Beobachtungen an einem Herbsttag !
Für Lollo , gute Besserung.
Am Abhang liegt ein Teppich aus bunten Blättern auf der Erde. Er ist grün, gelb ,rot und braun gespenkelt und verdeckt die Schäden, die unsere Wildschweine angerichtet haben, nachts quiekt und grunzt es hier. Sogar luzikatze schläft bei diesem Lärm lieber in der Wohnung. In der Esskastanie hängen, wie Christbaumkugeln, die Früchte. Dick, grün mit Stacheln, aber dieses Jahr leider hohl. Es war zu kalt im Frühjahr, kaum Insekten unterwegs. Die Früchte sehen aber sehr schön aus. Die letzten Löwenmäulchen blühen im Topf. Die Rehe haben sich in dichteren Wald zurückgezogen, die Schweine , die hier im Gebüsch hausen, stören schon sehr.
Frau Igelin ist mit ihren Kindern auch schon im Komposthaufen, unter kleinen Ästen und Laub, in das Winterquartier gezogen. Sie buddelt sich da jedes Jahr ein. Nebel hängt über dem Fluß und lässt das gegenüberliegende Ufer verschwinden. Vögel, auf der Durchreise in den Süden, rasten hier und fressen Katzenfutter, das ist Kraftnahrung und steht immer draussen. Wäre es jetzt nicht schon zu kalt dazu, ich sässe jeden Morgen draussen und schaute mir das Spektakel an. Aber so kann ich nur von der Küche aus beobachten.
Wenn es Mittag wird und die Sonne kommt heraus, sieht alles gleich besser aus. Meine Wasserdiamanten glitzern in den Büschen, es ist eine Pracht. Nur ein leichter Dunst hängt noch auf der anderen Rheinseite in den Bäumen. Ich wohne auf der Sonnenseite, hier ist es bunt und herrlich anzusehn. Goldener Oktober, das stimmt hier wirklich. Letzte Nacht waren hier 1 minus, das Wasser im Vogelbad ist eingefroren, aber es taut an den Rändern schon auf. Viele Tiere kommen zum Trinken hierher.
Nun ist es Abend, im Kastanienbaum sitzt ein Schwarm kleiner Vögel, kamer erst am späten Nachmittag. Weiss nicht, was das für welche sind, halb so gross wie Stare und graubraun gefiedert. Schwätzen aber noch immer,es ist 21 h, wie Stare. Schönen Abend euch Allen und besonders unserer Lollo wünscht Eure frierende luzi

Anzeige

Kommentare (2)

samti das hast du uns jetzt aber mit deiner Erzählung schmackhaft gemacht. Ist der Kuchen fertig? So, mitten in der Natur, mit den unterschiedlichen Besuchern, da kann man sich doch nur wohlfühlen. Schön erzählt, sagt Samti mit einem Gruß
Traute Ein Idyll das Du beschreibst ganz realistisch und doch romantisch. Das kannst Du wunderbar.
Man möchte da zu einen Kaffee trinken und leise Musik hören und im warmen Stübchen Deine Schilderung lesen.
Es war mir wieder ein Vergnügen,
mit freundlichen Grüßen,
Traute

Anzeige