Forum Soziales und Lebenshilfe Soziales Rechts und Links vewechseln?

Soziales Rechts und Links vewechseln?

longtime
longtime
Mitglied

Re: Rechts und Links vewechseln?
geschrieben von longtime
als Antwort auf mulde22 vom 10.07.2009, 08:05:39
Aber alle Beiträger - Sich-Beweger und Denker; Geher und Schreiber; Pragmatiker und Theoretiker; Verfassungspatrioten und Gehwegheimatiker - haben bisher diese Konfrontationen überlebt?

Oder zumindest mit "mobilitas et caritas in veritate" zu überleben versucht? "Motu proprio et mos maiorum?"



--
longtime
schorsch
schorsch
Mitglied

Re: Rechts und Links vewechseln?
geschrieben von schorsch
als Antwort auf mulde22 vom 09.07.2009, 21:12:55
Leider muss man an Ampeln oft so lange anstehen, bis sich mehrere Reihen davor bilden. Wenn dann auf beiden Seiten die Leute los rennen, behindern sie sich in der Mitte, was zur Verlangsamung führt. Würden alle diszipliniert rechts gehen, wäre der Fussgängerfluss viel flüssiger - und es gäbe kein Rempeln.

--
schorsch
peter25
peter25
Mitglied

Re: Rechts und Links vewechseln?
geschrieben von peter25
als Antwort auf mulde22 vom 10.07.2009, 08:05:39
Hallo Mulde,
es kann ja auch folgendes sein mit dem Linksdrall?
Auf einem Bürgersteig geht man Rechts(Rechtsverkehr)
und auf einer Straße ohne Bürgersteig geht man Links(dem Verkehr...motorisiert) entgegen.
Da bei einer Ampelüberquerung sich keine Erhöhung(Bürgersteig befindet)ist wieder Links gehen erforderlich(Verkehr...motorisiert) entgegen.
Das heist in diesem Fall mußt du links(Überweg o.Bürgersteig) gehen,dann kommen dir nur ganz wenige entgegen?
--
peter25

Anzeige

Re: Rechts und Links vewechseln?
geschrieben von klaus
als Antwort auf eko † vom 09.07.2009, 22:25:48
"Diese unserer Generation mit der Muttermilch eingegebene Grundordnung, nämlich rechts gehen und links überholen, wird heutzutage mehr und mehr ignoriert und manchmal habe ich auch den Eindruck, als ob dieser "Linksdrall" viel mehr zugenommen hat."
geschrieben von eko


Das hat wohl - besonders, was die Radfahrer anbetrifft- ganz einfache Gründe.
Radfahren ist von der "Gesellschaft" - und das aus gutem Grund - in den vergangenen 2-3 Jahrzehnten mit allen Mitteln materiell und ideell gefördert worden( Radfahrwege überall, "Radfahrer leben gesund und verhalten sich ökolog. richtig" ...).
Daraus leiten immer mehr Radfahrer die Erlaubnis ab, sich als ganz besondere Verkehrsteilnehmer zu betrachten und jeden Weg in jeder Richtung mit jeder Geschwindigkeit benutzen zu dürfen.
Die Anzahl der Unfälle hat ja auch in diesem Bereich enorm zugenommen und Gerichtsurteieile gehen meist zu Gunsten der Radfahrer aus.
Allerdings zeigt sich doch wohl in den letzten 2-3 Jahren auch wieder eine leicht gegenteilige Tendenz.

Ansonsten gehört das Ignorieren von links und rechts- besonders bei Jüngeren- sicher auch zu einer Form der Nutzung der "persönlichen Freiheit".
--
klaus
mulde22
mulde22
Mitglied

Re: Rechts und Links vewechseln?
geschrieben von mulde22
als Antwort auf schorsch vom 10.07.2009, 09:36:24
Schorch
Das ist die wahre Antwort
So ist es wirklich!
Da sind Peter 25 seine Betrachtungen zwar zweifellos
interessant kommen aber der Wrklichkeit nicht nahe!
--
mulde22
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: Rechts und Links vewechseln?
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf klaus vom 10.07.2009, 10:51:44
Ansonsten gehört das Ignorieren von links und rechts- besonders bei Jüngeren- sicher auch zu einer Form der Nutzung der "persönlichen Freiheit".


Das kann ich so nicht stehen lassen. Wir wohnen hier an einer verkehrsreichen Durchgangsstraße. Vor einem Jahr wurde auf der Fahrbahn ein Radweg aufgezeichnet, weil die Radfahrer jeden Alters den Bürgersteig in beide Richtungen benutzten und sich wenig um die Fußgänger scherten. Leider hat dieser Radeweg nur wenig bewirkt, denn die meisten Radfahrer befahren weiterhin den Bürgersteig und zwar weiterhin in beide Richtungen. Und es sind Radfahrer jeden Alters.
Wenn ich als Fußgänger mit meinem Hund bei Fuß auf diesem Bürgersteig gehe, dann haben es die meisten Radfahrer nicht einmal nötig, auf den Radweg zu wechseln, sondern sie erwarten, dass ich als Fußgänger ihnen Platz mache, damit sie weiterfahren können. An Absteigen oder Wechsel auf den Radweg wird da nicht gedacht. Am Schlimmsten sind die rasenden Radfahrer, die von hinten angebrettert kommen. Sie rasen, ohne sich durch Klingeln bemerkbar zu machen an den Fußgängern vorbei. Wenn da mal ein Fußgänger unvorhergesehen einen Schritt zur Seite machen würde, sähen Radfahrer und Fußgänger alt aus. Hauptsache freie Fahrt für freie Bürger, ohne Rücksicht auf Verluste.
Radfahrer hab ich gefressen und zwar jeden Alters. Es ist schon soweit gekommen, dass ich mich als Fußgänger bei einem rücksichtsvollen Radfahrer bedanke, weil der sich frühzeitig bemerkbar macht, wenn er hinter mir näher kommt.
Im Moment ist es mit den Radfahrern wieder ganz schlimm, weil all' die Möchtegern-Jan-Ullrichs wieder die Straßen und Fußwege entlangrasen, um den Tour-de-France-Kick zu bekommen.

Ansonsten grüße ich hier mal alle umerzogenen Linkshänder. Ich gehöre auch zu dieser Spezies. Meine Tochter habe ich nie versucht auf Rechtshändigkeit zu trimmen, weil ich das von Anfang an abgelehnt habe. Nach neueren wissenschaftlichen Erkenntnissen handelt es sich bei der Umerziehung der Händigkeit um einen folgenschweren Eingriff in das Gehirn des betroffenen Menschen. Es wird ein lebenlang einseitig überbelastet. Darüber gibt es sehr interessante Bücher. Aber das wäre Stoff für einen neuen Thread.

Liebe Grüße,

woelfin

Anzeige

nebraner
nebraner
Mitglied

Re: Rechts und Links vewechseln?
geschrieben von nebraner
als Antwort auf Drachenmutter vom 10.07.2009, 11:29:07

Es wurde noch nicht genannt,bei den meisten SB mit automatischen Türöffner geht linke Tür auf zum reingehen und rechte Tür beim verlassen.Ich bin zwar Linkshänder laufe aber als Rechtsgeher meist die verkehrte Tür an.-
nebraner
rolf †
rolf †
Mitglied

Re: Rechts und Links vewechseln?
geschrieben von rolf †
als Antwort auf nebraner vom 10.07.2009, 13:25:04
Das hat einen Verkaufsgrund, der Kunde soll im Uhrzeigersinn durch die Gänge geleitet werden, deshal Eingang links.
--
rolf

Anzeige