Forum Allgemeine Themen Aktuelle Themen Schnaps, das war sein letztes wort, dann trugen ihm die englein fort........

Aktuelle Themen Schnaps, das war sein letztes wort, dann trugen ihm die englein fort........

susannchen
susannchen
Mitglied

Re: OFF TOPIC
geschrieben von susannchen
als Antwort auf eleonore vom 12.08.2008, 10:19:24
Warum denn so nachtragend, niemand muss danke sagen oder sich mitteilen?


Würde ich auf jeden meiner Hilfsbeiträge im Computerforum etc. auf eine Rückmeldung warten und würde darum jedesmal es nachtragen. Ich bräuchte nicht mehr schreiben.

Entweder ich helfe gerne freiwillig, mit Wort,Tat oder Moral, oder ich lasse es.

Das ist meine persönliche Meinung mit der ich gut fahre bisher!
--
susannchen
baerliner
baerliner
Mitglied

Re: Schnaps, das war sein letztes wort, dann trugen ihm die englein fort........
geschrieben von baerliner
als Antwort auf eleonore vom 12.08.2008, 10:19:24
@baerliner,

nun mal halblang.

wenn jemand hier mit eine, in meine augen durchaus ernste problem wie ein verdacht auf eine mammakarzinom gehör und hilfe sucht, dann kann man auch erwarten, dass man unterrichtet wird, wie die *geschichte* ausging.

dass geschah zwar in dein forum, aber nicht hier.
und hier haben einige versucht, und sei es mit guten wünsche oder den rat, sofort zum arzt zu gehen, zu helfen.
--
eleonore


Rutsch mir den Buckel runter.

Diese im Ghostwriter abgelegte Textpassage bekommst Du zukünftig auf jeden an mich gerichteten Beitrag, bis Du meine Beiträge ignorierst!

--
baerliner
eleonore
eleonore
Mitglied

Re: OFF TOPIC
geschrieben von eleonore
als Antwort auf susannchen vom 12.08.2008, 10:35:56
susanne,

in eine hinsicht hast du schon recht.
aber was mich persönlich gestört hat, viele haben versucht, (ich auch) ihr mut zu machen.
einige von uns sind von sowas selbst betroffen gewesen.
da wüsste man schon gerne, wie es weiterging, zumal an andere stelle es mitgeteilt wurde.
--
eleonore

Anzeige

pilli †
pilli †
Mitglied

Re: OFF TOPIC
geschrieben von pilli †
als Antwort auf eleonore vom 12.08.2008, 10:48:47
schau dir doch ihre anfrage im forum Kunst an, nach malmittel hatte sie gefragt....wir helfen minu und dann nix mehr und als sie sich bequemt hat, eine rückmeldung zu starten, hatte sie eigentlich eine ganz andere frage im sinn. da sprach sie erst von leinwand und später dann sollten es figuren sein. als ich dann aber die fotos ihrer eigenen malversuche sah, blieben für mich wenig fragen offen... alk, flaschen, alk, flaschen...tja, ein alkgeprägtes leben wohl, dachte ich seinerzeit oder ist das bild im link nicht von dir gemalt, minu?

wie dem auch sei, ob nun selbst betroffen oder co-abhängig; welchen unterschied macht das? da werden halt ob mann oder frau alle schamgrenzen, einen vom alkoholismus betroffenen menschen neben sich zu dulden, verdrängt und wer darf sich heute damit oftmals plagen?

die leserschaft der foren, die nix aber wirklch nix mit dem erlaubten und gewährten zustand zu tun haben. "ich war opfer und jetzt seid ihr meine opfer " mögen manche vielleicht denken,sich am erlittenen schicksal rächen zu dürfen?

der leserschaft wird zugemutet, sowatt zu lesen:

--
Ein Bächli plätschert munter über die Steine.
Ich schliesse die Augen, in mir ist ein wohlig, warmes Glücksgefühl.
Ich sehe die Farben des Regenbogens, von rot angefangen.
Ich spühre, dass Jesus ganz nahe ist.
Ich spühre dass ich mich hir zu Hause fühle, ich bin angekommen.
geschrieben von minu


und dann nur wenige tage später werden an anderer forenstelle die dunklen lichtverhältnisse am wohnort rausgekramt um zu jammern.

ja, watt denn nun? frage ich mich nicht zum ersten male bei dir, minu!

vielleicht wird es bissel heller und lichter im kopp, wennze erst mal einen rechtschreibkurs belegst anstatt so oft anderen die schuld zu geben? guck mal auf dich und wie du dich präsentierst, da hat es genug zu tun; ich mache das gelegentlich auch; nur viel zu wenig! aber es macht einen freien kopp, minu

das darf ich dir vielleicht als tipp geben?

nicht der von der alkoholsucht betroffene mensch hat schuld an manchem elend, sondern derjenige, der sich nicht umdreht und den menschen verlässt, denn erst wenn sie am grunde allen elends angekommen sind, können sie erkennen und entscheiden, sich aus der abhängigkeit zu befreien. das verhindern die partner oft aus den unterschiedlichsten gründen. genannt werden da gerne kinder aus der gemeinsamen verbindung; aber nicht bedacht wird, welchem alk-ambiente diese kinder jahrelang ausgesetzt sind. interessiert das die mütter? nö; hauptsache sie können das "Hohe Lied der Liebe" ergeben summen und feiern womöglich auch noch sich selbst, dem partner so lange treu gedient zu haben...

sicherlich sind es oft auch finanzielle gründe; aber das alles zählt nicht! wichtig alleine ist der mensch dessen alkoholismus eine krankheit ist und der kann nur genesen oder sich frei machen von der sucht, wenn da nicht ständig irgendwelche vom helfersyndrom geplagte leutz um ihn wuseln, meine ich mal!

warum andere menschen zugeschüttet und belästigt werden mit krankheitsgeschichten, liebesleid oder liebesfreud nach nur zwei tagen bekanntschaft, ich werde es wohl nie verstehen!



pilli
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: OFF TOPIC
geschrieben von susannchen
als Antwort auf pilli † vom 12.08.2008, 11:38:29
Weisst du pilli, ich verstehe nicht wie du meinst alle Menschen müssen so (kaltherzig wie es scheint)sein wie du.

Es soll Menschen geben die ihrem Partner zur Seite stehen bis zum Tod, nicht die Flinte ins Korn werfen wenn es kritisch oder problematisch wird!

Was gibt es da zu kritisieren, kein Mensch ist unfehlbar, nicht immer tut er das richtige.

Menschen mit Hohn und Spott zu überziehen, die ihrem Partner helfen, über Krankheiten reden, sich zur Liebe bekennen, Rechtschreibfehler machen und vor allem nicht so funktionieren wie es du gerne sehen würdest, ist, so finde ich, ein ausgesprochen schlechter Charakterzug und die Intoleranz schlechthin!

Bewahre mich vor solchen Menschen in meinem Freundeskreis!

Ich habe mir erlaubt,auch ohne deine Erlaubnis,diese klaren , leider nichts nutzenden Worte, an dich zu richten!
--
susannchen
Drachenmutter
Drachenmutter
Mitglied

Re: OFF TOPIC
geschrieben von Drachenmutter
als Antwort auf pilli † vom 12.08.2008, 11:38:29
Pfui Deibel, was für ein Pamphlet.
Läufst wohl so langsam wieder zur Hochform auf.
Einfach nur ekelhaft und abstoßend.


--
woelfin

Anzeige

pucki
pucki
Mitglied

Re: OFF TOPIC
geschrieben von pucki
als Antwort auf susannchen vom 12.08.2008, 12:06:46
Ja, susannchen, diese Menschen gibt es durchaus. Hier in unserem Ort
wohnt eine nette Bekannte von mir, deren Ehemann heute trocken ist.
Der Mann hat fürchterlich gesoffen, blieb dabei aber immer friedlich. Wenn ich sie traf und wir uns über diese Alkoholsucht unter-
hielten, meinte sie: Was soll ich machen, soll ich meinem "Kerl" die
Flaschen wegnehmen? Dann kauft er sich neue. Er wurde seinen Führer-
schein los, litt unter einer schweren Form der Schuppenflechte -
seine Frau ging putzen, um sich und ihre Familie zu ernähren. Ich hörte
nie ein häßliches böses Wort von ihr über ihren alkoholsüchtigen Mann. Sie meinte nur, mein Mann muß
ganz allein darauf kommen, mit dieser Sauferei aufzuhören. Als die
Schuppenflechte so schlimm wurde, daß es wohl selbst dem Mann zuviel
wurde, der Arzt ihm unmißverständlich zu verstehen gab, was er seinem
Körper zumutete, besann er sich endlich. Besuchte die anonymen Alkoholiker und ist bis heute trocken! Seinen Führerschein hat er
wieder, die Schuppenflechte ist verschwunden und die Ehe läuft gut.

Ich bewundere diese Frau, die auf so vieles verzichtete! Sie ist
äußerst beliebt hier im Ort und niemand würde auch nur auf den Gedanken kommen, ihr vorzuwerfen, bei
ihrem Mann geblieben zu sein.
--
pucki
pilli †
pilli †
Mitglied

nicht mehr offtopic :-)
geschrieben von pilli †
als Antwort auf susannchen vom 12.08.2008, 12:06:46
ich mag klare meinungsäusserungen gerne lesen, susannchen

und ich weiß aufgrund meiner seinerzeitigen beruflichen mitarbeit u.a. bei einem Frauenhaus (Stadt Köln) sowohl als bei der späteren beschäftigung des LVR Köln (Landschaftsverband Rheinland), dem auch die betreuung von suchtkliniken unterstehen, von der problematik, dass zahlreiche ehepartner halt mit dem "festhalten" an mensch und situation zu einer verschärfung der lebensbedingungen für alkoholkranke unbewußt beitragen. das ist berufliche erfahrung mit am rande der gesellschaft lebenden menschen und hat eher etwas mit fakten als mit kaltherzigkeit zu tun.

aber das musst du nicht glauben; dir steht da eine eigene sichtweise zu, die ich akzeptiere. wenn menschen von der krankheit alkoholismus betroffen sind ist es m.e. schon nachdenkenswert, warum in den selbsthilfegruppen immer wieder geraten wird, die verbindung zu "kappen" und das im sinne des betroffenen kranken ebenso wie zum schutz des eigenen lebens bzw. des familiären umfeldes.

ich frage nach, susannchen;

nicht um jemand mit "Hohn oder Spott" zu überziehen, sondern vielleicht auch, die leutz mal zum nachdenken anzuregen? ich erwarte auch nicht, dass du oder andere meine beweggründe gut heissen; nicht alle wissen ob der probleme mit der krankheit, die alkohol auslöst.

auch für co-abhängige gilt, wer sich nicht lösen kann, wird ebenso erkranken und das alleine ist doch grund genug, mal klartext zu widmen? etwas ansprechen und nicht unter den teppich kehren , der sich eh schon wölben könnte von verdrängten erkenntnissen, das wird in den selbsthilfegruppen trainiert; warum denn dann hier alles gleich mt liebevollem verständnis wieder einreissem, watt da so mühsam aufgebaut wird?

auch nur eine, meine meinung; dir gestehe ich eine andere zu!


--
pilli
susannchen
susannchen
Mitglied

Re: nicht mehr offtopic :-)
geschrieben von susannchen
als Antwort auf pilli † vom 12.08.2008, 12:42:10
Das Leben aber, spielt sich nicht nur im Frauenhaus und in Suchtkliniken ab pilli.

Das auf alle zu fokusieren ist meines Erachtens ein zu starrer Blick, zugegeben, durch die schlimmen Vorkommnisse in Suchtkliniken und Frauenhäusern, kann ich dich irgendwie verstehen, aber man sollte versuchen die tägliche Arbeit nicht zu sehr mit diesen zu vermischen und verallgemeinern.
--
susannchen
minu
minu
Mitglied

Re: nicht mehr offtopic :-)
geschrieben von minu
als Antwort auf pilli † vom 12.08.2008, 12:42:10
Wo der Schuh drückt, weiss nur der, der ihn trägt.

Danke Pilli das ist toll von Dir, dass Du Menschen, die am Boden liegen, noch den Dolchstoss gibst. Hier kann man sagen was man will, es wird immer so zurecht gebogen, dass ihr Frauen was zu meckern habt. Ihr seid sehr schlimm. Ihr solltet Euch schämen.

Anzeige