Forum Allgemeine Themen Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

Plaudereien Das Leben ist (k)ein Ponyhof

SamuelVimes
SamuelVimes
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von SamuelVimes
als Antwort auf Seija vom 21.03.2020, 16:49:49

Dann hilft da nur die bewährte 2 Flaschen-Methode 😁

waermflasche-gummi--84804_01.jpg
shopping.jpg
LG
Sam
 

malenga
malenga
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von malenga
als Antwort auf Bruny vom 21.03.2020, 08:12:42

liebe bruny ....schön ,sein frühstück anzusehen ...aber hab es jetzt am abend erst gesehen ......😏 ,,,möchte dir etwas schreiben ,was mich mich ganz kirre macht ...... mein alter pc spinnt so sehr ,ärgert mich furchtbar ,weil ich die nachrichten bzw . die nachrichten nicht lesen kann !!!!!!!!! sobald ich auf eine nachricht tippe ,bekomme ich den text -nachricht gelesen - !!! wenn ich also nicht auf eure nachrichten reagiere ,verzeiht mir bitte !!!!!!!! ich werde versuchen ,mir hilfe zu holen ...... wünsch dir nun einen guten abend ...grüßchen ...malenga ....😟 

Bruny
Bruny
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Bruny
als Antwort auf malenga vom 21.03.2020, 19:07:13

Ach Malenga, ich freue mich einfach, dass du wieder bei uns bist 💐. Ich weiß, dass die Technik manchmal auch mehr Fluch als Segen sein kann. Vielleicht hast du unbewusst auf eine Taste gedrückt und damit die Vorlesefunktion ausgelöst? Hast du Karl schon mal gefragt? Ich werde auch gucken, ob ich was finden kann.
Grüßle,
Bruny


Anzeige

Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf weserstern vom 21.03.2020, 17:47:39
einen_Grabstein_fuer_das_ganze_schlamassel.jpg
Ich denke schon, wir hatten das Zeug dazu - nur haben wir die falschen  Prioritaeten gesetzt, indem wir
die Natur und deren Erhaltung um jeden Preis, straeflich vernachlaessigt und verletzt haben.

Wir koennen jetzt nur hoffen dass es noch nicht zu spaet ist, das Ruder rumzuwerfen.
Ich selbst sehe diesen Virus als einen Anstoss zum Aufwachen der Menschen und endlich zuzugeben,
dass ja auch WIR lediglich ein Stueck Natur und dabei sind, uns selbst zu zerstoeren.

Ich erhalte taeglich eine abonnierte Zeitschrift der 'Deutschen Welle' , und was ich da heute
morgen re. meiner 'alten' Heimat lesen musste war erschuetternd. Jedoch kann ich mir nicht
vorstellen, dass die Grundversorgung gefaehrdet wird.
Da vertraue ich schon den Verantwortlichen, dass sie eine Loesung finden - sie selbst sind ja auch
darauf angewiesen. Und im Moment arbeiten ja alle Laender zusammen - China hat sogar den USA
Hilfe angeboten (von 'Erzfeinden' ist keine Rede mehr).

Das wird natuerlich nicht so bleiben in Zukunft - aber schon alleine die Tatsache dass wir Alle
jetzt in unsere Schranken verwiesen werden wird dazu fuehren, dass der Umgangston der 'Obrigen'
nicht mehr ganz so hoch ist und das 'Miteinander' das 'Gegeneinander' zumindest auf 50:50 bringt.

Ich habe bisher nicht gewusst, dass weltweit die Zahl der Verstorbenen derart hoch ist, und es
handelt sich bei Weitem nicht nur um die alten Menschen sondern auch zahlreich um die Juengeren
und Jungen.

Wir hier haben (NUR und NOCH) 15 Faelle, von denen einige noch nicht pos.bestaetigt sind.
Jedoch wissen wir Alle, dass sich das zwangslauefig aendern wird und wir haben Angst.

Fuer mich waere der Ausfall meiner Freundin , die alle Erledigungen fuer mich macht fuer die
das Durchwandern zahlloser Gaenge noetig ist, was ich auch mit dem Rolli nicht schaffen kann,
eine Katastrophe.
Sie ist die Managerin in dem Grossmarkt, in dem ich alles was ich brauche bekommen kann,
und somit ist sie taeglich der Gefahr ausgesetzt, von irgendjemandem den Virus einzufangen.

Ich muesste dann zusehen, wie ich alleine mit dieser Situation klarkomme. Es gibt fuer alles eine
Loesung - aber meine gesundheitl. Probleme wuerden sich dadurch sicherlich nicht bessern.

Nun ja - bis jetzt spielt sich dieser Film lediglich in meinem Kopf ab und ich hoffe, dass er nicht
zur Realitaet wird.

Wir Alle koennen ja nur hoffen und wuenschen, dass es bald vorbei ist.

"So long",Majorie

Du_wirst_gluecklich_sein.jpg








 
Heddy
Heddy
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Heddy
als Antwort auf Majorie vom 21.03.2020, 17:18:29

J a Majorie, zwar keine erstrebenswerte Gemeinsamkeiten, aber sie btetreffen nicht unseren Charakter, sie sind nur äußerlich😉
Vielleicht gibt es jedoch noch andere. Vielleicht Blumen und Natur?IMG_0774 Blumenkarren.jpgAuch Dir weiterhin alles Gute und laß es Dir gut gehn
wünscht Heddy

Seija
Seija
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Seija
als Antwort auf SamuelVimes vom 21.03.2020, 18:42:49
Dann hilft da nur die bewährte 2 Flaschen-Methode 😁

waermflasche-gummi--84804_01.jpg
shopping.jpg
LG
Sam
 
Die Wärmflasche wende ich schon laufend an....
Aber mit dem Rum habe ich es noch nicht versucht.
Leider habe ich keinen vorrätig, werde ihn aber beim nächsten Einkauf besorgen.😉
Wenn ich dann hier etwas "kariert" schreibe, kennt Ihr den Grund😆
Seija


 

Anzeige

Seija
Seija
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Seija
@Henryk - ich gratuliere Dir auch ganz 💗lich und hoffe,
dass wir noch oft virtuell miteinander tanzen😇.
Bleib gesund und glücklich.
Seija


 
SamuelVimes
SamuelVimes
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von SamuelVimes
als Antwort auf Seija vom 21.03.2020, 19:50:30

Rum hilft immer 2 Tage.
Wenn man ihn trinkt, gehen die Rückenschmerzen so langsam weg.
Am nächsten Tag lenken dann die Kopfschmerzen von den Rückenschmerzen ab....😁

LG
Sam

weserstern
weserstern
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von weserstern
als Antwort auf SamuelVimes vom 21.03.2020, 20:13:29
Ach Sam,

kennste dich da aus  ??? sind datt deine Erfahrungswerte  😂😂

Ich wünsche allen einen schönen Abend -- und höre mir gerade noch einige Lieder von Kenny Rogers an.

 

Ich hoffe, ihr alle geht gut mit der gesammten Situation um.

Schönen Abend -- weserstern



 
Majorie
Majorie
Mitglied

RE: Das Leben ist (k)ein Ponyhof
geschrieben von Majorie
als Antwort auf Heddy vom 21.03.2020, 19:42:09
Oh wie wunderschoen, Heddy.   Hatte mir gerade zum Abend gefehlt - wie traurig saehe die Welt aus
ohne die bunten, duftenden Blueten.

Danke Dir fuer diese sehr viel schoenere Gemeinsamkeit  😄.

Ich kann's kaum erwarten bis ich meine kleine, in Handarbeit gefertigte Holzbank, die draussen
auf dem Patio vor meinem Wohnzimmerfenster steht, wieder ueber und ueber mit Blumen schmuecken
kann.

Die Natur ist hier einen Monat zurueck, im Vergleich zu Deutschland - leider.

Habe Du eine friedvolle Nacht und halte Dich in der Senkrechten, soweit es geht.

"Take care", Majorie

eebecec7db8fdff63bba984ee5fe7650.jpg




 

Anzeige