So kann`s gehen

Kuchen bracht`ich heim vom Bäcker.
Kuchen finde ich sehr lecker.
Doch seufz, ich kaufte gleich vier Stück
das ist zuviel vom Kuchenglück.
Und ich bin heute ganz allein!
Macht nichts, ich lad mir jemand ein.

Zuerst mal frag ich meine Schwester:
"geht nicht," sagt sie, "ich hab heut Gäste
da kann ich ganz unmöglich geh`n,
doch für den Anruf dank ich schön."

Na gut, dann ruf ich an die Tante.
"Ach Gott ich bin in Hut und Mantel,
heut geht es nicht, auf keinen Fall,
ade mein Schatz, ein andermal."

Der Bruder geht zum Fußballspiel,
wo man den Cup gewinnen will.
Die Freundin sagt:" Nein! Denk dir nur
ich mache eine Schlankheitskur"

Da geb ich auf, es soll so sein,
ich ess` ihn eben ganz allein.
Doch Just im selben Augenblick,
wo ich papp satt, mich lehn` zurück,
klingelt es - das ist der Fluch,
denn vor der Türe steht Besuch.....

© HeCaro

Anzeige

Kommentare (12)

elbwolf
elbwolf
Mitglied

Vorsorge ist besser als Nachsorge

Schickst du dich an, Bekannte zu besuchen,  
so gehe nie mit gänzlich leeren Händen –  
das mindeste sind ein paar Stückchen Kuchen,
sonst lass es lieber mit Besuch bewenden!     

Gruß - elbwolf

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Hallo Wolfgang,
da hast Du recht. Aber in diesem Fall, hat der Besuch nur etwas
vorbei gebracht.

Danke für Deine Interesse
Schönen Gruß Carola


 

protes
protes
Mitglied

gut, dass du den kuchen nicht hast kaputt gehen lassen
 wäre doch schade drum
am ende hättest überhaupt nichts davon abbekommen
und der besuch hätt alles aufgegessen
oder du hättest die hälfte in den kühlschrank getan
weil kein besuch gekommen wäre
dann hättest du den kalten kuchen
am nächsten tag essen müssen.
 lache über deine geschichte und denke
 du hast alles richtig gemacht
liebe grüße
hade

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Stimmt lieber hade,
Deine Worte sind mir ein Trost, denn so oder so, hätts auch gehen können. Lachen 
Du lachst über die Kuchen Gschicht` und finde Deine Antwort
 echt lustig.

Danke, fürs Lesen und Loben
Liebe Grüße Carola
 

Syrdal
Syrdal
Mitglied

Eine hübsche Geschichte „wie aus dem wahren Leben“... Und nun ja, der Besuch hat eben Pech gehabt, aber wenn er sich nicht anmeldet, ist der Kuchen halt weg!
 
Gerne gelesen, diese lebensnahe, in heitere Verse gekleidete Geschichte, die wohl ein jeder mal so oder so erlebt.
 
Vom Sonnenbalkon (leider ohne Kuchen) grüßt
Syrdal

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Lieber Syrdal,
eigentlich war ich selber schuld, ich hätte eben nur ein Stück kaufen sollen. Aber Du kennst ja den Spruch von den Augen und dem Magen.....

Ein Sonnenbalkon im Mai, ist wonnig, da ist es noch nicht zu warm und man kann  die milde Luft und die Düfte ringsum geniessen.
Was braucht man da Kuchen? Zwinkern

Danke für Deinen freundlichen Komentarn.  Hab mich gefreut
Liebe Grüße Carola

 

Tulpenbluete13
Tulpenbluete13
Mitglied

Liebe Carola,

da geht es mir wie Ladybird- ich wäre auch sofort bei Anruf gekommen.
Kaffee und Kuchen ist "meins"..

Ein lustiges Gedicht hast du da geschaffen- es gefällt mir- also beim nächstenmal erst einladen- dann einkaufen-. oder anrufen....wenn Not am Mann..

Ein Lächeln hast du auf mein Gesicht gezaubert- danke

lieben Gruß Angelika

 

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Liebe Angelika,
Dich hätte ich gerne dazu eingeladen, auch zusammen mit Ladybird.
So einen Kaffeklatsch stell ich mir gemütlich vor. Und wenn man den Kuchen telit, dann setzt er sich auch nicht so sehr auf die Hüfte. lach

Ich freue mich über Dein Lächlen.
Danke, dass Du da warst.
Liebe Grüße Carola








 

Muscari
Muscari
Mitglied

Welch ein Pech aber auch.
Leider wäre auch ich als Besuch nicht geeignet gewesen, da ich mir aus Kuchen so gut wie gar nichts mache.
Na ja, wenn es denn ein Stück Trockenkuchen gewesen wäre.
Auf jeden Fall aber finde ich Dein Gedicht einsame Spitze und sage Danke.

Mit herzlichem Gruß,
Andrea

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Liebe Andrea,

Du machst Dir nichts aus Kuchen?  Da wäre ich ja aus dem Schneider
gewesen, wenn Du zu Besuch gekommen wärst. Und ich hätte Dir mit
Freuden ein belegtes Brot gemacht.
Danke, dass Dir mein Gedicht gefällt, mir gefällt Dein Kommentar.

Liebe Grüße Carola



 

ladybird
ladybird
Mitglied

Liebe Carola,
warum hast Du mich nicht angerufen ? Ich wäre sofort geeilt, nur wäre bei meiner Ankunft der schöne Kuchen wohl aufgeweicht oder zeronnen gewesen.
Also, bleibt es leider bei Deinem "Künstlerpech"....
dafür kann sich  das "Hüftgold" wohl sehen lassen?
Eine wahrlich süsse und verführerische Geschichte
und mir läuft das Wasser im Munde zusammen....
das hast Du jetzt davon
herzliche Renate-Colonia

 

HeCaro
HeCaro
Mitglied

Liebe Renate,
...ja das hab ich jetzt davon. Lach.
Ach wenn doch Köln a bissel näher bei Nürnberg wäre,
wir würden oft zusammen Kaffee trinken. Mit oder ohne
Kuchen und uns immer  prächtig unterhalten.

Ich hoffe, Du hattest einen schönen Muttertag und
danke Dir für Deinen launigen Kommetar.
Liebe Grüße Carola

 


Anzeige