Wo ist Weihnachten geblieben ?


Ich weiss,wir leben heute in einer sehr schnellen
und modernen Zeit und ich mache mir
öters Gedanken wo Weihnachten geblieben ist ,
gottlob durfte ich sie früher geniessen und miterleben !
Ab September sind die Geschäfte ja schon überfüllt
mit Weihnachtsartikel ,das finde ich sehr schade,dieser
Konsumwahn ist grauenhaft !
So wie im Gedicht empfinde ich heute
auch in meiner Familie mit den Enkeln die
Weihnacht ,also bei uns kommt keine grosse Weihnachtsstimmung
mehr auf ,es gibt einfach zuviel,
man kann sich nicht mehr freuen , die Kinder werden schon das
ganze Jahr über beschenkt und an Weihnachten werden sie überhäuft,
grosse Freude kommt nicht auf !
In ländlichen Gegenden gibt es sicher noch die Weihnacht wie
anno dazumal

Eine fröhlich Adventzeit
wünscht euch
Gritt


Karten mit Sprüchen(Gritt)




Anzeige

Kommentare (6)

Gritt † Natürlich sind wir immer für die Kinder da und wir feiern ja die ganze Familie mit Kind und Kegel immer bei uns ,mit 14 Personen geht es da schon mal wild zu lach ....

Nur die Geschenke für die Erwachsenen haben wir schon lange abgeschafft ,jeder bringt einen kleinen Betrag, den spenden wir dann an Hilfsbedürftige !

Ich wünsche auch dir und Bruno eine
ganz schöne und besinnliche Adventszeit !

Ganz herzlich grüsst dich
Margrit
tilli † Aber trotzdem sind wir für die Kinder da. Als sie klein waren, ja da konnte man noch Wünsche erfüllen. Heute sind es
die guten technischen Sachen für die ihr Herz schlägt. Ja und dazu reicht unsere Rente nicht.

Weihnachten aber ist für mich ein Familienfest geblieben und ich freue mich wenn die ganze Familie beim Abendessen am 24.12. zusammen sein könnte.Das ist nicht jedes Jahr so.
Wir wünschen Euch eine schöne Zeit und hoffen, dass alles in Frieden sein wird.

Grüße von uns Tilli
Gritt † Auch wir haben die Werte und der Sinn von Weihnachten
an unsere Kinder weiter gegeben, aber sie denken in der heutigen Zeit einfach anders ,wir müssen das so akzeptieren , es hat sich vieles verändert, momentan
zählt in unserer Welt auch an Weihnachten
nur noch der Kommerz ,das ist Fakt !

Herzlich grüsst dich
Gritt
Dnanidref ist da, wo den Menschen die Werte dazu noch nicht fremd sind und sie diese konsequent und somit noch traditionell und sinnvoll weitergeben und umsetzen.

So werden bei uns, wie in jedem Jahr, zum Heiligen Abend Gäste aus unserem Bekanntenkreis eingeladen, denen es gemütsmäßig nach Schiksalsschlägen, oder weil sie sonst an diesem besonderen Tag allein wären, oder weil es ihnen finanziell sehr schlecht geht, eingeladen, um mit uns ein paar schöne und feierliche Stunden zu verleben.

Und so habe ich als Vater meinen Kindern weitergegeben was ich von meinen Eltern und Großeltern hierzu an Wertvollem erhalten habe: Ein bisschen Überfluss zu teilen (dann wird auch niemand mit Geschenken überhäuft) und uns in Nächstenliebe zu üben - die Bedeutung dieses Festes aus unserem Verständnis!

Natürlich können auch wir nicht die ganze Welt umarmen, aber wenn alle das so halten würden, könnte man Neid, Hass und Feindschaft bedeutend kleiner schreiben,

meint hierzu mit vorweihnachtlichen Grüßen,
Ferdinand
Gritt † Ja so glücklich erlebte ich Weihnachten
mit meinem geliebten Grosi auch !
Wer weiss, vielleicht kommt die besinnliche
Weihnacht wieder einmal zurück ,wenn es
wieder andere Zeiten gibt !
Liebe Adventsgrüsse
Gritt
minu erlebte ich das schönste Weihnachtsfest.
Ein klitze kleines Bäumchen und eine grosse Krippe.
Ein Teller Rösti und ein wunderschönes Weihnachtslied,
gesungen von der Grossmutter: Drei Engeli fliegen auf die Erde und trösten weinende Kinder, kranke Menschen usw. In
Mundart gesungen, das war so schön. Geschenke gab es keine,
das hätte nur die schöne Stimmung zerstört.
Kann man die Zeit zurückdrehen?

Emy

Anzeige