Rhabarberkuchen


Rhabarberkuchen
 
Zutaten
 
500 g Rhabarber
3 Eier  (trennen: Eigelb für den Teig, Eiweiß für den Guss)
200 g Mehl
2 gestrichene Teelöffel Backpulver
100 g Margarine
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Vanillepudding
300 ml Milch
100 g Puderzucker (normaler Zucker geht auch)
 
Zubereitung
 
Mürbeteig:
Aus Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Eigelb, Margarine einen Teig kneten.
Den Teig kalt stellen.
Springform ausfetten.
 
Füllung:
Rhabarber schälen, in Stücke schneiden (zwischen 2 und 3 cm  dick), wenig (max. 1 Esslöffel) Zucker darüber geben.
Vanillepudding mit 300 ml (!) Milch kochen, Rhabarber darunter rühren.
Den Teig in die Kuchenform geben, die Rhabarber-Pudding-Mischung gleichmäßig auf dem Kuchenboden verteilen
und
bei 180 Grad 20 min backen.
 
Guss vorbereiten:
Eiweiß mit Puderzucker (oder Zucker) sehr steif schlagen und auf den vorgebackenen Kuchen geben. Besonders schön sieht es aus, wenn man den Guss mit einer Gebäckspritze  verteilt.
Den Kuchen mit dem Guss nochmals für 30 min bei 150 Grad backen.

Guten Appetit!
 


Anzeige

Kommentare (8)

Klara39

Hallo Margit, eben hab ich die sehr ansehnliche Rhabarbertorte entdeckt und das Rezept gleich kopiert!
Danke für´s Einstellen - da läuft einem das Wasser im Mund zusammen :P!
Grüßle
Klara

margit

Danke für eure Kommentare. Die hohe Klickzahl verdanke ich der Tatsache, dass ich bei Facebook das Rezept verlinkt habe. Versucht es doch auch mal mit euren Blogartikeln. Ihr erreicht so mehr interessierte Leser und macht gleichzeitig auch auf unseren Seniorentreff aufmerksam.

Margit

karl

Da möchte ich als Nutznießer von Margits Backkunst doch auch die Gelegenheit für ein öffentliches Lob ergreifen Smiley

Vielleicht werde ich dafür sogar belohnt, wer weiß? 

Karl

hustengutzje

Guten  morgen  Margit 

450 Aufrufe  zu deinem Köstlichen Rhabarberkuchen  wecken auch  viel  Neid .

ich  finds  toll

lg  jochen 

elbwolf

Rhabarberkuchen erzielt Durchbruch!

Eine Backfrau hat vollbracht,         
was den andern kaum gelang –
binnen einer einz'gen Nacht          
und in vollem Überschwang          
einen noch ganz ofenfrischen,
grade ausgebacknen Kuchen       
von Rhabarber aufzutischen         
und Rekorde zu verbuchen.          
Jeder auf der "Seite Start"              
dessen Kalauer dort steht:           
warte nur ein wenig, wart,                
bis "Rhabarber" dich verweht!

© elbwolf, 21.06-.2018

Roxanna

Bei deinem Rhabarberkuchen, liebe Margit, läuft einem wirklich das Wasser im Munde zusammen, so lecker sieht er aus. Aber ein bisschen Arbeit macht er schon Zwinkern. Danke für dieses leckere Rezept und herzliche Grüße

Roxanna

hustengutzje

Hallo  Margit ,

Koch und  Backkunst  sind  Lebenskunst  , mit  sovielen  Klicks  in dieser  kurzen  Zeit  ist es  dir  gelungen  die Kaffeekränzchen  zur  Rhabarberzeit  , schmackhafter  zu  gestalten .
Toller  Beitrag  Daumen hoch

einige  würden  gerne  zum  Kaffee  erscheinen  - ich auch  Lächeln

lg  jochen 

Christine62laechel

Liebe Margit,
ich mache auch gerne Rhabarberkuchen, muss aber zugeben, dass Dein Kuchen auf dem Foto das schönste und apettitlichste Rhabarberkuchen aller Zeiten sein muss. :) Und der Teller - einfach prächtig.

Mit Grüßen
Christine


Anzeige