An meine Kinder und Enkelkinder


An meine Kinder und Enkelkinder

Meine lieben Kinder
 
Viele wünschen sich, noch einmal jung zu sein.
Ich wünsche mir manchmal einfach nur, die Momente noch einmal zu erleben,
in denen ich euch zum ersten Mal in mir fühlte, zum ersten Mal in den Armen hielt,
zum ersten Mal lachen sah und hörte.
Momente des unwiederbringlichen Glücks, unvergessen im Herzen verankert.
Wie Sterne vom Himmel gabt und gebt Ihr mir Licht, das die mitunter so dunkle Erde hell erleuchtet.
 
Ihr gabt mir so viel und ich versuche auch immer noch zu geben, damit unser Band immer bunt und haltbar bleibt.
 
Nun seid ihr erwachsen, habt selber Kinder und auch sie hielt ich in den Armen,
sah sie lächeln und durfte sie heranwachsen sehen.
 
Wenn ich die Augen schließe, sehe ich von Jedem von Euch die kleine Hand vor mir und spüre, wie sie einen meiner Finger ergreift, voller Vertrauen und Liebe. Jeder fasste anders zu und jeder ergriff einen anderen meiner Finger.
 
Wie sehr liebe ich Euch, wie gerne war und bin ich immer Eure Mutter, Eure Großmutter.
Und lege ich einst meinen Kopf auf das letzte Kissen, möchte ich, dass niemals der Streit und der Hass Eure gegenseitige Liebe, Zuneigung und Freundschaft zerstören möge und auch in größter Entfernung jeder weiß, dass er sich auf die anderen verlassen kann.
 
Das war immer mein Bestreben
und soll auch mein letzter Wunsch (wenn die Stunde schlägt) hier auf unserer Erde sein
 
Ich liebe Euch

floravonbistram

Foto mit meinem jüngsten Enkel, geb 2018
 
 
 

Anzeige

Kommentare (14)

Clematis

Liebe Flo, ich erinnere mich an ein Foto mit Dir und einem Goldhähnchen,
das Du an Deinem Busen hältst.

Es flog Dir zu und Du hast es angenommen.

Nun hältst Du wieder einen Goldschatz in Deinen Händen.
Welch ein Glück!

Alles Gute Euch!

liebe grüsse
Clematis
 

floravonbistram

Ja, meine Liebe,die kleinen Vögel, die ich pflegen und aufpäppeln kann, sind mir immer eine Freude. 
Dieser jüngste Enkel war ein Frühchen, genau wie sein Papa, mein Sohn. Ich durchlebte mit den Kindern noch einmal die Sorgen und die stete Hoffnung...er war ja so winzig. Aber alles wurde gut. Er ist nun 3 Monate alt...ein Monat wäre er, wenn er zum Termin geboren worden wäre. Er ist schön gewachsen, alles gut
WhatsApp Image 2018-11-01 at 11.50.33.jpeg
Liebe Grüße Flo

werderanerin

Das hast du herzerwärmend geschrieben und auch meine Wenigkeit kann jede Zeile nachempfinden...ich hab es änlich erleben dürfen und würde nie im Leben darauf verzichten können..., zu schön waren all die Zeiten auch wenn es manchmal schwer war.

Mama und Omi sein zu dürfen, empfinde ich als ganz großes Geschenk und meine sogar, dass es kaum etwas Schöneres geben kann.

Aber wir wissen ja auch, dass nichts dem Selbstlauf überlassen werden kann, alles ist immer auch "Arbeit", man muss diese Beziehungen pflegen und hüten aber vor allem darf man sich nicht permanent einmischen, denn sie leben ihr eigenes Leben .

Dann , liebe Floh kann man "im Alter" zufrieden sein und weiß, dass man etwas Wunderbares hinterläßt !

Kristine

werderanerin

Sorry, Floh...ich musste mich nach deiner SMS - Nachricht nochmals melden..., denn ich habe ebenfalls solch ein tiefes und vor allem liebes Verhältnis zu meinem Sohn, was eher mit den Jahren noch stärker geworden ist und das macht mich stolz und glücklich !
Es ist schön, wenn man soviel Liebe weitergeben konnte !

Kristine

floravonbistram

Danke Kristine und ja, was gibt es Schöneres ... Man vergisst zwar nicht die schweren Momente, aber sie werden übermalt vom Glück.
LG Flo

maeninger

Liebe Flora (darf ich Sie so ansprechen?), Ihre Worte haben mich berührt tief in meinem Innersten. Danke!
Ich liebe meine Kinder (2) und Enkelkinder über Alles, habe und werde alles für sie tun. Seitdem ich Oma bin (unsere Jüngste ist 18 Monate) sehe ich vieles in der Welt mit anderen AUgen, kritischer aber auch angstvoller. 
Als meine Kinder geboren wurden war für mich als voll berufstätige Mutter vieles einfacher zu bewältigen. Obwohl wir nicht die Vielfalt an Babywaren hatten und schon gar keine Wegwerfwindeln. Wenn ich sehe welche organisatorischen Klimmzüge Eltern heute machen müssen und mit welchen Gedanken sie sich rumschlagen ... Elternfreundlich ist das nicht.
Die Große fing gerade an zu krabbeln und wir spielten zu dritt, da sagte meine Tochter: "Dass man sein Kind so sehr lieben kann." "Ja, und das hört nie auf."

floravonbistram

...wie schön...
Meine Tochter wurde mal gefragt, ob sie es nicht störe, dass ich die Enkel so verwöhne. Sie meinte nur: Wieso? Sie hat uns doch auch großgeküsst.
Zu schön und wenn der Sohn als erwachsener Mann so eine Nachricht schickt (siehe Bild) dann gibt das Sicherheit, dass man neben den üblichen kleinen Fehlern viel richt gemacht haben muss.
IMG_784.JPG

Tulpenbluete13

Liebe Flora,

es gibt kein größeres Glück als Mutter und jetzt Großmutter zu sein.
Du hast genau die richtigen Worte getroffen die dieses Gefühe beschreiben. Mir geht es genauso und ich hoffe, daß ich noch recht einigermaßen gesund bleibe und dieses (Auf)-Wachsen erleben darf.
Dankeschön daß Du Deine Gedanken undGefühöe "öffentlich" gemacht hast.
Einen lieben Gruß schickt Dir
Angelika

floravonbistram


Sicher geht es Dir wie mir und vielen Müttern.
Wenn die Kinder klein sind, bittet man, wenigstens so lange zu leben und gesund zu sein, solange die Kinder sich noch nicht sebst versorgen können.
Und nun das große Glück, auch 2 der Enkel schon erwachsen zu sehen und als Nachschlag noch einmal so ein süßes Wesen in den Arm gelegt zu bekommen.

Liebe Grüße Flo

Manfred36

null

Wir können es als Mann nicht spüren, das wachsende Leben im Mutterleib, und es kann mit uns keinen Kontakt aufnehmen, auch wenn wir noch so sehr um es bangen. Und ist es dann da, bleibt der Urkontakt und Papa ist nur ein Sekundärkontakt, aus dem es im Krisenfall zurück zur Mutter pendelt. Und genau so geht der Aufbau der weiteren Kontakte, man muss sie allerdings sehen, fühlen, wahrnehmen. Auch wir „Außenstehende“ haben aber unsere Treppenstufe im aufbauenden Seelenlabyrinth des Kleinen, über die ggf. ein Rückfall, Absturz zurückführt und die das Schicksal auch zur ersten (verbleibenden) Stufe eines Zurückziehens machen kann.
Danke für das schöne Video; ich habe nur "Winterkinder" und "-enkel"
und lieben Gruß
Manfred
 

floravonbistram

Ja Manfred, oft blieben die Väter der älteren Generationen "außen vor". Doch mittlerweile nehmen auch sie schon vor der Geburt den Kontakt zum Ungeborenen auf, der meiner Meinung nach ohnehin da ist, allein durch die Anziehung der Seelen 
Liebe Grüße
Flo

ladybird

Du hast genau diese Gedanken schriftlich gemacht,
liebe Flo,
die ich in mir habe und sicherlich auch noch andere Mütter, die ihre Kinder mit Liebe empfangen haben und mit Liebe immer bei ihnen waren und sind.
Das setzt   man als Großmutter auch so fort, das Band der Liebe wird weiter geknüpft.
Und wir Mütter werden den einmaligen Glücksmoment, wenn wir das Wachsen des kleinen Lebewesens in uns spüren,  ( wie Du es so wunderbar beschreibst)  den Männern immer voraus haben.
Was von Herzen kommt, geht zuHerzen,
Mit Dank für Deine Worte und für das für sich sprechende Foto
Herzlichst
Renate-ladybird

 

ladybird

Ja,liebe Flo
um die 1965 durften die Väter im Kreissaal dabei bleiben und es gab ab dann auch "Wickelkurse" für die Väter...sie schoben auch stolz den Kinderwagen usw....und heute freut mich die
"Väter-zeit", die sich die jungen Männer nehmen können und auch tun.
Leider gibt es noch weniger männliche Erzieher, das würde ich noch gut finden..
Kannst Du dich noch an das "Summerhill-Modell" erinnern, es wurde in England praktiziert.
Bei uns wurde die "anti autore Erziehung" bekannt und auch praktiziert. Sicher erinnerst Du dich und vielelicht noch andere Eltern.
Dein schönes Gedicht ließ  u.a. Denkanstösse zurück....
herzlichst
Renate

floravonbistram

Liebe Renate, ich bin froh, dass mittlerweile die Väter viel mehr Anteil haben und auch vorgeburtlich eng dabei sind.
Da mein jüngster Enkel eine Frühgeburt war, wechselten sich die Kinder mit dem Kanguruhen ab. Schwiegertöchterchen musste nun noch mal in die Klinik, Brustentzündung, die operiert werden musste, da hat mein Sohn alles alleine mit dem Kleinen gewuppt. 

Liebe Grüße
Flo


Anzeige