Forum Allgemeine Themen Plaudereien Über die Dummheit

Plaudereien Über die Dummheit

nasti
nasti
Mitglied

Re: Über die Dummheit
geschrieben von nasti
als Antwort auf miriam vom 17.07.2011, 15:34:16
Hi Miriam


ein User, welcher schreibt über Dummheit kommt für andere so vor, /für mich sowieso/ als er/sie sich distanzieren mögen von der Dummheit,

also der/die Schreiber ist nicht dumm, aber klug, oder ist überzeugt über seine besonders kluge Fähigkeiten oder so ähnlich. In diesem Moment werden die User aggressiv reagieren.

Nasti
urmelviech
urmelviech
Mitglied

Re: Über die Dummheit
geschrieben von urmelviech
als Antwort auf nasti vom 17.07.2011, 15:50:55
Ich kann dazu nur sagen:

Unwissenheit ist keine Schande, wohl aber Dummheit.

Unwissenheit kann man durch hinzu lernen wollen beseitigen.

Bei der Dummheit wird das wollen zu lernen negiert.

Urmel

sieht das so einfach

Klugheit gepaart mit Überheblichkeit ist einfach dumm.
nasti
nasti
Mitglied

Re: Über die Dummheit
geschrieben von nasti
als Antwort auf urmelviech vom 17.07.2011, 15:56:46
Hi Urmel

so gesehen wie du es beschreibst, ist ganz einfach das kapieren.

Alle geniale Dinge sind immer einfach EINFACH.

Grüßt Nasti

Anzeige

Edita
Edita
Mitglied

Re: Über die Dummheit
geschrieben von Edita
als Antwort auf urmelviech vom 17.07.2011, 15:56:46


Nietzsche sah das so:

An die dumme Stirn gehört als Argument von Rechts wegen die geballte Faust!

Ich hab sie auch schon manchmal in meinem Leben abgekriegt!

Edita
miriam
miriam
Mitglied

Re: Über die Dummheit
geschrieben von miriam
als Antwort auf nasti vom 17.07.2011, 15:50:55
Liebe Nasti,

über diese Möglichkeit habe ich noch gar nicht nachgedacht - gut, dass du sie erwähnst. Ich denke aber, dass ich irgendwo sinngemäß schon geschrieben hatte, dass keiner davon verschont bleibt, mal - oder auch des öfteren, dumm zu reagieren.
Ich verzichte hier darauf, meine Sammlung von perönlich begangenen Dummheiten, öffentlich zugänglich zu machen.

Aber du bringst mich auf einen für mich in diesem Rahmen, neuen Aspekt: nur nach der Art wie Menschen sich ausdrücken, können wir wahrscheinlich gar nicht beurteilen, ob jemand dumm, weniger dumm, oder intelligent ist.

Oft drückt sich ja die Intelligenz auch in dem aus, was Menschen machen. Noch anders gesagt, der Mensch besitzt auch andere Arten in denen er sich artikuliert, als das Verbale.

Liebe Grüße auch an alle anderen Schreiber, habe etwas lange an diese Antwort auf Nastis Beitrag geschrieben - dadurch leider die anderen nicht gesehen.

Miriam
lifong2007
lifong2007
Mitglied

Re: Über die Dummheit
geschrieben von lifong2007
als Antwort auf urmelviech vom 17.07.2011, 15:56:46
urmelviech, ich unterscheide immer zwischen Schlauheit und Klugheit. Ich habe während meiner Berufstätigkeit oft feststellen müssen, daß die Schlauen durch Einbringen von List immer erfolgreicher waren. Sie waren auch immer lauter, lach!
Kluge Menschen ziehen mich mehr an, weil ihr Wissen mehr fundiert ist und oft auch verbunden mit einer für mich sehr sympathischen Zurückhaltung.
Die Dummheit, wie ich bereits vorher mal erwähnte, kann für kurze Zeit mal jeden treffen. lifong2007

Anzeige

tranquilla
tranquilla
Mitglied

Re: Über die Dummheit
geschrieben von tranquilla
als Antwort auf nasti vom 17.07.2011, 15:50:55
Hi Miriam


ein User, welcher schreibt über Dummheit kommt für andere so vor, /für mich sowieso/ als er/sie sich distanzieren mögen von der Dummheit,

also der/die Schreiber ist nicht dumm, aber klug, oder ist überzeugt über seine besonders kluge Fähigkeiten oder so ähnlich. In diesem Moment werden die User aggressiv reagieren.

Nasti



nasti,
ich bin zwar nicht miriam aber ein user der auch hier schreibt und andere user schreiben hier auch.

und ich verstehe das jetzt nicht, nasti. auf den vergangenen 18 seiten (ich bin erst jetzt auf diesen tread gestoßen, wie auch auf andere, die sich mit philosophischen themen beschäftigen) habe ich noch keine wirklich aggressive reaktion gelesen. wieso sagst du das?

und, wieso kann man nicht über die dummheit philosophieren, wenn man auch auch die erkenntnis philosophieren kann oder über die tradition oder über kritik oder über..??

man sagt doch nicht (oder denkt) dass man klug ist, wenn man über die dummheit philosophert, sondern vielleicht dass man wissen will, was dummheit ist? oder sehe ich das nicht richtig? und wenn man wissen will, heißt das doch nicht, dass man sich für klug hält - oder doch?

wenn ich etwas von bornhöffer lese oder von anderen, auf deren schriften hier hingewiesen wird (und nicht nur von miram) und das hier mit anderen diskutiern möchte, was kann daran aggressiv machen? verstehe ich jetzt wirklich nicht. aber wahrscheinlich bin ich nicht klug genug, was dann deine bemerkung aber noch unverständlicher macht.

tranquilla

PS: zu spät gesehen dass schon geantwortet wurde, lasse es trotzdem mal hier stehen
pippa
pippa
Mitglied

Re: Über die Dummheit
geschrieben von pippa

Mich macht Dummheit immer total wütend.

Das zu bekennen ist allerdings eine große Dummheit, denn psychologisch betrachtet bedeutet dies, dass ich selber ein Problem damit habe.

Diese Selbsterkenntnis gehört allerdings eigentlich in den Thread: Philosophische Betrachtungen......lach
loretta †
loretta †
Mitglied

Re: Über die Dummheit
geschrieben von loretta †
als Antwort auf pippa vom 17.07.2011, 19:48:31

Liebe pippa, ich muss lachen, wenn ich diesen Spruch von Nicolás Gómez Dávila lese - muss wohl ein ganz Kluger gewesen sein oder kannte der dich? grins

Die Argumente, mit denen wir unser Verhalten rechtfertigen,
sind normalerweise dümmer als unser Verhalten selbst.



Bin ja schon weg
lroetta
pippa
pippa
Mitglied

Re: Über die Dummheit
geschrieben von pippa
als Antwort auf loretta † vom 17.07.2011, 23:31:08
Liebe Loretta,

natürlich kannten wir uns. Wir haben oft zusammen Kaffee getrunken. Hahaha

Gruß Pippa

Anzeige