Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Ist die Linke nicht regierungsfähig ?

Innenpolitik Ist die Linke nicht regierungsfähig ?

pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von pschroed
Das doppelte Lottchen
Da hilft auch die angebliche Intelligenz von Sarah nicht viel.
Phil.

ZITAT FOCUS
Im bevorstehenden Bundestagswahlkampf wollen zwei Frauen die Kanzlerin in die Zange nehmen. Die eine kommt von ganz weit links, die andere von rechts: Sahra Wagenknecht, die Wortführerin der Linkspartei, und Frauke Petry, Vorsitzende der AfD, kommen wie Angela Merkel aus dem Osten.
Was treibt die beiden Merkel-Gegnerinnen an? FOCUS-Redakteure haben für die Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe mit vielen Weggefährten gesprochen, aber auch mit Wagenknecht und Petry selbst.

ZITAT INTERVIEW (siehe Link)

FOCUS: Was halten Sie davon, dass Sie wegen Ihrer Äußerungen gemeinsam mit Frauke Petry zum „doppelten Lottchen des Populismus“ erklärt werden?

FOCUS
olga64
olga64
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von olga64
als Antwort auf pschroed vom 14.01.2017, 08:09:14
xxxx

Was treibt die beiden Merkel-Gegnerinnen an?


ES treibt die beiden DAmen Lust an der Macht an und wenn man wie Frau Wagenknecht seit Jahrzehnten erfolglos darum kämpft, kann dies sicher in Frust und auch in Ideen ausarten, die nicht immer zum Konzept passen müssen.
Innerhalb der Linken gibt es aber mittlerweile gewaltige Diskrepanzen und das dürfte wieder die altbekannten Folgen haben: die Partei kümmert sich um sich selbst und nicht um ihre Zukunftschancen, die m.E. sowieso geringer werden, wenn deutsche Facharbeiter mit einem Jahreseinkommen zukünftig 10% höhere Steuern bezahlen müssten.
Frau Petry kann sich aus eigener Sicht mehr Zeit geben. Zuerst dürfte sie jetzt interessiert sein, Mr Trump die Aufwartung zu machen. Dort waren sie ja alle schon, die in dieses Genre passen: Marine le Pen, Nigel Farage, Geert Wilders, Herr Orban - nur sie fehlte bisher in diesem Konglomerat der BesucherInnen. Olga
olga64
olga64
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von olga64
als Antwort auf olga64 vom 16.01.2017, 17:20:53
Frau Wagenknecht und die Linke stellten nun Anzeige gegen Herrn Höcke und dessen neuerliche unsägliche Aussagen in Dresden. DAs finde ich gut und es war überfällig, auch wenn es der Linken wahltechnisch nicht weiterhelfen wird, um versprengte frühere Wähler der AfD wieder abspenstig zu machen.
Es ist aber nötig, auch für die Linke, hier klarer Position zu beziehen.

Nachdem nun die Grünen ihre Urwahl beendet haben und es sich herauskristallisiert, dass die konservativen Protagonisten hier mehr Anklang finden, um die nächsten Bundestagswahlen zu bestreiten, kann dies auch als Zeichen für die Bereitschaft einer Koalition Schwarz-Grün angesehen werden und weniger Bereitschaft zu Rot-Rot-Grün.
Dazu müssten sich die Grünen aber wieder schneller über die 10%-Hürde bewegen und natürlich müsste auch die CSU sich hier einen Ruck geben. Olga

Anzeige

dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf olga64 vom 19.01.2017, 16:25:04
Viele Menschen im Westen haben bislang die GRÜNEN gewählt, weil sie zwar links-solidarisch denken und handeln, die LINKEN jedoch auf Grund der Verteufelung in der Springer-Presse für sie bislang "zu sehr links" war.

Der machtgeile schwarze Kurs der GRÜNEN freut mich sehr, denn der macht nun die LINKEN für viele Menschen im Westen als einzige soziale Alternative wählbar, da die Schwarzen nicht in Betracht kommen.
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf dutchweepee vom 19.01.2017, 19:18:59
Ein purer Zufall wollte es, dass ich mir gestern Markus Lanz anschaute, eigentlich auch nur einen Teil davon. Frau Wagenknechts Rede habe ich allerdings in Gänze gehört und ich muss sagen, sie hat nicht nur die Hürden von Markus Lanz prima bestanden (er ist ein Meister wenn es darum geht Leute zu unterbrechen), ihre Aussagen waren sehr überzeugend und rhetorisch einwandfrei. Ich konnte ihr in allen Dingen zustimmen.
Bruny
Tina48
Tina48
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von Tina48
als Antwort auf Bruny vom 20.01.2017, 07:26:51
Frau Wagenknecht war schon immer eine gute Rednerin . Hinzu kommt noch ( ein nicht unwesentlicher Vorteil !), dass sie immer ausgesprochen adrett und zum Anknabbern gut ausschaut . Fast schon - wie M.Pretzell über Frauke Petry zu sagen pflegt - "diabolisch schön" .
Bei der Frage , wie sie denn den Flüchtlingsandrang und die damit verbundenen Anlaufschwierigkeiten schneller und besser gelöst hätte, eierte die Gute ganz schön herum .
Auch eine Frau Wagenknecht neigt dazu , Provokantes zu artikulieren, um anschließend zu sagen , "das habe sie ja gar nicht so gemeint".
Und eine Frau Wagenknecht - mag sie in vielen Dingen durchaus recht haben - tut gerne und permanent so, als könne sie jahrzehntelange eingefahrene Muster im Handumdrehen aufbrechen und Deutschland in die Glückseligkeit führen . Womit sie übrigens einen ähnlich verheißungsvollen Zustand in Aussicht stellt , wie Frau Petry und Konsorten das so gerne tun .
"Wählt uns , und ihr erfahrt augenblickliche Gerechtigkeit ".
Zweite Botschaft : " Wer uns wählt, wählt "das Establishment ab!!"
Ebenfalls AfD-kompatibel .
Dass Beide dann ebenfalls zum Establishment gehören , das wird so ganz stigum verschwiegen .

Anzeige

pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von pschroed
Wagenknecht ist meines e.a. aus der Kiste gesprungen, immer dann spricht sie wie ein Wasserfall schwadroniert von Pontius zu Pilatius um nicht festgenagelt zu werden.(LINKE Trompete)
Lanz ist nicht mein Freund, hat aber eine wunderbare Eigenschaft sein Gegenüber einfach nicht loszulassen in seinen Fragestellungen

PHIL.

ZITAT FOCUS
Markus Lanz hat Sahra Wagenknecht nach einer Obergrenze für Flüchtlinge gefragt
Die nutzte seine Sendung für einen Rundumschlag gegen die deutsche Außenpolitik

Sahra Wagenknecht steht wie wohl niemand sonst in der Linkspartei für eine Verschärfung der Einwanderungspolitik. Markus Lanz hatte die Fraktionsvorsitzende wohl gerade deshalb in seine Sendung geladen, wollte von Wagenknecht zur Flüchtlingsfrage wissen: "Formulieren Sie eine Obergrenze?“

Wagenknecht weicht der Frage erst aus. "Das Asylrecht hat keine Obergrenze", sagt sie im ZDF-Talk nur – und gerät dann doch zunehmend in Rage.
pschroed
pschroed
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von pschroed
als Antwort auf Tina48 vom 20.01.2017, 10:54:33
Hinzu kommt noch ( ein nicht unwesentlicher Vorteil !), dass sie immer ausgesprochen adrett und zum Anknabbern gut ausschaut . Fast schon - wie M.Pretzell über Frauke Petry zu sagen pflegt - "diabolisch schön" .


..... ich weiß nicht ... mir kommt sie sehr geheimnisvoll selbsverliebt vor
Bruny
Bruny
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von Bruny
als Antwort auf Tina48 vom 20.01.2017, 10:54:33
Ach weißt Du Tina, mir ist es so was von egal wer von den Etablierten versucht an die Macht zu kommen, ich bin weder für die einen noch die anderen, aber Frau Wagenknecht hat sich hervorragend in dieser Sendung geschlagen. Ich denke mir gerade, wie es einigen von uns ergehen würde, wenn wir in unserer Rede dauernd und anhaltend unterbrochen würden. Meinen Kindern habe ich gelehrt, das Gegenüber aussprechen zu lassen, das scheint heute nicht mehr gefragt zu sein.
Und m.E. hat sie auch eindeutig Stellung bezogen, wer bereits in Ungarn war, dem muss geholfen werden, aber dennoch sofort ein Gespräch mit den europäischen "Partnern" gesucht werden, wie eine Lösung aussehen könnte. Den Partnern eine deutsch gemachte Lösung überzustülpen hat Deutschland nicht weiter gebracht die Nutznießer sind die, die wir zu verhindern suchen.

Ob Frau Wagenknecht schön ist, liegt in den Augen des Betrachters, ich betrachte sie nüchtern und sage frank und frei, ich habe schon hässlichere gesehen . Ich hoffe ein kleiner Scherz ist erlaubt, nicht dass mir A. Schwarzer mit Klage droht
Tina48
Tina48
Mitglied

Re: Ist die Linke nicht regierungsfähig ?
geschrieben von Tina48
als Antwort auf pschroed vom 20.01.2017, 11:13:04
Hinzu kommt noch ( ein nicht unwesentlicher Vorteil !), dass sie immer ausgesprochen adrett und zum Anknabbern gut ausschaut . Fast schon - wie M.Pretzell über Frauke Petry zu sagen pflegt - "diabolisch schön" .


..... ich weiß nicht ... mir kommt sie sehr geheimnisvoll selbsverliebt vor


Echt jetzt ?
Ich meine , diese Frau weiß um ihre Außenwirkung.
Der einzig wirklich Selbstverliebte bei den Linken , den ich kenne , ist und bleibt Gregor Gysi.
Der konnte sich sogar an seinen eigenen Worten berauschen , immer mit einem kurzen Seitenblick in die Kameras verbunden , um sich zu vergewissern , dass er auch voll im Bild ist .

Anzeige