Forum Allgemeine Themen Schwarzes Brett Gesundheits- und Erholungsreise nach Namibia

Schwarzes Brett Gesundheits- und Erholungsreise nach Namibia

bongoline
bongoline
Mitglied

Re: Gesundheits- und Erholungsreise nach Namibia
geschrieben von bongoline
als Antwort auf vom 18.03.2009, 10:44:54
Ich falle in die von akazienbaum angesprochene Klientel, aber ich wäre weit mehr um meine Gesundheit, sprich Geisteszustand besorgt, wenn ich mich auf so ein Camp in Namibia einlassen würde.

Schließlich habe ich ja einen Sohn, der mich beerben kann, ich werfe doch nicht sein Erbe Fremden in den Rachen

--
bongoline
rello
rello
Mitglied

Re: Gesundheits- und Erholungsreise nach Namibia
geschrieben von rello
als Antwort auf eleonore vom 18.03.2009, 10:37:34
Deine Analysen und Tips für Krebskanke sind so etwas von belanglos für diese Menschen, das kannst Du Dir nicht vorstellen.
Eine Bekannte, die als Entwicklungshelferin in Namibia gearbeitet hatte, erkrankte an Krebs, wurde operiert und war austherapiert. Ihr sehnlichster Wunsch war, noch einmal nach Namibia zu reisen. Das Todesurteil kam vorher, sie starb im Januar. Sie hätte garantiert 11 Stunden Flug auf sich genommen, um sich ihren Wunsch zu erfüllen und falls sie in Namibia gestorben wäre, wollte sie auch dort beigesetzt werden.

Ergo: überlass die Entscheidung den Kranken, ob es ihnen hilft oder nicht, sie werden in jedem Fall noch einmal glücklich sein.
--
rello
darklady
darklady
Mitglied

Re: Gesundheits- und Erholungsreise nach Namibia
geschrieben von darklady
als Antwort auf akazienbaum vom 17.03.2009, 17:58:30

Vielleicht wäre es cleverer gewesen, als Geschäftsmann hier einfach eine Werbung fürs Unternehmen einzustellen, auch wenn das ein paar Euros gekostet hätte.
darklady

Anzeige

eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Gesundheits- und Erholungsreise nach Namibia
geschrieben von eleonore
als Antwort auf rello vom 18.03.2009, 10:59:58
@rello,

wer lesen kann, ist eindeutig vom vorteil
ich gebe keinerlei tipps, wo hab ich es getan????
analysen ebenso wenig.
nur...

Zitate von herrn schmitts/akazienbaums HP:

*Heilreise in die Stille der Natur Namibias*

*Jede Reise, richtig genutzt, kann Probleme lösen, Wünsche erfüllen und sogar eine Therapie ersetzen.*

*Anschließend kann jeder einzeln seinen "Heilungsweg" suchen oder mit der Gruppe wandern, sprechen, malen, Tiere beobachten, usw.*

dass sind nur einige.
ich mit verlaub, ich halte sowas nach wie vor für unverantwortlich.
--
eleonore
rello
rello
Mitglied

Re: Gesundheits- und Erholungsreise nach Namibia
geschrieben von rello
als Antwort auf eleonore vom 18.03.2009, 10:37:34
>>>Zitat eleonore:
ein krebskranke mensch, nach therapien wie chemo, bestrahlung, usw., ist mehr als geschwächt.
eine namibia reise sind locker 11 stunden flugzeit.
es gibt genug gesunde menschen mit flugangst, und viele kotzen sich während einen flug die seele aus den leib.
dass ist schon für jemand gesunden eine belastung.

der jetlag spielt keine rolle in diesem fall.
aber die temperatur umstellung schon.
und all dass soll ein krebskranken zugemutet werden. >>>Ende des Zitats.<<<


Der erste Deiner Sätze sieht mir wie eine Diagnose (Analyse) aus, das andere könnte man als Tipps dafür auffassen, wie man es nicht machen soll.

--
rello
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Gesundheits- und Erholungsreise nach Namibia
geschrieben von eleonore
als Antwort auf rello vom 18.03.2009, 11:45:05
@rello,

mit verlaub, du bist ein querulant.

ich hab nasti gegenüber meine gedanken geäussert.
wenn dein beamtendenkweise es gleich als analyse oder als tipp sieht, geht es mit dir anheim.

hast du jemanden schon nach ein solche therapie erlebt?
--
eleonore

Anzeige

rello
rello
Mitglied

Re: Gesundheits- und Erholungsreise nach Namibia
geschrieben von rello
als Antwort auf eleonore vom 18.03.2009, 11:58:10
@rello,

mit verlaub, du bist ein querulant.

hast du jemanden schon nach ein solche therapie erlebt?
--
eleonore


Zum Querulant: Bezeichnest Du Kritiker immer so?

Zur Frage: Ja, meine verstorbene Frau, nach 4 Operationen und 3/4 jähriger Chemo. Hautnah!

Genügt Dir das um zu schweigen?
--
rello
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: Gesundheits- und Erholungsreise nach Namibia
geschrieben von eleonore
als Antwort auf rello vom 18.03.2009, 12:35:23
rello,

ich werde nicht schweigen.
wenn dir so eine bauernfängerei zusagt, bitte.
mir nicht.

das mit deine gattin tut mir aufrichtig leid.

--
eleonore
silhouette
silhouette
Mitglied

Re: Gesundheits- und Erholungsreise nach Namibia
geschrieben von silhouette
als Antwort auf moritzz vom 18.03.2009, 10:31:38
Hallo Herr Schmitt - nun mal "Butter bei die Fische" -

Sie schreiben da herzzerreissend vom Krebstod Ihrer Frau und daß Sie nun erst langsam wieder aus der Versenkung kommen. Auf Ihrer eigenen Website aber sind Sie offenbar seit Jahren voll im Job, waren selbst an Krebs erkrankt (wovon Sie hier nichts erwähnten) und Ihre Frau noch vor kurzem mit in Namibia - so erwähnt es die Dame der deutschen Botschaft oder des Konsulats in Namibia - an sonsten würdigen Sie Ihre verstorbene Frau dort auf Ihrer Website mit keiner einzigen Silbe, benutzen Ihren Tod und Ihre Krankheit aber in einem Ihnen fremden Forum als "Einstieg" - was ist das für eine Strategie?

Besonders peinlich und verdächtig aber ist es, eine Reise nach Namibia, die immerhin schon im August 2009 und nicht etwa in 5 Jahren stattfinden soll, noch keinerlei Preise nennen können oder wollen. Selbst kleine Veranstalter nennen jetzt schon Preise für Reisen im Sommer 2010 - also welche Geheimnisse stecken wohl dahinter, auf die aufmerksame Leser nicht selbst kommen sollten?

Genau diese Ungereimtheiten sind das Eine (auf dieser Website ist dann Herr Schmitt auch noch selber der Krebspatient) und die missionarisch-fromm formulierten Heilungsversprechungen und die letzte Antwort hier in diesem thread sind das andere. Letzteres darf man sonst ungeniert als Scharlatanerie bezeichnen.

Leider, Moritzz, wird dagegen auf der juristischen Ebene viel zu wenig unternommen. Seitdem es das Internet gibt, gibt es auch eine Inflation von solchen Heilmethoden und ihren Gurus. Ein Internet-Einstiegskurs, bei dem man lernt, Schwindel zu unterscheiden und zu enttarnen, wäre für mündige Bürger der bessere Weg.

Nein Herr Schmitt, da täuschen Sie sich. Ich liebe mich selber viel zu sehr, um auf irgendeine Scharlatanerie reinzufallen. Und ich finde es infam, so etwas Patienten anzubieten, die nach jedem Strohhalm greifen.

--
silhouette
longtime
longtime
Mitglied

Re: Gesundheits- und Erholungsreise nach Namibia
geschrieben von longtime
als Antwort auf silhouette vom 18.03.2009, 14:00:38
Vielen Dank für die gemeinschaftliche Aufklärung!

Auf der Suche nach "Schmitt-Krebs" - bei youtube - bin ich auf diese Antikrebs-Therapie gestoßen - ein Wunder für meinen Lebens- und Liebesborn: S. TIPP!

Danke, Herr Schmitt! Sie sind mein Retter! (Ohne Ihren Umweg über Namibia... - ja, wirklich, vielleicht wäre ich jetzt schon milch-tot an der Prostata!


--
longtime

Anzeige