Forum Allgemeine Themen Plaudereien Im Alter immer weiter lernen, wie gut dass dies vile Menschen tun!

Plaudereien Im Alter immer weiter lernen, wie gut dass dies vile Menschen tun!

sonja47
sonja47
Mitglied

Im Alter immer weiter lernen, wie gut dass dies viele Menschen tun!
geschrieben von sonja47
Meine Bewunderung gilt immer wieder jenen Menschen, die bis ins hohe Alter, aus ihrer Lebenssituation, lernen und nie aufhören an sich zu arbeiten!
Dazu gehören auch sehr viele ST - Mitglieder, welche, sei es durch
politische, oder künstlerische auch Blogbeiträge, ihr Können
vertiefen!
Wieviel schöner ist es doch mit lernwilligen Menschen zusammen zu sein, als mit Menschen, welche im Alter nur noch zu nörgeln haben,
oder täglich "nur" von ihren Gebrechen erzählen!
Menschen die an sich arbeiten sind oft auch von Gebrechen gezeichnet,
aber sie wissen, es gibt noch eine andere Seite in ihnen!
Hier möchte ich auch an unsere so lieb gewonnene, verstorbene
Laura, erinnern!
Für mich war sie immer ein enorm grosses Vorbild!
Doch es bewegen sich hier im ST, sehr viel andere Vorbider, für
mich sind sie Lebenskünstler!

Was findet Ihr zu diesem Thema?

Es grüsst Euch herzlich
Sonja
--
sonja47
josie
josie
Mitglied

Re: Im Alter immer weiter lernen, wie gut dass dies viele Menschen tun!
geschrieben von josie
als Antwort auf sonja47 vom 17.11.2009, 12:05:12
Unsere Generation ist doch, was das Lernen anbelangt, viel stärker gefordert als frühere Generationen. Schließlich ist unsere Zeit sehr schnelllebig. Schon deshalb müssen wir ständig lernen um Schritt halten zu können.

Lernen heißt doch auch neue Interessen zu entwickeln und das ist es doch, was unser Leben erst lebenswert macht.
Es ist doch bewundernswert, dass selbst 80jährige sich dem Medium PC nicht verschließen.

Wenn man erst einmal aufhört zu lernen, dann ist man wirklich alt.

Es gibt Menschen, die sich schon ab fünfzig nicht mehr weiterentwickeln und das ist doch nun wirklich trostlos. Das Leben hat doch in der Hinsicht so viel zu bieten

--
josie
digizar
digizar
Mitglied

Re: Im Alter immer weiter lernen, wie gut dass dies viele Menschen tun!
geschrieben von digizar
als Antwort auf sonja47 vom 17.11.2009, 12:05:12
Wer nicht (mehr) lernt, der ist tot.

Ich möchte hier nicht glänzen mit dem was ich,
neben der immer noch intensiven Computerei, noch gelernt habe - und noch lerne.

Deshalb kann ich auch kein TV gebrauchen,
TV welches mich verblöden würde und mir ein Feinkostgewölbe verpassen würde, und wofür ich noch zahlen solle.

Die Leute, die ich kenne, die lernen alle.
Ja, auch untereinander.
Andere weigere ich mich kennenzulernen;
denn nur die Aufgeschlossenen interessieren mich.
Wisst schon - die mit den Mundwinklen nach oben;
die nicht jammern, nicht klagen, sondern anpacken.
Und da sind einige Kaliber dabei...

Gerade in der Rente ist doch ungezwungene Gelegenheit, sich auszusuchen, was Interesse erregt.
Und es gibt eine Menge, was ich noch lernen und erkunden möchte, wozu aber wissentlich meine Zeit hier auf dem Ball nicht reichen wird.
Warum dann -zum Teufel- vor der Glotze mit unsinnigem Mist vergammeln, die Zeit totschlagen...

Ja, es gibt auch hier im ST sehr interessante Menschen. Aber leider auch ewige Meckerer; ob die was lernen? Mindestens zwischenmenschlich elegantes Verhalten? Ich hoffe es immer.

...Just my 2 cents...

digizar

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Im Alter immer weiter lernen, wie gut dass dies viele Menschen tun!
geschrieben von olga64
als Antwort auf josie vom 17.11.2009, 14:25:49
Unsere Generation ist doch, was das Lernen anbelangt, viel stärker gefordert als frühere Generationen. Schließlich ist unsere Zeit sehr schnelllebig. Schon deshalb müssen wir ständig lernen um Schritt halten zu können.


Es gibt Menschen, die sich schon ab fünfzig nicht mehr weiterentwickeln und das ist doch nun wirklich trostlos. Das Leben hat doch in der Hinsicht so viel zu bieten

--
josie


Es gibt leider (junge) Menschen, die bereits während ihrer Hauptschulzeit Lernen als unnötig empfinden. Sie rennen dann den Rest ihres Lebens mit einem Viertelwissen durch die Gegend und demontieren sich selbst, insbesondere auf beruflichem Gebiet.
Jeder sollte lebenslang lernen - das ist nötig und spannend.
Da wir (unsere Generation) auch mehr als 20 Jahre bereits während unserer Berufstätigkeit mit Computern arbeiteten (wenigstens viele von uns), ist dieser Lernprozess ja abgeschlossen und ein Computer ist so normal wie eine Waschmaschine.
Ich selbst hatte erstmals Zugang zu Internet 1995 und wollte auch nach meiner Pensionierung selbstverständlich darauf nicht mehr verzichten.
Ebenfalls begann ich sofort, eine weitere Sprache zu erlernen und zwar Italienisch. Es macht Freude, endlich mal eine Sprache zu erlernen im Kreise Gleichgesinnter, die ich nur für mich privat, also nicht beruflich benötige.
Sehr zu empfehlen sind auch Gastvorlesungen an Universitäten aber solche, wo jung und alt gemischt sind. Die reinen Seniorenveranstaltungen gefallen mir persönlich nicht so gut.


--
olga64
sonja47
sonja47
Mitglied

Re: Im Alter immer weiter lernen, wie gut dass dies viele Menschen tun!
geschrieben von sonja47
als Antwort auf olga64 vom 17.11.2009, 15:32:20
Ich selber möchte all die kreativen Möglichkeiten, diverse Vorträge,
Yoga, gute Gespräche unter intressierten Menschen nicht missen, sie
geben meinem Leben die wichtige Essenz!
Eben kam ich nach Hause, nach zwei Std. Übung in einer Kunst, die Kunst mit
spezieller Kreide, dem Bügeleisen und etwas Fantasie, ich stelle etwas davon
in meine Bildergalerie.

--
sonja47
Linta
Linta
Mitglied

Re: Im Alter immer weiter lernen, wie gut dass dies viele Menschen tun!
geschrieben von Linta
als Antwort auf sonja47 vom 17.11.2009, 16:47:50

Meinst Du Encaustic?

Das kriege ich nicht hin, schon allein weil das Bügeln
absolut nicht zu meinen Werkzeugen zählt.

ninna

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Im Alter immer weiter lernen, wie gut dass dies viele Menschen tun!
geschrieben von olga64
als Antwort auf sonja47 vom 17.11.2009, 16:47:50
Ich persönlich bin kreativ nicht sehr begabt, wenn man vom schriftlichen Wort oder kochen absieht.
Aber alles, was meinen Geist und Intellekt fordert und fördert, ist für mich wichtig und lebensnotwendig.
Aber ich mische es immer mit der körperlichen Betätigung - diese Fitness ist mir genauso wichtig. Wenn beide Trainingsprogramme erfüllt sind, fühle ich mich so richtig wohl und natürlich auch in "Kreisen", wo Menschen dies ähnlich machen.
Weiterhin viel ERfolg!
--
olga64
Linta
Linta
Mitglied

Re: Im Alter immer weiter lernen, wie gut dass dies viele Menschen tun!
geschrieben von Linta
als Antwort auf sonja47 vom 17.11.2009, 16:47:50

Help,

das sollte natürlich Bügeleisen heissen.
n.
sonja47
sonja47
Mitglied

Re: Im Alter immer weiter lernen, wie gut dass dies viele Menschen tun!
geschrieben von sonja47
als Antwort auf Linta vom 17.11.2009, 16:50:16
Oh ninna, ja nicht mit Deinem Haushaltbügeleisen, sonst hast Du bunt
gemischte Wäsche!
Das kannst Du auch, diese Kunst ist nicht schwer, ich liebe Farben,
deshalb besuche ich solche Kurse unter anderem!

@olga64
Auch für mich ist es sehr wichtig dass ich Körper, Geist und Seele entfalten
kann!
Ja, dann ist es auch mir sehr wohl und ich fühle dabei eine Kraft in mir.
--
sonja47
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Im Alter immer weiter lernen, wie gut dass dies viele Menschen tun!
geschrieben von schorsch
als Antwort auf sonja47 vom 17.11.2009, 12:05:12
Eigentlich hast du mit deinen Worten allen STlern Bewunderung gezollt....

....und damit auch dir selber!

--
schorsch

Anzeige