Forum Blog-Kommentare Gereifte Jahre

Blog-Kommentare Gereifte Jahre

werderanerin
werderanerin
Mitglied

Eine berührendes Gedicht...,
geschrieben von werderanerin
lieber Syrdal, deine Gedichte haben immer etwas ganz Besonderes und Liebvolles in sich..., sie berühren mich stets sehr tief aber oft ist auch Trauer zu lesen und das Verlangen, deine Liebe wiederzusehen...

Die Jahre vergehen sanft und Vergangenes kannst du ohne Bitternis hinter dir lassen und das ist gut, zeigt es doch, dass du dich mit deinem Leben ausgesöhnt hast und noch viele Jahre genießen kannst.

Kristine
Gereifte Jahre - gereifte Worte - gereifte Liebe
geschrieben von traumvergessen
Lieber Freund, die Liebste wartet, wo immer Du bist.

Liebe Grüße
Gerd
Tulpenbluete13
Tulpenbluete13
Mitglied

Lieber Syrdal
geschrieben von Tulpenbluete13
eine ergreifende Lebens"Rück-Sicht":
Du ruhst in Dir- fest verwurzelt in tiefem Glauben und mit der Zuversicht das "Liebste" eines Tage wieder zu sehen.

So "einfach" und so bewundertswert.
Ich beneide Dich darum.
Und ich wünsche mir und natürlich auch Dir, dass Du noch ein Weilchen "hier" bleibst.
LG Angelika

Anzeige

Willy
Willy
Mitglied

Gereifte Jahre
geschrieben von Willy
Alles ist gesagt und anstelle vager Hoffnung- feste Zuversicht auf Kommendes.
LG
Willy
floravonbistram
floravonbistram
Mitglied

Wie sehr kann die Seele weinen
geschrieben von floravonbistram
doch wie sehr auch hoffen und vertrauen auf das, was kommt, was uns den inneren Frieden bringt.
Flo
uschipohl
uschipohl
Mitglied

Aussöhnung
geschrieben von uschipohl
Hallo Syrdal,

ich lese,

~

die Aussöhnung mit dem

was einst war

läßt mich

gelassen auf das Kommende blicken

~


herzliche Grüße
uschi
Syrdal
Syrdal
Mitglied

#Kristine, #Gerd, #Angelika, #Willy, #Flo und #uschi
geschrieben von Syrdal
Für viele Menschen - aus persönlich gesondertem Anlass für mich zudem - sind die stillen Wochen des sich neigenden Jahres eine Zeit der Besinnung, des Innehaltens und auch der Trauer. Diese bewusst anzunehmen, sich ihr zu öffnen und bis in die Tiefe des Herzens zuzulassen und nicht durch die Mannigfaltigkeiten des Alltagslebens zuzuschütten, gehört zu den wichtigen Erwachungen spiritueller Reifung, die nach dem Beenden des Erdenweges eine Unbedingtheit für die Fortführung der seelischen Existenz ist. In solch einer stetig fortschreitenden Seelenreifung den letzten Lebensabschnitt zu durchwandern, wie lang und wie mühsam dieser auch sein mag, erhebt den inneren Blick über alles Irdische hinaus und macht die einst nur vage Hoffnung auf die Ewigkeitsexistenz der Seele zur tief verinnerlichten Gewissheit, die letztlich alle irdischen Mühsal überwindet. - Euch alle grüßt mit Dank für die wertvollen und einfühlsamen Gedanken zu diesem Gedicht
Syrdal


Anzeige