Blog - Eigene Gedichte

Übersicht
  • Morgenspruch

    Traute 2(Traute) Morgenspruch Heut zeigte sich ein Sonnenstrahl man glaubt es kaum er traut sich mal der Regen legt ne Pause ein das ist fein so darf es sein der Sturm hat sich zur Ruh gelegt der sonst kalt durch die Straßen fegt

    Autor: Traute
  • Deutsches 20. Jahrhundert

    Deutsches 20. Jahrhundert Wir haben vieles mit erlebt, wir sind in ihm geboren. Wir haben zweimal Krieg geführt und jedes mal verloren. Erst hatten wir ein Kaiserreich, dann kam der erste Krieg...

    Autor: Mannifredo
  • liebende hände

    hände die für dich da sind in freude und leid hände die dich umsorgen zu jeder zeit hände die dich tragen an leidvollen tagen hände die dich streicheln dir liebevoll schmeicheln hände die warm dich drücken deinen blick entzücken

    Autor: traumvergessen
  • Wieder einmal Kind sein

    Fotografie(Gritt) Ich fühle mich immer in die Kindheit zurück versetzt mit diesen : " Seifeblötterli " wie man sie hier in der Schweiz nennt und ab und zu wieder Kind sein ist doch auch für uns wunderschön,wir müssen es nur zulassen !!! Ich habe sie immer

    Autor: Gritt
  • Zum Männergeburtstag

    Etwas grau und etwas kahl, auch die Jugend war einmal. Doch was nützet das Gewimmer, lieber Freund, es kommt noch schlimmer! Haare wachsen aus den Ohren, der Geruchssinn geht verloren. Dabei hast Du noch zu kämpfen, um den Nasensaft zu dämpfen, der sich a

    Autor: Silberhaar
  • Unterwasserwelt

    Untertauchen sich verlieren mit nichts anderem tauschen prachtvolle Unterwasserwelt vom Wasser eingepackt überdacht von einem grossen Zelt die Vielfältigkeit und diese Farben dass es so etwas gibt auf dieser Welt sich treiben lassen sehen und gen...

    Autor: ashara
  • Dein Stern ist mein Stern

    Dein Stern am Himmel leuchtet so hell er blinzelt mir zu als wollte er sagen ich komm zu dir ganz schnell wo du leuchtest da leuchte auch ich wo du wanderst da wandere auch ich dein Herz ist mein Stern ich hab dich so gern ...

    Autor: ashara
  • Der Lehmklumpen

    Der Lehmklumpen Der Lehrer versucht anhand von Bildern den Kindern die Natur zu schildern. Er spricht von Tier- und Pflanzenwelt. Und als zum Schluß die Glocke schellt, da sagt er zu den kleinen Wichten, sie sollten morgen ihm berichten, wie üb...

    Autor: Silberhaar
  • BLUMEN VOM ALEXANDERPLATZ

    Immer abends in ihrem Garten - sie konnt´ es tags kaum noch erwarten- band sie ihre Blumen zu schönen Gestecken, wollt´ Freud` in den Augen der Städter erwecken. Und des Morgens in der Früh, wenn der erste Gockel schrie, war sie schon unterwegs zur Stadt,

    Autor: Landliebe
  • Ein Hilferuf zum Himmel.........

    Weil wir all nach Wasser riefen aus dem Himmel Ströme fließen. Nun ist"s genug,hör endlich auf, schick Sonne nach,wir warten drauf. Die viele Arbeit die wir uns machten und unsre Blümchen zum "Blühen"brachten ist für die Katz...

    Autor: kleiber

Anzeige