Aktuelle Themen Roman Polanski

Re: Roman Polanski
geschrieben von meli
als Antwort auf myrja vom 27.09.2009, 15:36:01
Ich bin mir nicht sicher, ob eine Vergewaltigung bei einer 13jährigen zu einem ehrlichen "Verzeihen" der Tat führen kann.
Das Leben für ein solches Kind, junges Mädchen, junge Frau und ältere Frau wird kaum in "normalen" Bahnen verlaufen sein.
Und für mich stellt sich die Frage:
Wenn es ein "Verzeihen" gegeben hat, dann muss es eine "Entschuldigung" gegeben habe, die allerdings ohne "Wiedergutmachung" meiner persönlichen Meinung nichts wert ist.
Nur - wie soll denn eine solche Tat wieder gut gemacht werden?
Ansonsten bin ich der Meinung, dass vor dem Gesetz alle gleich sein sollten - sind sie das?
Wenn also Otto-Normalverbraucher aufgrund des Vorgangs vor Gericht sollte, dann sollte das ein Prominenter ebenfalls.

--
meli
fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf myrja vom 27.09.2009, 16:17:34
[i]
Von Verjährung kann doch keine Rede sein. Herr Polanski ist seit 30 Jahren auf der Flucht. Das Verfahren wurde nie eingestellt. Oder muss man nur lange genug untertauchen, entsteht so die Verjährung und entkommt man so seiner Strafe?
--
myrja

Hallo myrja,
die Straftat wurde in den USA verübt und das Opfer war wohl Amerikanerin. Zunächst glaubte ich, daß es sich in der Schweiz ereignet hat. Seit wann mischt sich die Schweiz in innerstaatliche Angelegenheiten eines anderen Staates ein? Die amerikanischen Justizbehörden werden wohl kaum ein Amtshilfegesuch an die Schweiz gestellt haben. Wie schon geschrieben wurde, sollte die Schweiz erst einmal die eigenen Hausaufgaben machen.
--
fritz_the_cat
outofspain
outofspain
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von outofspain
als Antwort auf meli vom 27.09.2009, 17:07:24

"Fassungslos" reagierte auch der französische Kulturminister Frédéric Mitterrand auf die Festnahme des "international renommierten Regisseurs" und "französischen Staatsbürgers". Ohne sich in das "sehr alte Verfahren" einmischen zu wollen, dem ein "übertriebener Wert" beigemessen werde, bedauere er auf "das heftigste", dass Polanski dieser "neue.....
geschrieben von Mitterand



Mir wird schlecht wenn ich solche Sätze lese. Das Mädchen mag ihm verziehen haben, obwohl ich mir das kaum vorstellen kann.
Sie hat lebenslänglich und Polanski?

Anzeige

myrja
myrja
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von myrja
als Antwort auf fritz_the_cat vom 27.09.2009, 17:28:11

Hallo myrja,
........... sollte die Schweiz erst einmal die eigenen Hausaufgaben machen.
--
fritz_the_cat

Da frage ich Dich jetzt ganz ernsthaft, was wiegt den schwerer: Schwarzgeld auf Schweizer Bankkonten oder ein vergewaltigtes 13jähriges Kind???????


--
myrja
fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf myrja vom 27.09.2009, 17:33:35
Myrja, ich sprach ja auch von einer Straftat. Aber das ist eine Angelegenheit der Amerikaner, nicht der Schweizer. Und es stimmt mich traurig, wenn die Amerikaner das nicht hinbekommen haben.
--
fritz_the_cat
myrja
myrja
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von myrja
als Antwort auf fritz_the_cat vom 27.09.2009, 17:35:53
Wir stecken nicht im Detail. Es war bekannt (auch in der USA), dass Polanski einen Preis bekommen sollte. Vielleicht hat die USA ja daraufhin um Amtshilfe gebeten oder wie immer man das nennen möchte.

Wie auch immer, ich finde es ok, dass er jetzt festgesetzt wurde.
--
myrja

Anzeige

Re: Roman Polanski
geschrieben von meli
als Antwort auf myrja vom 27.09.2009, 17:39:04
Ich schließe mich Dir da an.

Es geht nicht an, dass ein Prominenter mit Kohle über so eine Sache einfach hinweg kommen darf.
Das Amtshilfeverfahren lief seit Jahren. Da er aber die französische Staatbürgerschaft hatte, konnte Frankreich dem wohl nicht folgen.
Es ist schon interessant, mal im Netz zu lesen.

--
meli
fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf myrja vom 27.09.2009, 17:39:04
Wir stecken nicht im Detail.
Wie auch immer, ich finde es ok, dass er jetzt festgesetzt wurde.
--
myrja

Habe mich mal eben schlaugelesen, der amerikanische Richter hätte ihn wohl am liebsten 100 Jahre ins Gefängnis gesteckt, weswegen er geflüchtet ist. Er ist franz. Staatsbürger und wohnte in Frankreich. Die USA haben einen internationalen Haftbefehl ausgeschrieben, und schon vor einigen Jahren. Die Franzosen konnten ihn nicht ausliefern, weil er ja auch Franzose war.
Er hat aber sicher nicht nur in Frankreich gelebt, sondern auch Auslandsreisen, wie z.B. BRD unternommen. Warum er dann nicht schon früher verhaftet worden ist, ist eine gute Frage.
Es ging mir hier nicht um das Verhalten von Polanski, sondern ums Verhalten der Schweizer Behörden, die wohl richtig gehandelt haben, nach dem, was ich nun weiß.

--
fritz_the_cat
clara
clara
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von clara
als Antwort auf fritz_the_cat vom 27.09.2009, 17:59:54
Abgesehen von der verabscheuungswürdigen Tat des R. Polanski wäre ganz interessant zu erfahren, warum das Mädchen ihm verziehen hat. Ist sie sehr religiös oder gibt es eventuell profanere Gründe? Unangenehme Erinnerungen an Michael Jackson und gewisse ähnliche Vorfälle kommen mir in diesem Zusammenhang in den Sinn.

Mir fiel zu diesem Fall ein ähnlicher in meinem Umfeld ein, wo eine junge Frau, ebenfalls mit 13 missbraucht, nach 10 Jahren des Schweigens den Täter anzeigte. Sie war die ganze Zeit in psychiatrischer Behandlung und endlich zur Aufdeckung der Tat bereit.

--
clara
fritz_the_cat
fritz_the_cat
Mitglied

Re: Roman Polanski
geschrieben von fritz_the_cat
als Antwort auf clara vom 27.09.2009, 19:43:08
Hier habe ich etwas gefunden (siehe unten). Ansonsten kann ich dazu natürlich nichts sagen. Es wäre alles nur Spekulation.
--
fritz_the_cat

Anzeige