Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Margareta35
Margareta35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Margareta35
als Antwort auf weserstern vom 03.12.2019, 06:22:05

Guten Morgen in den Ponyhof hier,
war zwar schon einmal wach nachts um 4,
konnte danach weiterschlafen
in meinem gemütlichen Schlafzimmerhafen.👦

Auf dem Wochenmarkt war ich eben gewesen,
brauchte Dinkelbrot und Obst für mein tägliches Leben.
Noch war es auf dem Markt nicht voll
und das fand ich toll.✌️

Jetzt kommt der alltägliche Wahnsinn,
zuerst ich die Wohnung in Ordnung bring.
Dann wird die Tageszeitung gelesen
um zu wissen was in der Welt los gewesen.

Von Wesersternchens Frühstück habe ich mir noch ein Marmeladenbrötchen genommen,
es war lecker und ist mir gut bekommen.
Dafür bedanke ich mich sehr
und komme später gerne wieder her.😄


Wünsche allen einen schönen Tag, 
der nur Gutes bringen mag.

Margareta
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf weserstern vom 03.12.2019, 06:22:05
Nun ist sie vorbei-die entzückende Geschichte von Lena, die ich sehr gerne gelesen und mich daran erfreut habe. Ich wünschte mir auch so eine Kristallkette, mit der man sich in ein Zauberland wünschen kann. Aber leider bin ich schon in einem Alter, in dem da der Zutritt sehr schwierig wird und man auf schöne Träume warten muss, auch wenn sie nie wahr werden. Aber wer weiß, ob sich nicht der eine oder andere Traum in einen stillen Adventsabend einschleicht?  Danke an Lena, Sternchen, und Glückwunsch an Dich, dass Du eine so mit Fantasie begabte Enkelin hast! 🙇
Und jetzt würdige ich erst einmal den Frühstückstisch mit feste zuschlagen, falls Klara nicht schon tabula rasa gemacht hat. Schnee sehe ich auch nur in weiter Ferne auf den Bergen, unten im Tag scheint derzeit die Sonne und von Schnee ist sonst nichts zu sehen- nicht einmal Morgen-Reif. Also dann gutes Einkaufen, aber den Geldbeutel nicht verhungern lassen...
@Klara

@Margareta, ich folge Dir bei der Tour durch die Wohnung - und ein Dinkelbrötchen darfst Du mir noch übrig lassen 😉...Luchs


 
Seija
Seija
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Seija
als Antwort auf luchs35 vom 03.12.2019, 09:56:54
Im Rheinland sagt man:
"Et hätt noch immer jot jejange!"

Die Geschichte von Lena nimmt ein gutes Ende.
Ja, so eine Kette könnte ich auch gut gebrauchen......
Ich werde mir diese schöne Geschichte ausdrucken und in der Schule vorlesen.
Morgen bin ich wieder bei meinen Enkelkindern
Nun koche ich mir ausnahmesweise mal selber was, denn im Ponyhof steht nichts auf dem Tisch😯
Allen einen schönen Tag wünscht
Seija




@Weserstern
 

Anzeige

Pinky
Pinky
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Pinky
Geschichten und Gedichte habe ich leider nicht.
Aber vielleicht fällt mir noch etwas ein. Ist ja noch etwas "hin"
bis Weihnachten.
Jetzt gibt es erstmal Kaffee und Kuchen.index.jpg
L.G. Pinky
 
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Seija vom 03.12.2019, 12:41:06
Alle Jahre wieder ....

IMG_4807.JPG

Spätestens seit der Eröffnung der ersten Weihnachtsmärkte wissen wir, dass nun eine Zeit kommt, die trotz aller Hektik manchmal einfach stehen bleibt. Wir verspüren dann ein wenig den Zauber der Erwartung, der Lichter, des Still-seins. Manche sehen es auch an den Augen der Kinder, die kaum mehr erwarten können, dass bald der Nikolaus mit Knecht Ruprecht und seinem Renntier mit der roten Nase und dem Bimmeln der Glöckchen auftaucht.

Und natürlich die Weihnachtsbäckerei! Der mehr oder weniger zarte Duft, der plötzlich die Häuser erfüllt und bis auf die Straße weht, die geschmückten Türen und Fenster , die Verheißungsvolles ahnen lassen , der erste Adventssonntag und die Flamme der ersten Kerze von den vieren, die noch an jedem weiteren Sonntag bis Weihnachten angesteckt werden.
 
IMG_4806 (2).JPG
 
Kind möchte man noch einmal sein, und alles so empfinden können ,wie es einmal auch für uns war.
Die Hoffnung auf das gewünschte Geschenk, die Neugier, ob es vielleicht doch schon irgendwo versteckt auf den großen Abend wartet? Die Kleineren, die schon schreiben können, kritzeln ihre innigsten Wünsche auf ein Stück Papier und verzieren es rundherum mit Malereien, die das Christkind oder den Weihnachtsmann beeindrucken sollen. Natürlich gehen die Wünsche zum Christkindl-Postamt, säuberlich adressiert - und die Post macht den Transport auch möglich. Es gibt sie doch, die Empfänger der Wunschlisten. Und sie sind erreichbar.
 
 
IMG_0313.JPG

Geben wir uns doch einfach ein bisschen dem Zauber der stillen Tage hin, erzählen wir einmal, wie wir die vorweihnachtliche Zeit außerhalb der Hektik begehen. Erzählen wir Geschichten, erinnern wir uns an Gedichte, die wir als Kinder noch brav auswendig lernten für Nikolaus und Christkind, schildern Besuche von Weihnachtsmärkten und Begegnungen, die in der vorweihnachtlichen Zeit Bedeutung bekommen, denken wir an Bräuche rund um diese Zeit in den Ländern, die entlang der 1200km liegen.
IMG_3694.JPG

Kurz gesagt: Versuchen wir einen Bilderbogen zu erstellen, der bunt, besinnlich, heiter, verschroben ,aber voller erwärmender Geschichten ist....Luchs



 
weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf luchs35 vom 03.12.2019, 14:01:56

Bin wieder aus der Großstadt zurück,

in meinem kleinen Dorfparadies , watt fürn Glück 😉

drum bin ich gleich in die Dorfküche geflitzt,  hab für euch watt zum Abend gezaubert,  denn nachher bin ich im Omaeinsatz parat .


ad2.jpg

Die Jugend hat abends mal Termine -- drum auf dem Hof ich nun als Aufsichtsperson diene 😂

Wünsche allen einen schönen Abend --- weserstern

( ach und Seija-- ich habe noch so viele, schöne Geschichten aus dem Buch, in dem auch Lena erschienen ist, aber ob ich die hier alle verbreiten darf, muss ich erst noch erkunden. Lieben Gruß auch ganz besonders an deine kleinen Zuhörer  -  )


Anzeige

Margareta35
Margareta35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Margareta35
als Antwort auf weserstern vom 03.12.2019, 17:48:29

Kaffee und Kuchen hat es heute im Ponyhof nicht gegeben,
so ist doch nicht das Ponyhofleben.
Stattdessen gab es aber schöne Weihnachtsgeschichten,
die uns helfen die Vorweihnachtszeit zu lichten.


Dafür sei herzlich danke gesagt.

Margareta💥

 
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von luchs35
als Antwort auf Margareta35 vom 03.12.2019, 17:57:24
Du irrst, Margareta, Pinky hat Kaffee und Kuchen bereitgestellt,
nur hat sie zu leise zur Nachmittagskaffeetafel geschellt.
Und nun füttert uns Weserstern mit ganz viel Vergnügen,
wenn ich jetzt keinen Appetit bekäme, müsste ich lügen....Luchs

 
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf luchs35 vom 03.12.2019, 18:13:03

Mit Verlaub, ich schnei schnell mal rein, unser Nachbars-Bua is der Pianist von denen, viel Vergnügen:

😃
 

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf luchs35 vom 03.12.2019, 18:13:03

Bin fast fertig jetzt mit lesen,
ihr seid ja wieder sehr fleißig gewesen.
Ich wäre zwar gerne zum schreiben bereit,
doch leider habe ich nur ganz wenig Zeit.
Es regnet seit zwei Tagen schon ohne Unterlass
und während unserem Gassigang werden wir pitschnass.
Von der heutigen Tour habe ich ein paar Bilder mitgebracht,
bei strömendem Regen habe ich sie umständlich gemacht 🙄

Wieso ist da ein Zaun zwischen mir und den Hasen?
B8AC7DC8-2D94-4F8A-896E-135EAE2686A9.jpeg
Kannst du den Zaun aufmachen - schnell bitte !
D1B2CF34-F9BB-4E00-BF4E-44FF5A3946C4.jpeg
Bruny


 


Anzeige