelVimes vom 06.02.2019, 09:34:35
Langsam verstehe ich die Welt nicht mehr -
"vornehm", "Ambiente", "exklusiv" -
das sind doch beides (Teehaus/Schocoladen)  "gut bürgerliche Locations".....


"Vornehm", "Ambiente", "Exklusiv" geht so:

451214_verschwenderische-pracht-als-instrument-.jpg
oder so (Zigarrenladen)

5a8aca_rear-to-front-lg.jpg

LG
Sam




 
Oh Sam --

gehört datt alles DIR-- Zwinkern

da komme ich gern mal vorbei

dann kannste mir mal datt ganze AMBIENTE so zeigen ---

kaufe mir dann auch den passenden Hut--

denn bei ADELS  tragen alle immer son Hut,

so bei den Großveranstaltungen

denkt datt Landei -- weserstern


 

Anzeige

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Klara39 vom 06.02.2019, 18:59:56

Vielen Dank an alle die heute an mich gedacht haben. Zumindest ist jetzt eine Baustelle abgeschlossen, die Implantate sind fest verankert. Nachmittag ging es weiter mit der Wurzelbehandlung am 2. Zahn und der zickt anständig herum. Alle Details will ich hier nicht schildern, sonst geht ihr ja nie wieder zum Zahnarzt :P.
Nachdem ich wieder über 3 Stunden mit dem Kopf nach unten liegen musste also rückwärts nach unten)
und due Ärztin merkte, dass ich grün um die Nase wurde, hat sie abgebrochen und wir machen morgen weiter.
Im Moment habe ich das Gefühlt nie damit abschließen zu können Enttäuscht.
Bruny
 

weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf Seija vom 06.02.2019, 10:07:29
Sam lädt uns alle ein,
das ist aber fein.
Hab in meinem Kleiderschrank gekramt,
ich hoffe, dass Sam sich meiner Not erbarmt.
Nichts habe ich gefunden, was zu dem Ambiente passt
nun bin ich traurig und habe auch prass.
In meinen Wanderklamotten will Sam mich nicht sehn,
das kann ich auch gut verstehn.
Das  Mädel vom Lande muss zu Hause bleiben
und sich anders die Zeit vertreiben......Weinen

Seija
Tja Seija watt soll ich sagen,

datt geiht  mir auch so seit vielen Jahren,

aber vielleicht klappt datt doch noch mal,

och und dann wirste sehn ,

auch die Mädels vom Dorfe sind mit dem richtigen Outfit--

-- ganz einfach schööööön.

denkt datt Landei

Fasching1.JPG


mein alter Kittel is aber gestreift --  ( von Muttern ausgeliehen  auch die Brille --- tja wir auf dem Lande sind eben sparsam Tränen lachen )
weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf Bruny vom 06.02.2019, 19:26:36

Ja Bruny,

so hat jeder eine Schwachstelle, auch wenn man noch so gesund lebt ---

ich hoffe, es wird dann endlich bald alles gut-- die Implantate müssen ja auch erst noch einwachsen.

Gruß weserstern

weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
Sooo , nun mal an alle hier,


bin wieder in unserem Ponyhofrevier,

habe heut die letzte Fahrt nach Bad Rothenfelde gemacht,

mein Wägelchen hat  während dieser Zeit  2000 km geschafft .

Hier  konnte ich grad nachlesen all eure Geschichten.

Tja , auf dem Ponyhof gibt es stets watt zu berichten,

watt so im Leben alls kann geschehen.

Doch ek denk so, datt wir uns morgen  wiedersehen.

Ich grüß mal in die ganze Runde Zwinkern

bin ja dann wieder mit euch im Bunde--

allen einen schönen Abend---  weserstern

Anzeige