Forum Allgemeine Themen Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

Die Kleine Kneipe Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris






chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf chris vom 13.08.2014, 16:11:30
Omaria,

nun hab ich endlich das Video vom Staffelberg in Ruhe
anschauen können.

Wunderbar hast du die Schönheit der Landschaft eingefangen.

Ich hoffe, dass ich auch bald wieder mal nach Staffelstein
fahren kann.

Danke auch für alle schönen Musikvideos.

Chris.

Für Omaria:

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 13.08.2014, 17:55:26
Liebe Chris,

ja, es war noch Sommer, als Ihr in Freiburg gewesen seid. Jetzt ist endgültig der Herbst eingekehrt. Momentan stürmt es, doch der Regen, der den gesamten Vormittag und Mittag beherrschte, hat aufgehört.

Schön, dass Du Omaria mit Waffeln versorgt hast.

Ich habe mich heute sehr zurückgehalten und werde auch heute Abend nur ein Salatblättchen, auf dem irgendetwas Kleines liegt, verspeisen...

Und für alle:

Hier sind noch 5 Bilder vom ersten Abend auf der Terrasse der Katholischen Akademie und das letzte Bild sind Karl und fips49, durch die Rose gesehen...

Meli












Anzeige

anjeli
anjeli
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von anjeli
als Antwort auf meli vom 13.08.2014, 18:19:40
Meli... O wie schön... jetzt haben wir sogar zwei Rosenkavaliere...

Ich habe auch noch Fotos von St. Peter...







Warten auf die Weiterfahrt von St. Peter nach Titisee... am Dienstag...12. August 2014...

Grüßle anjeli
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
Nachts

Mein Wort, das sanft dich grüßt bei Tag aus Herzensfülle,
Erregt der Mitternacht geheimnisvolle Stille.
An meinem Lager brennt der Kerze trübes Licht;
Die Reime, klangvermählt, beseelen mein Gedicht,
Der Quell der Lieder rauscht, gleich meiner Liebe Fluten;
Es lichtet sich die Nacht bei deiner Blicke Gluten
Und einer Stimme Ton schließt alle Wonnen ein:
"Mein Freund … ich liebe dich … dein bin ich … ewig dein!"

Uebersetzt ins Deutsche von:
Friedrich Fiedler (1859-1917)

Alexander Puschkin

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 13.08.2014, 21:20:11
Liebe Chris,

wie schön, die Rhapsodie in Blue... habe ich schon lange nicht mehr gehört...
Es gefällt mir, wie hier mit der Musik gewandert wird und immer mal für den einen, dann für den anderen Hörer bzw. Leser etwas dabei ist.

Niemand kann alles mögen, doch die Vielfalt macht es, dass jeder auch mit seinem Geschmack mal an die Reihe kommt...

Wir sind nun wieder bei mir... Der letzte Abend des Treffens... Der Zauberer war klasse..., da haben sich Karl und Margit wirklich etwas sehr Schönes einfallen lassen.

Es war ein fröhlicher Abend..., Gelächter von allen Seiten, auch Ernstes wurde angesprochen, Tips wurden an die Neuen gegeben...





















Wilfried hat eine sehr schöne Dankesrede im Namen der Gruppe an Margit und Karl gerichtet, wozu natürlich auch noch einmal die Gratulation und das Trinken auf sein Wohl gehörte.

Hier einige Bilder von heute Abend... Ich bitte alle diejenigen, die ich vielleicht nicht mit erwischt habe, dies zu entschuldigen...
Ich habe noch nie alle Teilnehmer eines Treffens erwischt und weiß nicht, ob es mir je gelingen wird....

Doch jetzt bin ich müde und sage

Gute Nacht!

anjeli ist noch an ihrem Laptop, wer weiß, was sie alles noch aus dem Hut bzw. der Kamera zaubert....

Meli, müde, richtig müde...

Ach so, nachträglich noch...
Wenn sich jemand wundert, dass anjeli und ich farblich sehr gleich gekleidet sind, ist das meine Schuld...
Im letzten Augenblick entschied ich mich anders, weil mit das erstgewählte Shirt dann doch zu warm war...
Hat also nix mit den kleinen Mädchen zu tun, sondern mit einer kurzfristigen Entscheidung zu tun...

Nur damit nix Falsches aufkommt...

Anzeige

chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf meli vom 14.08.2014, 00:09:24
Beim Regen

Liebe Sonne, scheine wieder,
Schein' die düstern Wolken nieder!
Komm mit deinem goldnen Strahl
Wieder über Berg und Tal!

Trockne ab auf allen Wegen
Überall den alten Regen!
Liebe Sonne, lass dich sehn,
Dass wir können spielen gehn!

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hallo und guten Morgen kleine Kneipe!

Meli, danke auch für den Bericht, schön, dass ihr
noch mit Karl zusammen feiern konntet.

Hier hat es auch empfindlich abgekühlt, aber nächste
Woche soll es wieder wärmer werden.

Wünsche allen einen schönen Donnerstag.

Chris





Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von meli
als Antwort auf chris vom 14.08.2014, 06:39:37
Guten Morgen!!!

Liebe Chris,

schön, dass Dein Frühstück schon auf dem Tisch steht...

Anjeli schläft noch und ich bin noch so ein wenig von gestern Abend übrig...

Es waren sehr viele Eindrücke und die klingen noch nach. Das wird einige Tage anhalten, doch wir sind ja noch hier bei mir zusammen und können gemeinsam Rückschau halten...

Auch wenn gestern einige Teilnehmer am Berg recht nass wurden, war Petrus insgesamt jedoch mit uns...

Das Wetter war sehr viel schlechter angesagt, als es sich dann gestaltete...

Natürlich mache ich für Rosis Seite noch einen Clip... Allerdings erst, wenn ich wieder allein bin.

Wir werden schauen, was uns so noch alles einfällt...

Aber erst einmal ist heute ein ruhiger Tag angesagt...

Danke auch für Davin Garett - einfach nur schön zu hören...

Ich winke wieder allen zu, besonders Gudrun !!!

Meli

Meli
chris
chris
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von chris
als Antwort auf meli vom 14.08.2014, 08:24:45
Ja Meli,

eigentlich haben wir den Schirm jeden Tag spazieren getragen,
lediglich am Sonntagabend haben wir ihn benötigt auf dem
Weg zur Zahnradbahn und ins Hotel.

Petrus hat es dann doch gut mit uns gemeint und den
Regen nur nachts geschickt.

Gudrun, ich denke an dich und wünsche Dir, dass die
lieben Erinnerungen Dir Trost geben in deiner Trauer.

Chris
ika1
ika1
Mitglied

Re: Die Kleine Kneipe Nr,. CXLII (Nr. 142)
geschrieben von ika1
als Antwort auf meli vom 14.08.2014, 08:24:45
Guten Morgen
das sind ja wirklich sehr schöne Bilder.
Ich kenne zwar sehr viele aber waren schon einige dabei die mir fremd waren. Schade das nicht dabei stand wer was war.
Aber Rosi wird bei sich schon einen Link reinstellen,
Sicher war es auch für Karl ein ungewöhnlicher Geburtstag.
Ika

Anzeige