Es war einmal vor vielen Jahren,
da hab ich es müssen erfahren,
wurd fotografiert
schaut nur amüsiert
ob solch kuriosem Gebaren.

das Lächeln in meinem Gesichtchen,
das reizt mich zu diesem Gedichtchen,
ne Mütz auf dem Kopf
den ziert' noch kein Schopf
in Augen, den meinen, die Lichtchen.

die Zeit eilt mit riesigen Schritten,
als Kind musst ich manches erbitten,
doch nun bin ich groß,
besitz zwar kein Schloß,
bin trotzdem im Leben inmitten.

so sollt es ein zeitlang noch bleiben,
werd lassen mich ungern vertreiben,
genieß noch mein Leben,
so gut wie's geht, eben,
werd Lebenslust weiter groß schreiben.


L.R. ( lillii)

Anzeige

Kommentare (6)

traumvergessen das ist hier zu sehen und genau dazu passend die schönen Zeilen. Lebenslust pur.

Liebe Grüße
traumvergessen
elbwolf Ich hätt’ mich gern weiter gesputet,
Ins Horn noch viel länger getutet ...
........Um nicht ganz zu erschlaffen,
........Streck ich lieber die Waffen:
Ich hab’ mir zuviel zugemutet!
lillii nun halt ich mich nicht für 'ne Dame,
hätt' Angst, dass mein Frohsinn erlahme,
grins frischfröhlich weiter:
denn das ist gescheiter---
tendier nicht zur Mutmachreklame.
elbwolf Wenn Damen un-damenhaft grinsen,
Dann bringt das kaum richtige Zinsen.
........Ein Lächeln wär gut:
........Das machte auch Mut -
Und manches ging nicht in die Binsen.
lillii ein Lob vom Elbwolf das macht munter,
das geht mir wie Butter doch runter,
ich war mal schön brav....
wohl manchmal ein Schaf(..im weitesten Sinne)
nun geht mir die Sonn wohl niiiiie unter.

lillii grinst nur ein wenig....
elbwolf Was für eine Überraschung, lillii, eine Limerick-Folge - nein so was!

u-uu-uu-u Da kann ich Dir nur gratulieren
u-uu-uu-u Zum einstigen Fotografieren
u-uu-........ Du warst so schön brav,
u-uu-........ Dass kein Fotograf
u-uu-uu-u Umhin konnt', als dich zu hofieren!

Anzeige