Plaudereien Einfach so!

Rispe
Rispe
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Rispe
als Antwort auf Mareike vom 11.01.2022, 12:33:04

Das hat seinen Grund.

Michiko
Michiko
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Michiko
als Antwort auf aixois vom 11.01.2022, 12:22:08

@aixois

Ein paar Worte zu Wölfen in und um Brandenburg. 2006 hat ein erstes Einzeltier sich ein Territorium in Brandenburg erobert - inzwischen sind es laut dem Landesamt für Umwelt (LfU) 49 Rudel und acht Wolfspaare, die 2020/21 Zuwachs von 173 Welpen bekommen haben. Leider stellt hier der Straßenverkehr die größte Bedrohung für Wölfe dar: 27 Tiere starben 2021 bei Unfällen mit Fahrzeugen. Besonders häufig passieren Unfälle mit Wölfen laut LfU auf der A10 zwischen dem Autobahnkreuz Potsdam und der Abfahrt Ferch. Das ist die Strecke, die ich häufiger fahre zu meinen Kindern.
In Deutschland verbietet insbesondere das Bundesnaturschutzgesetz jedes Nachstellen, Fangen, Verletzen oder Töten von Wölfen. Verstöße können mit Geldbußen von 10.000 bis 50.000 Euro belegt werden. Schwere Fälle werden vom Gesetzgeber als Straftatbestand gewertet und mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren geahndet. Und obwohl Wölfe vom Bundesnaturschutzgesetz streng geschützt werden, wurden 2021 drei erschossene Tiere in Brandenburg gefunden. In den Vorjahren 2020 und 2019 waren es jeweils vier getötete Wölfe. 

Michiko

RE: Einfach so!
geschrieben von IngeMA
als Antwort auf aixois vom 11.01.2022, 12:05:55

@aixois

Heilig's Blechle. Auch ich erinnere mich an Willi Reichert. Wir hörten regelmässig im Radio die Geschichten vom Häberle und vom Pfleiderer.

Obwohl ich keine Schwäbin bin 😂  hab ich alles verstanden. In diesem Lied singt er allerdings eher Schriftdeutsch - damit es alle verstehen, nicht nur die aus 'the Ländle'.

 


Anzeige

Jolly
Jolly
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Jolly
als Antwort auf aixois vom 11.01.2022, 12:05:55
Stichwort : erinnern.

Auch ich sass mal auf dem (von Reichert besungenen) 'Bänkle' - allerdings ohne Hunde und mit einer mir schon ziemlich bekannten Dame (jüngeren Alters) ...
Aber auch ich :
  erinnere mich gerne an diese Zeit!


Lied- Text sollte mehrheitlich auch von Nichtschwaben einigermaßen verstanden werden, falls nicht, es gibt sicher viele andere 'Bänkel'- Lieder.

aixois


 




 
Verdammichnocheins, so eine Shitbank wollte Frau für den Balkon haben. Paket ausgepackt, Werkzeug bereit gelegt sowie Flasche und Glas in Griffnähe. Aber es half nichts. Egal wieviel ich einschenkte, ich bekannt es nicht gebacken. Dabei habe ich es mir so einfach vorgestellt. 
Auf einmal fiel der Groschen. Das linke Seitenteil war doppelt vorhanden, dafür fehlte das rechte.
Aber Leute, ich fühle mich unschuldig. Solche Baupläne sagen mir nichts. Mein Geld habe ich mit Haushalts-, Wirtschaftsplänen und Bilanzen verdient. Da konnte ich Eierkopf mich austoben. 
      
Der-Waldler
Der-Waldler
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Der-Waldler
als Antwort auf aixois vom 11.01.2022, 12:22:08
Aber die Wölfe, die eine nützliche Funktion erfüllen (z.B. beim Bekämpfen des Überhandnehmens der Wildschweine, Waschbären, Wildbestände, usw. die in den Forsten und Feldern/Äckern der Bauern oft erhebliche Schäden anrichten und kaum erfolgreich zu bejagen sind) ) und die ihre 'angestammte' Gebiete wieder besiedeln wollen, in denen sie  ausgerottet wurden,  sollte man ein 'Bleiberecht' geben.

[...]

Solange der Nutzen aber bei weitem den Schaden (der den Geschädigten ja ersetzt wird) übersteigt, sollte man nicht eingreifen, aber  beobachten, ob sich nicht von selbst eine Art 'Gleichgewicht' einstellt, ohne dass die Schafherden dezimiert werden.
 

So sehe ich das auch, @aixois, es waren ja nicht die Wölfe, die den Menschen verjagten, es war der Mensch, der die Wölfe, Bären usw. ausrottete. Besonders hier in Bayern hat man das Gefühl, der Mensch empfinde sich immer noch als "Krone der Schöpfung", der alles ausrotten darf, was ihn stört. Hier werden Greifvögel vergiftet, Luchse erschossen, Bären getötet. Angeblich alles "Schädlinge". Für wen? Für die Natur jedenfalls NICHT...

LG

DW
Songeur
Songeur
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Songeur
als Antwort auf aixois vom 11.01.2022, 11:41:45
Bonne chance !

aixois
Merci beaucoup !!!

Anzeige

val
val
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von val
als Antwort auf Mareike vom 11.01.2022, 12:30:18

Ich liebe diese beiden, @Mareike....... 'gute Laune' dancing - ER ist aus Gummi..

einen schönen Dienstag wünsch euch allen
Val

Jolly
Jolly
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Jolly
als Antwort auf Der-Waldler vom 11.01.2022, 13:07:53
Aber die Wölfe, die eine nützliche Funktion erfüllen (z.B. beim Bekämpfen des Überhandnehmens der Wildschweine, Waschbären, Wildbestände, usw. die in den Forsten und Feldern/Äckern der Bauern oft erhebliche Schäden anrichten und kaum erfolgreich zu bejagen sind) ) und die ihre 'angestammte' Gebiete wieder besiedeln wollen, in denen sie  ausgerottet wurden,  sollte man ein 'Bleiberecht' geben.

[...]

Solange der Nutzen aber bei weitem den Schaden (der den Geschädigten ja ersetzt wird) übersteigt, sollte man nicht eingreifen, aber  beobachten, ob sich nicht von selbst eine Art 'Gleichgewicht' einstellt, ohne dass die Schafherden dezimiert werden.
 

So sehe ich das auch, @aixois, es waren ja nicht die Wölfe, die den Menschen verjagten, es war der Mensch, der die Wölfe, Bären usw. ausrottete. Besonders hier in Bayern hat man das Gefühl, der Mensch empfinde sich immer noch als "Krone der Schöpfung", der alles ausrotten darf, was ihn stört. Hier werden Greifvögel vergiftet, Luchse erschossen, Bären getötet. Angeblich alles "Schädlinge". Für wen? Für die Natur jedenfalls NICHT...

LG

DW
Wenn es hie schon keine Löwen und Elefanten gibt, deren Köpfe sich an Wänden so toll machen, müssen andere wilde, gefährliche Bestien her. 
Der Mensch hat verlernt mit der Natur zu leben. Er braucht sie auch nicht. Sein Futter liefert die chemische Industrie.  
RE: Einfach so!
geschrieben von IngeMA

Einfach so denke ich, dass es freundlicher wäre, man würde  m i t   den Leuten reden, statt über sie.

Das betrifft die Kommunikation im ST, genauso wie im richtigen Leben. Aber ich weiss, dass dies nur Wunschdenken ist.

Roxanna hat sich abgemeldet.

Heidrun11
Heidrun11
Mitglied

RE: Einfach so!
geschrieben von Heidrun11
als Antwort auf Michiko vom 11.01.2022, 12:36:09
Und obwohl Wölfe vom Bundesnaturschutzgesetz streng geschützt werden, wurden 2021 drei erschossene Tiere in Brandenburg gefunden. In den Vorjahren 2020 und 2019 waren es jeweils vier getötete Wölfe. 

Michiko
 Ich glaube das mehr Wölfe illegal erschossen wurden. Irgendwo (schon länger her) fielen auch hier die Worte, "erschießen und eingraben". Fatal ist wenn es ein Mutter- oder Vatertier ist. Dann versucht natürlich noch mehr der Übriggebliebene, sich leichte Beute zu holen wie Schafe usw, um die Welpen satt zu kriegen.
LG Heidrun

Anzeige