Anthropologie / Psychologie Angst vor Konflikten

Re: Ernst nehmen
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf bongoline vom 01.12.2012, 12:26:58
ja. kann - muss nicht. aber man hört ja so manch' wundersame dinge.

da ich nicht neugierig bin, ist es mir auch egal. wobei wir wieder beim thema toleranz sind

es ist somit reine spekulation- und nicht mein bier
astrid
astrid
Mitglied

Re: Ernst nehmen
geschrieben von astrid
als Antwort auf vom 01.12.2012, 11:31:13
Hallo Adoma und Karin2,
ich kann mich selber nur Euren Beiträgen anschließen.
Sehr treffend beschrieben.

Wünsche hier noch allen Usern, einen schönen ersten
Advent, Astrid
astrid
astrid
Mitglied

Re: Ernst nehmen
geschrieben von astrid
als Antwort auf Adoma vom 01.12.2012, 12:05:08
Nicht nur das, Adoma, das es anderen Usern hier aufstößt,
meist sind ja diese Themen nicht mal neu.

Nur die "Neuen" hier meinen ein neues interessantes
Thema eingestellt zu haben.

LG, Astrid

Anzeige

Adoma
Adoma
Mitglied

Re: Ernst nehmen
geschrieben von Adoma
als Antwort auf vom 01.12.2012, 13:02:53
Doppelnicks oder Neuanmeldungen drängen anscheinend
wie von allein ans Licht
Da braucht es nur ein Abwarten - für den Fall, das es so ist.

Und in der Zwischenzeit kann es ja Spaß machen, über ein Thema
zu diskutieren.
Beteiligen sich ja mehrere Personen an so einer Unterhaltung.
Ich stecke gedanklich noch bei dem Thema "Selbst" und ein wenig bei "Toleranz" - meine Auto hat nur eine kleine PS-Zahl.
Ich suche vielleicht gleich ein Restaurant auf
Pause ist angesagt.

Adoma
Paula51
Paula51
Mitglied

Re: Ernst nehmen
geschrieben von Paula51
als Antwort auf astrid vom 01.12.2012, 13:09:21
wenn hier einige User meinen mir auf die Finger klopfen zu müssen und mir vorschreiben wollen,wann ich als neuer User ein Thema eröffnen darf(und wieviele),dann sind sie bei mir an der falschen Adresse.
Ich habe hier keinem etwas getan und kann die massiven Vorwürfe und Spekulationen nicht verstehen.
Ich werde weiter schreiben und auch weitere Themen eröffnen.Jedem steht es frei da mit zu diskutieren oder eben nicht.
Ich hoffe,ich habe mich deutlich genug ausgedrückt.
einen schönen Tag noch
Paula
astrid
astrid
Mitglied

Re: Ernst nehmen
geschrieben von astrid
als Antwort auf Paula51 vom 01.12.2012, 13:19:30
Weißt Du Paula,
ich habe von Dir den Eindruck gewonnen,
Du kommst wo anders nicht zur Geltung.

Ich habe mich ja sehr zurückgehalten,
schon seit längerer Zeit, doch jetzt konnte
ich meinen Vorschreiberinnen nur Recht geben.

Mach es gut, sicher wirst Du hier noch Einiges
von Dir geben, gönne jedem seine Meinung, so
auch Dir die Deinige. Aber Du scheinst die
Meinung anderer User hier nicht zu akzeptieren.
Wie tolerant ist das denn?

Astrid

Anzeige

Re: Ernst nehmen
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf Paula51 vom 01.12.2012, 13:19:30
oh, gleich so bissig?

das fördert nicht unbedingt das zusammensein.

aber ist der ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert, oder?
yuna
yuna
Mitglied

Re: Ernst nehmen
geschrieben von yuna
als Antwort auf Adoma vom 01.12.2012, 12:05:08
Hallo adoma,

danke für deine Antwort. Leider sind noch ein paar Fragen offen geblieben - bzw. neue dazu gekommen.

Um bei dem Bild der Autobahn zu bleiben, Yuna.
Du bist dann einer von denen, die sagen, was soll`s, überholt halt einer mal rechts

Nee, bin ich nicht Ich halte mich für gewöhnlich streng an Regeln/Gesetze. Nicht, ohne sie vorher zu hinterfragen, aber wenn sie mir sinnvoll und nötig erscheinen, akzeptiere ich sie und befolge sie auch.
Auf der Autobahn würde ich so jemanden jetzt nicht verfolgen um ihn auf sein Fehlverhalten hinzuweisen, aber hier im Forum würde ich ihn zumindest anschreiben und nach den Gründen für sein Verhalten fragen und ihn ggfs. darauf hinweisen (so er es nicht wusste), dass rechts überholen untersagt ist.
Es wäre mir also nicht zwingend egal.
Ich gehe immer davon aus, die Menschen werden Gründe für ihr Verhalten haben.

(...) Wenn alle gleich den nächsten Parkplatz im Auge haben wird es Chaos auf der Straße geben.

Ich verstehe etwa, was du meinst und teile die Ansicht auch.

Wenn jemand neu in eine Gruppe kommt und das mit der Rangordnung nicht im Blick hat, dann ist es inhaltlich egal, WAS er dann von sich gibt.

Und das erscheint mir unfair - dass der Inhalt irrelevant sein soll, dass anfangs nur entscheidend sein soll dass jemand überhaupt etwas von sich gibt. Habe ich das so richtig verstanden?
Mit dem Begriff Rangordnung, komme ich auch nicht klar, aber das hast du ja bereits mit bongoline diskutiert.
Aber abgesehen vom Begriff, geht es dir, wenn ich das richtig verstanden habe, darum, dass hier auch eine Art "das Recht des Älteren" gilt - in diesem Sinne: Wer schon länger Mitglied ist, muss respektvoller behandelt werden und wer erst kurz dabei ist, sollte sich zurücknehmen und muss bei (nach Ansicht der "Älteren") Fehlverhalten eben auch mal einstecken.

Wenn das hier so eine Art ungeschriebenes Gesetz ist, finde ich, sollte das aber mal offen kommuniziert werden. Es erscheint mir unfair neueren Mitgliedern gegenüber, diese ahnungslos ins offene Messer rennen zu lassen.

Denn, wie bongoline schreibt - als Menschen sind doch alle gleich viel wert. Wenn man davon nun ausgeht, kommt man hierher in der Ansicht, dass man als Mitglied von Anfang an jede Funktion des ST frei nutzen darf.
Wenn dies nicht so wäre, wären Funktionen eingeschränkt - man kann dann z.B. erst nach 50 Beiträgen selbst einen neuen Thread eröffnen oder in den ersten 50 Tagen Mitgliedschaft nur maximal 3 Threads eröffnen, etc.
Derlei Einschränkungen gibt es aber meines Wissens nach nicht, noch wird es irgendwo dem User mitgeteilt, dass er sich nicht von Anfang an voll mit einbringen darf oder sollte, User vorher fragen sollte, ob er ihnen mittels Vergabe eines Sympathiepunktes zeigen darf, dass er einem sympathisch ist, sich allgemein zurückhalten sollte, da das als aufdringlich oder unhöflich gewertet werden könnte.

Wer glaubt, am zweiten Tag mit einem neuen Besen herumwirbeln zu müssen sagt den Alteingesessen, dass sie bisher zu blöd waren,
um...

Kommt das tatsächlich so bei dir an? Ein Sichtweisenkonflikt.
Ich nahm lediglich einen Menschen wahr, der offenbar ein großes Interesse am Thema Psychologie hat und in diesem Rahmen gerne mit anderen diskutiert, philosophiert - sich eben austauscht, neue Meinungen und Ansichten sammelt. Warum nicht?

Ich fand es entgegenkommend, dass sie die Admins sogar danach fragte, ob man nicht ein eigenes Forum dafür eröffnen könne - sie hätte die Themen auch einfach woanders einstellen können. Und daraus wird ihr nun ein Strick gedreht.

und das stößt bei denen sauer auf.
Und manchmal ist es nicht gleich bewußt, was stört.

Wenn ich das nun also auswerte, das Warum für dieses Verhalten damit zu beantworten, sind es verletzte Eitelkeiten? Einige fühlen sich nicht genug respektiert von Paula, weil sie so aktiv ist?
Re: Ernst nehmen
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf yuna vom 01.12.2012, 13:38:01
Einige fühlen sich nicht genug respektiert von Paula, weil sie so aktiv ist? (zitat)

das ist doch quatsch. nur - wenn man neu ist, fällt man dann gleich mit karacho mit der

tür ins haus?


machst DU das so, wenn du irgendwo neu auftauchst?

nun gut - vielleicht wollte paula auch nur die leute hier aufmischen, wer weiß
myrja
myrja
Mitglied

Re: Ernst nehmen
geschrieben von myrja
Ich bin etwas ratlos, denn ich wusste gar nicht, dass es hier im ST eine Rangordnung gibt.

Nun frage ich mich, welchen Rang habe ich nach 1424 Tagen, die ich nun im ST angemeldet bin??? Darf ich überhaupt schon ein neues Thema auf den Markt werfen? Wen oder was muss ich vorher beachten?

Kann vielleicht jemand der Schreiber/innen, die hier die Rangordnung so hoch halten, mal die genauen Regeln benennen?

Eine nun total verunsicherte und auf Antwort hoffende

Myrja

Anzeige