Religionen-Weltanschauungen Gedanken zur Papstwahl

karl
karl
Administrator

Re: Gedanken zur Papstwahl
geschrieben von karl
als Antwort auf adam vom 13.03.2013, 21:33:36
Interessant, was in Wikipedia bereits zu lesen ist ( wie lange?). Die Versionsgeschichte des Artikels wird interessant werden.

Karl
hafel
hafel
Mitglied

Re: Gedanken zur Papstwahl
geschrieben von hafel
als Antwort auf adam vom 13.03.2013, 21:33:36
Maßgeblich ändern wird sich da 100%ig nichts, da er stock konservativ ist.

Hafel
Re: Gedanken zur Papstwahl
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf hafel vom 13.03.2013, 22:06:10
.
Ein kleiner Hoffnungsschimmer ist doch schon da, Hafel.

Der neue Papst stellte sich den Gläubigen nicht in den "Prunkgewändern"
(k.A. wie die heissen) vor, sondern wählte ein enfaches Gewand.

Ausserdem überraschte weltweit die Namenswahl,
siehe den von Pilli eingestellten Link "Franz von Assisi".

Ich wünsche dem neuen Papst viel Glück bei Reform-Versuchen,
auf die ich hoffe.

MargArit

Anzeige

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Gedanken zur Papstwahl
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf Elisabet vom 13.03.2013, 20:47:28
@Elisabet ...vielleicht wärs so jugendgerechter?

Re: Gedanken zur Papstwahl
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf dutchweepee vom 13.03.2013, 22:34:16
.
Dutchweepee,

Deine Riesen-Plakate stören in Themen oft den Lesefluss.

Aber dieses Plakat finde ich grossartig,
macht es doch originelle Reklame für Mac Donalds.

Du gestattest, dass ich meinen Beitrag fett markiere,
es passt zu den Pommes.


MargArit
hafel
hafel
Mitglied

Re: Gedanken zur Papstwahl
geschrieben von hafel
als Antwort auf vom 13.03.2013, 22:25:52
Seine bescheidene und einfache Lebensweise und die Nähe zu den Menschen sind durchaus eine erfrischende Neuerung. Reformen, die dringend notwendig sind, sind durch sein konservatives Denken nicht zu erwarten.

Hafel

Anzeige

Elisabet
Elisabet
Mitglied

Re: Gedanken zur Papstwahl
geschrieben von Elisabet
als Antwort auf hafel vom 13.03.2013, 22:48:50
nix für Ungut,
ich finde mit dieser "Papst-auswahl" hat sich der Vatikan endgültig sein eigenes Grab geschaufelt.
Elisabet
Elisabet
Mitglied

Re: Gedanken zur Papstwahl
geschrieben von Elisabet
als Antwort auf dutchweepee vom 13.03.2013, 22:34:16
ich hole mir bei Gelegenheit die Aussagen der Jugendlichen über Dein cooles Bild ein.:)
digi
digi
Mitglied

Re: Gedanken zur Papstwahl
geschrieben von digi
als Antwort auf Elisabet vom 13.03.2013, 22:54:47
Auf mich wirkt diese Posse nur noch sehr sehr peinlich.
Wie können sich erwachsene Männer nur zu solch einem Mummenschanz zusammenfinden?
Die 'Mützen' erinnern mich an die Kapuzen mit den zwei Augenlöchern (KKK).
Und sich dabei ach noch so sehr wichtig, gar unerlässlich, für das Wohl des Erdballs halten. Eine glatte Beileidigung für Gott (sollte es ihn denn geben).

Ich stelle mir vor, wie ich mich gefühlt hätte, wenn ich aus der Kapelle gekommen wäre und vors Volk getreten wäre. So tief hätte das Loch gar nicht sein können, in das ich vor Scham versunken wäre.

Über die Massen auf dem Platz mit der Verzückung bei Regen bleiben mir auch die Worte weg. Vielleicht hofften die, das etwas abfällt, wie bei der angeblichen Speisung der ~4000 seinerzeit; war wohl nix.

Ein Feuerwerk, das ins Guinnesbuch der Rekorde kommt, wär ja wohl mindestens noch drin gewesen. Recht schäbig so'n bissl Rauch, nicht mal Weihrauch... (der wurde wohl gebraucht, sich selber damit zu bewei...nen).

Einstein sagte es ja schon, und somit schließt sich der Kreis zu dem thread Dummenfang.
Re: Gedanken zur Papstwahl
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf digi vom 13.03.2013, 23:40:02
.
Ich stelle mir vor, wie ich mich gefühlt hätte, wenn ich aus der Kapelle gekommen wäre und vors Volk getreten wäre. So tief hätte das Loch gar nicht sein können, in das ich vor Scham versunken wäre.


Ja Digizar, ich stelle mir auch gerade vor, wie DIGIZAR
aus der Kapelle gekommen wäre und vor's Volk getreten wäre ...,
*laaache"



MargArit

Anzeige