Aktuelle Themen Broder vs. Augstein

karl
karl
Administrator

Re: off topic
geschrieben von karl
als Antwort auf dutchweepee vom 09.01.2013, 20:33:32
... er hat es versucht

Ich halte allerdings auch noch eine andere Variante für möglich. Das ganz kommt mir wie ein misslungener Schichtwechsel vor. Karl
adam
adam
Mitglied

Re: off topic
geschrieben von adam
als Antwort auf karl vom 09.01.2013, 20:42:53
Um was geht es im Thread eigentlich? Der Überschrift nach um Broder gegen Augstein. Also Bullshit gegen Bullshit. Siehe On Bullshit

Als hätte die Welt keine wirklichen Probleme.

Frankfurt vergleicht den Begriff Bullshit unter anderem mit Humbug, in dem seiner Ansicht nach die größte Verwandtschaft mit dem englischen Wort Bullshit zu finden ist. Der Kerngedanke wird jedoch mit dem Vergleich zum Begriff der Lüge dargestellt. Durch das Leugnen der Wahrheit erkennt die Lüge jene als Faktum an. Bullshit dagegen ist von der Wahrheit abstrahiert. Er umgeht sie und erkennt so nicht einmal ihre Existenz an. Im Gegensatz zum Lügner, der absichtlich unwahre Behauptungen aufstellt und die Wahrheit daher auch kennen muss, interessiert sich der bullshitter gar nicht für die Wahrheit. Da es ihm nur darum geht, andere über sein Vorhaben zu täuschen, hat er für sie keinerlei Verwendung. Somit ist der Bullshit für die Wahrheit eine noch größere Gefahr als die Lüge.
geschrieben von Wikipedia


--

adam
Re: off topic
geschrieben von marina
als Antwort auf karl vom 09.01.2013, 20:42:53
... er hat es versucht

Ich halte allerdings auch noch eine andere Variante für möglich. Das ganz kommt mir wie ein misslungener Schichtwechsel vor. Karl
geschrieben von karl

Desssen war ich mir schon vom ersten Beitrag an seit Erscheinen von Pecado 2 sicher.
Vermutlich war Pecado 1 mit seinen sprachlichen und inhaltlichen Defiziten nicht effektiv genug und musste durch einen besseren, eloquenteren Mann ersetzt werden, damit die Mission erfolreich an den Mann/die Frau gebracht werden kann.
Also ganz einfach: Pecado 1 in den Ruhestand versetzt, Account übernommen. Welche PR-Behörde genau dahintersteckt, darüber habe ich meine eigenen Vermutungen, da soll sich aber jede/r seinen/ihren eigenen Reim drauf machen.

Anzeige

miriam
miriam
Mitglied

Re: Zum Thema - ein Gespräch mit Micha Brumlik
geschrieben von miriam
Heute auf 3sat/Kulturzeit - ein Interview mit dem Publizisten Micha Brumlik

Dieter Graumann, Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland - bringt es auf seiner Weise auf dem Punkt, indem er Jakob Augstein gegen den Vorwurf des Antisemitismus verteigt, ihm aber zugleich das "Fingerspitzengefühl eines Bulldozers" bescheinigt.

Ehrlich gesagt: wegen dieser Bezeichnung hat es sich gelohnt die Debatte zu verfolgen.

Miriam

Micha Brumlik ist Prof. für Erziehungswissenschaften und Publizist
Re: off topic
geschrieben von ehemaliges Mitglied
Diese Gelegenheit ergreife ich, um mein Anliegen vorzubringen:
Ist es nicht komisch, das hier alle diejenigen, die einen Volker Pispers so hoch gelobt und verteidigt haben, dem Herrn Broders nichts das gleiche Recht einräumen seine Meinung zu sagen?
geschrieben von karl
Da diese Formulierung ja alle "diejenigen" einschließt, auch mich, erlaube ich mir Dich zu fragen: Wo habe ich Broder das Recht abgesprochen, seine Meinung zu sagen?(...)

@Liebe Wolkenschieber:, hier handelte es sich im Thema "Antiamerikanismus" zuallererst um einen Vergleich von Pispers mit einer Nazi-Grösse (eine Entschuldigung des Users folgte).
Diesem Vergleich widersprach auch ich.

Zu Pispers: In mehreren Themen hier im ST kam es (aus Argumentmangel?) zeitgleich zur häufigen Einstellung von Videos von Pispers, was mich störte.
Unter "Antiamerikanismus" ging es dann weiter, so dass ich am 28.12.2012, 15:40, S.3, schrieb.
Pispers Meinungen teile ich nicht, kritisierte sie aber auch nicht. Nie habe ich "ihm das Recht abgesprochen, seine Meinung zu sagen"(=Deine Worte) oder ihn gar "Demagoge" genannt.
Ich mag ihn einfach nicht.

@Lieber Karl: Von sehr vielen Usern (auch den von Wolkenschieber oben genannten) wurde mir einiges "um die Ohren gehauen", von manchen so Dummes, dass ich es vergessen will.

Allerdings war und ist Marijas Darstellung, ich hätte einen Mehrfach-Nick,
für mich doch ein zu starkes Stück. Auf meinen Hinweis, dass ich immer noch auf eine Entschuldigung warte (hier im Forum) reagierte sie nicht.

Bis zum heutigen Tage wurde diese Sache nicht klargestellt.


Gruss,
MargArit
Marija
Marija
Mitglied

Re: off topic
geschrieben von Marija
als Antwort auf vom 09.01.2013, 22:43:37
Diese Gelegenheit ergreife ich, um mein Anliegen vorzubringen:
Ist es nicht komisch, das hier alle diejenigen, die einen Volker Pispers so hoch gelobt und verteidigt haben, dem Herrn Broders nichts das gleiche Recht einräumen seine Meinung zu sagen?
geschrieben von margarit
Da diese Formulierung ja alle "diejenigen" einschließt, auch mich, erlaube ich mir Dich zu fragen: Wo habe ich Broder das Recht abgesprochen, seine Meinung zu sagen?(...)
geschrieben von karl

@Liebe Wolkenschieber:, hier handelte es sich im Thema "Antiamerikanismus" zuallererst um einen Vergleich von Pispers mit einer Nazi-Grösse (eine Entschuldigung des Users folgte).
Diesem Vergleich widersprach auch ich.

Zu Pispers: In mehreren Themen hier im ST kam es (aus Argumentmangel?) zeitgleich zur häufigen Einstellung von Videos von Pispers, was mich störte.
Unter "Antiamerikanismus" ging es dann weiter, so dass ich am 28.12.2012, 15:40, S.3, schrieb.
Pispers Meinungen teile ich nicht, kritisierte sie aber auch nicht. Nie habe ich "ihm das Recht abgesprochen, seine Meinung zu sagen"(=Deine Worte) oder ihn gar "Demagoge" genannt.
Ich mag ihn einfach nicht.

@Lieber Karl: Von sehr vielen Usern (auch den von Wolkenschieber oben genannten) wurde mir einiges "um die Ohren gehauen", von manchen so Dummes, dass ich es vergessen will.

Allerdings war und ist Marijas Darstellung, ich hätte einen Mehrfach-Nick,
für mich doch ein zu starkes Stück. Auf meinen Hinweis, dass ich immer noch auf eine Entschuldigung warte (hier im Forum) reagierte sie nicht.

Bis zum heutigen Tage wurde diese Sache nicht klargestellt.


Gruss,
MargArit


Worum geht es hier eigentlich ?

Ich habe mich entschuldigt und zwar auf Seite 21 im thread Antiamerikanismus.
Und margarit/MargArit hat sogar auf meine Entschuldigung im thread Antiamerikanismus geantwortet. Sie hat es also gelesen. - In diesem thread hier ist diese re mein erster Beitrag.

Was soll das margarit/MargArit ? Suchst du Streit ? Ich nicht.

Marija

Anzeige

ehemaligesMitglied67
ehemaligesMitglied67
Mitglied

Re: wieder zum Thema
geschrieben von ehemaligesMitglied67
als Antwort auf marina vom 09.01.2013, 22:25:57
naja da helfen abwegige Unterstellungen, wenn man im Thema nicht so recht vorankommt.

Aber egal, ob man Broders Überzeichnung "Antisemit" oder ob man Augstein als "Bulldozzer" bezeichnet, stelle ich fest, daß außer Schlagworten kaum jemand sich mit der inhaltlichen Auseinandersetzung, die hinter diesem Streit steht, befasst.
Re: gefunden
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf vom 09.01.2013, 22:43:37
Re: "Antiamerikanismus" ist ein Totschlagargument, mit dem konkrete Kritik an US-amerikanischer...
geschrieben am 02.01.2013 18:24
als Antwort auf bukamary am 02.01.2013 17:55

bikamary, ein wichtiger Beitrag

----------------------------

„Freiheit ist alles“ Kabarett mit Vince Ebert

21. Februar 2013 | 20.30 Uhr | Kulturforum Lüneburg

Wir Deutschen sind so frei wie nie zuvor, aber was wir aus dieser Freiheit machen, ist unfreiwillig komisch.

http://www.luene-info.de/index2.html?http://www.luene-info.de/thema/termin/februar_13/vince_ebert.html

-----------------------------

margarit / MargArit
natürlich hast du nur einen Nick. Ich entschuldige mich.

Falschbehauptung von dir
Nr 1 :
dies jetzt ist mein 23. Beitrag, nicht mein 30. ca..

Falschbehauptung von dir
Nr. 2
Antikabarettismus?
geschrieben von dutchweepee am 30.12.2012 10:53
Zwei tolle Beiträge Marija und ingo* ...ich verneige mich voller Zustimmung.

Linktipp: die beliebtesten Kabarettisten des Westens ...scrollt mal bitte runter auf Platz 4

margarit/MargArit
mit Dölerich Hirnfidler zu sagen : icht lasses ommt fon mir !

Ein bisschen Spaß muss sein, dann ist die Welt voll Sonnenschein.
---------------------
Es ist toll, dass adam Ironie so gut versteht.
Hildegunst und Dölerich werden sich darüber freuen.
Das ist kein Moerschen. / Das war die blanke Ironie

Marija, ein Fan der Dichtkunst von Friedrich Hölderlin und von Moers

Was ich von solcher "Entschuldigung" halte, schreibe ich besser nicht.
ehemaligesMitglied67
ehemaligesMitglied67
Mitglied

Re: off topic
geschrieben von ehemaligesMitglied67
als Antwort auf dutchweepee vom 09.01.2013, 20:33:32
der Beitrag von dir.... , der Witz ist gut
eka231246
eka231246
Mitglied

Re: Zum Thema - ein Gespräch mit Micha Brumlik
geschrieben von eka231246
als Antwort auf miriam vom 09.01.2013, 22:40:03
vielen Dank Miriam, wieder zurück zum eigentlichen Thema!!

Herr Brumlik hat aus meiner Sicht die Diskussion gründlich entschärft und das Problem auf den Punkt gebracht. Ich musste lachen, denn sein Hinweis auf das Phänomen "Verselbstständigung von Themen" zu Gunsten der Verfasser, erfreut sich gelegentlich auch hier im Forum phänomenaler Auswüchse!!

Übrigens Micha Brumlik war jahrelang Direktor des Fritz Bauer Instituts in Frankfurt. Das sich besonders mit der Antisemitismusforschung beschäftigt und zu diesem Thema regelmäßig zu Vorträgen einlädt.

Eka

Anzeige