Plaudereien Einfach so!

Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Der-Waldler

Ich wünsche Euch allen einen guten Morgen, und hab einen angenehmen Tag.

Liebe @Roxanna,

meine geliebte russische Oma soll mir Geschichten erzählt haben. Ich kann mich nicht erinnern, ich war zwei als sie starb. Aber wenn ich die alten Fotos sehe, muss unsere Beziehung sehr innig gewesen sein, und mir wird's warm ums Herz. Meine Mutter sagte mir oft, dass Oma mir gern alte Geschichten aus ihrem Dorf erzählt habe, obwohl ich vermutlich zu klein war, um sie zu verstehen. Aber wie gesagt, eigene Erinnerungen habe ich nicht (mehr).

LG

Der Waldler

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf Der-Waldler vom 27.10.2021, 08:50:37
Guten Morgen lieber @Der-Waldler,

wenn auch die bewusste Erinnerung nicht da ist, so glaube ich doch, dass die Seele eines Kindes so etwas bewahren kann. Wir haben nur nicht mehr so recht den Zugang dazu. Mir wurden keine Geschichten erzählt und auch nicht vorgelesen, weil meine Familie, die Großeltern mütterlicherseits, die väterlicherseits sind schon vor meiner Geburt verstorben, durch den Krieg so traumatisiert war und alle mit sich selbst beschäftigt waren. An Geschichten bin ich erst gekommen, als ich selber lesen konnte.

LG
Roxanna
schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von schorsch
als Antwort auf Roxanna vom 26.10.2021, 19:10:36

Eigentlich logisch, dass an einem Baum, von dem die Beiden sich die ersten Bikinis in Form von Feigenblätern nahmen, keine Äpfel wuchsen.....   😊


Anzeige

Corgy
Corgy
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Corgy

Guten Morgen, endlich hatte ich einige Minuten freigeschaufelt, um in den Social Media ein wenig zu stöbern und vor allem hier viel nachzulesen. Nun seit Ihr also schon bei Adam und Eva angekommen und bei den kleinen Geschichten gelandet. Gerade habe ich bei Empathie eine gepostet, Vielleicht gefällt sie Euch. Ich habe schon fleißig gepackt , bald geht es auf die Reise, Mein Sohn wird morgen kommen , er hütet das Haus und vor allem die Hundchen, so lange wir unterwegs sind. Der Garten wird jetzt immer bunter - wir haben so einen schönen Ahornbaum, eine Trauerbirke und zwei Ginkgos und die übertreffen sich gerade in den Farben des Laubs, wunderschön. 

Ein paar musikalische Herbstblätter lasse ich Euch gerne hier - gesingen von Eric Clapton
 

Roxanna
Roxanna
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Roxanna
als Antwort auf Corgy vom 27.10.2021, 10:50:51
Was für eine schöne Reise du vor dir hast, liebe @Corgy . Salzburg und Venedig, zwei traumhaft schöne Städte. Ich wünsche dir gute Reise und viele schöne Erlebnisse. Vielleicht bringst du uns auch ein paar fotografische Eindrücke mit, darüber würde ich mich sehr freuen. Deine Geschichte habe ich gelesen. Man könnte daraus schließen, dass Kinder sich noch leichter tun mit dem "miteinander" und "füreinander".

Du, liebe @Michiko hattest vor ein paar Tagen auch so ein schönes Foto von Venedig eingestellt. Ich habe von meinem Besuch damals nur wenige Papierfotos, die ich mit einem von meinem Vater geerbten Fotoapparat machte. Man musste alles von Hand einstellen, Schnappschüsse waren nicht möglich. Und stimmte die Einstellung nicht, dann wurde das Foto halt nichts. Mein Besuch Venedigs ist schon viele Jahre her.

Dass da noch niemand drauf gekommen ist, @schorsch, muss einen schon ein wenig verwundern 😉.

LG
Roxanna
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von JuergenS

vor kurzem im Kurpark von Murnau fotografiert, 6 Finger zeigen zurück.

murnau-crop.jpg


Anzeige

werderanerin
werderanerin
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von werderanerin
als Antwort auf Roxanna vom 27.10.2021, 08:23:38
"Geschichten-Erzähltag" - wie schön. Ich selbst kann mich noch lebhaft daran erinnern, dass unser Papi uns immer "Gute-Nacht-Geschichten" erzählte aber nicht irgendwelche...er hatte sie sich immer selbst ausgedacht und Bezug auf unsere Teddys (Brummel und Tapsi) genommen. Das war immer richtig und spannend, denn der Alltag sah meistens so aus, wie unser...😉. Noch heute denke ich hin und wieder daran, weil es schön und vor allem auch spannend war. 

Vielleicht ist das auch deshalb bei mir so geblieben - habe meinem Sohn auch immer vorgelesen und all meinen Enkeln ebenfalls - was war das oft für ein Spaß und das schönste..., es waren oft dieselben Bücher, alles konnten sie schon auswendig...egal, nochmal und immer wieder.

Ja, Vorlesen ist sehr wichtig, denke ich, weil man sich erstmal mit den Kids beschäftigt, sie aber auch lernen. Heute ist vieles leider sehr anders, wer liest noch vor...da wird dann oft das Tab oder anderes gereicht und somit zocken die Kids allein vor sich hin.


Kristine
CharlotteSusanne
CharlotteSusanne
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von CharlotteSusanne
als Antwort auf Der-Waldler vom 27.10.2021, 08:50:37
Lieber Waldler, es gibt schöne Märchenbücher mit russischen Märchen, aber
alles gut ins Deutsche übersetzt, die ich als Kind gern gelesen habe.
Vielleicht hat Dir Deine russische Oma auch davon erzählt, von der
schönen Wassilissa, dem Zarewitsch und der bösen Baba Jaga..................

Mit Gruß
Charlie
CharlotteSusanne
CharlotteSusanne
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von CharlotteSusanne
als Antwort auf Roxanna vom 27.10.2021, 08:23:38
Ich habe auch eine kleine Geschichte zu erzählen.

Warum heißt unser liebstes Plüschtier "Teddybär" ?

teddy-2850880_960_720.webpFoto:  pixabay

Der Name geht auf Theodore Roosevelt zurück, der von 1901 bis 1909
US-Präsident war und am 27.10.1858 geboren wurde.

Roosevelt wollte einen Bären schießen und war mit Gefolge tagelang auf der
Jagd. Aber kein Bär wurde gesichtet. Dann gelang es den Jagdhelfern, doch noch
einen "kleinen" von ca. 100kg zu fangen und an einen Baum zu binden, sodaß
ihn der Präsident "bequem" erlegen konnte. Das tat aber Roosevelt nicht, denn
das ging gegen seine Ehre als Jäger.

Ein Karikaturist stellte diesen Bären rund und niedlich dar auf der Titelseite
einer Zeitung, und das gefiel den Lesern. Die nachfolgenden Karikaturen davon
wurden immer niedlicher , und das Bärchen kam schließlich auf jede Abbildung
des Präsidenten mit drauf.  Bei den Lesern hieß es schnell "Teddy`s Bear",
abgeleitet von der Kurzform  von Theodore.
Und "Teddy Bear" bürgerte sich ein.

Zufällig hatte Margarethe Steiff  ( siehe Film über sie mit  Heike Makatsch  )
in dieser Zeit in Deutschland einen Stoff-Bären als Spielzeug hergestellt, und sie
bekam einen großen Auftrag einer New Yorker  Firma.
So begann der weltweite Erfolg des "Teddybären".


Diese Geschichte steht in ähnlicher Form unter Wikipedia in der Biografie von Roosevelt.
(Ich muß doch mal demnächst meine Teddys fotografieren   😁 !)

Einen schönen Abend wünscht Euch

Charlie




teddy-2977694_960_720.webp
Foto :   Pixabay

 
Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf CharlotteSusanne vom 27.10.2021, 17:16:22

Liebe Charlie,

das kann durchaus sein. Mutter erzählte immer, dass ihre Mutter eine großartige Erzählerin gewesen sei.

Ich habe mehrere Bücher mit russischen Märchen, da werde ich mal schauen, ob die von Dir genannten da drin sind...

Liebe Grüße

Der Waldler


Anzeige