Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Macht Herr Gauck weiter?

Innenpolitik Macht Herr Gauck weiter?

Re: KandidatInnen-Kür für Nachfolge Gauck im Präsidentenamt
geschrieben von klaus
als Antwort auf dutchweepee vom 17.10.2016, 17:48:11
aha!
Hab nur nach oben geschaut, da Internetumfragen sinnlos sind.
justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: KandidatInnen-Kür für Nachfolge Gauck im Präsidentenamt
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf JuergenS vom 17.10.2016, 16:13:10
Dein Gysi ist ja ein nett wirkender Kerl, der sicher einen hohen IQ hat, dutch, aber Präsident, ne, der würde da nicht hinpassen,

Ich bin auch überzeugt, dass sich Gregor Gysi nicht für dieses Amt zur Verfügung stellen würde. Er ist ein rhetorisches Ausnahmetalent und wäre viel zu schade um salbungsvolle Neujahrsansprachen zu halten.
Er ist auch nicht dazu geschaffen um als Grüßaugust im Schloss Bellevue dahin zu schmoren.
justus
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: KandidatInnen-Kür für Nachfolge Gauck im Präsidentenamt
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf justus39 † vom 17.10.2016, 19:39:51
Da gebe ich Dir hundertprozentig recht, justus. Gysi wäre im Schloss Bellevue kaltgestellt. Er wird überall anderswo gebraucht - aber nicht dort.

Dann schon lieber Gesine Schwan - von der geht auch nicht die Gefahr salbungsvoller Kriegsmotivation aus. Ihren Friedenswillen und Internationalismus hat sie bereits als Präsidentin der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) unter Beweis gestellt.

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: KandidatInnen-Kür für Nachfolge Gauck im Präsidentenamt
geschrieben von olga64
als Antwort auf dutchweepee vom 17.10.2016, 20:15:35
Ich denke nicht ,dass die SPD die emeritierte Professorin Schwan nochmals aufstellen lassen würde - immerhin hat sie zwei Kandidaturen verloren und auch sie selbst würde sich das bestimmt nicht nochmals antun.
Bei Herrn Gysi würde m.E. auch die Frau an seiner Seite fehlen, die ihn dann rund um die Welt begleiten würde. Das sind zwar oft Petitessen, aber schon sehr wichtig, weil dieses Amt ja ein REpräsentationsamt ist.
Da fände ich Joschka Fischer mit seiner recht gutaussehenden Frau, die sich auch im Rampenlicht gut bewegen kann, sinnvoller. Aber hier wäre die CSU dann dagegen.
Herr Lammert kündigt nun an, dass er nicht mehr als Bundestagspräsident kandidieren wird. Heisst das nun, dass er sich mit 67 Jahren aus der Politik zurückziehen wird oder dass er sich selbst den Weg freimacht für eine Präsidentenkandidatur? Olga
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

endlich Visionen für die Zukunft!
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf olga64 vom 18.10.2016, 17:15:59
Ich hätte am liebsten einen Nichtpolitiker und Visionär wie Elon Musk zum Präsidenten. Nicht das pastorale Geschwafel zur Jahresendzeit, sondern neue Ideen, unmachbar erscheinende Ziele und handfeste Pläne für die Zukunft.

Haben wir so etwas überhaupt in Deutschland?

Vielleicht kommt der Ex-SAP-Frontmann Hasso Plattner meiner Idee am nächsten. So einem Mann traue ich eine Trendwende in die Zukunft zu ...und nicht nur uninteressantes oder gar militaristisches Gelaber.

Je länger ich darüber nachdenke, um so besser finde ich diesen Kandidaten - auch wegen seines Mäzenatentums und der Sportbegeisterung. Er wäre ein perfekter Kandidat in dieser globalisierten High-Tec-Zeit.

p.s.: Bei einem geschätzten Privatvermögen von 9,1 Mrd Dollar hätten wir endlich auch mal einen Präsie, der in der Oberliga spielt und sich vor der Kreisklasse nicht verbeugen muss und er hat sich aus dem aktiven Geschäft des SAP-Konzerns zurück gezogen.
JuergenS
JuergenS
Mitglied

Re: endlich Visionen für die Zukunft!
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf dutchweepee vom 19.10.2016, 01:57:06
Seiteneinsteiger o.k., aber den ersten kenn ich nicht, den anderen auch nicht, aber träumen darf man hier ja.
Es wird sicher nicht einer wie Köhler werden, den kannte auch kaum jemand, er war ned schlecht.

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: endlich Visionen für die Zukunft!
geschrieben von olga64
als Antwort auf dutchweepee vom 19.10.2016, 01:57:06
Ja, die Biografie des Herrn Plattner ist imponierend und vor allem sein Mäzenatentum, das er seit Jahren durchführt. Aber z.B. in Potsdam hat er schon vieles nicht mehr realisieren wollen, weil ihm die Bürokratie hier zu viele Probleme machte.
Und ein solcher Mann voller Tatkraft und aus einem sehr, sehr erfolgreichen Unternehmen sollte sich mit 73 Jahren darauf beschränken wollen, irgendwelche Orden zu verteilen? Ich glaube das nicht und es ist auch ein gutes Beispiel, dass man Leute, die "man" selbst präferieren würde, erst mal fragen sollte, ob sie auch wollen tun würden?
Dann doch eher Günther Jauch, oder? Auch ein sehr reicher Mann, beliebt beim Volk, die Kinder sind aus dem Gröbsten raus. Aber ob seine Frau in die Öffentlichkeit drängen würde, bezweifle ich. Aber er wäre wenigstens noch jünger. Olga
olga64
olga64
Mitglied

Re: endlich Visionen für die Zukunft!
geschrieben von olga64
als Antwort auf JuergenS vom 19.10.2016, 09:05:57
Nun arbeitet also die SPD daran, den mehrfachen Aussenminister, einmal fehlgeschlagenen Kanzlerkandidaten F.W. Steinmeier zu "verheizen", in dem das Plappermäulchen Herr Gabriel ihn anscheinend ohne Rücksprache mit anderen zu früh in den Ring schickte.
Umgehend regte sich die Linke auf, possierlich mal wieder anzusehen,den von mir oft despektierlich genannten Wackel-Dackel, Herrn Riexinger (der beim Sprechen grundsätzlich mit dem Kopf wackelt, mal von vorne nach hinten, mal seitlich und umgekehrt). Auch Frau Kipping erklärte ihr Nicht-Einverständnis, weil Herr St. vor vielen Jahren einer der ARchitekten von Hartz IV war, was unser Land spürbar verarmen liess.
Das nette ich mir mal eine nette Morgengabe für eine evtl. Koalition Rot-Rot-Grün - es dürfte das Klima mal wieder negativ beeinflussen. Olga
dutchweepee
dutchweepee
Mitglied

Re: endlich Visionen für die Zukunft!
geschrieben von dutchweepee
als Antwort auf olga64 vom 19.10.2016, 17:05:57
Dann doch eher Günther Jauch, oder? Auch ein sehr reicher Mann, beliebt beim Volk, die Kinder sind aus dem Gröbsten raus.
geschrieben von olga

Ja genau olga! ...oder nehmen wir besser Kai Pflaume oder darfs Götz Alsmann sein? Der hat ja nun nicht mehr viel zu tun im TV und sogar den Grimm-Preis!

Nur weil Jauch ab und zu vom Monitor ablesen kann, taugt er nicht zum Präsidenten - obwohl Gauck ja auch...
justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: endlich Visionen für die Zukunft!
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf dutchweepee vom 26.10.2016, 16:54:41

Ja genau olga! ...oder nehmen wir besser Kai Pflaume oder darfs Götz Alsmann sein? Der hat ja nun nicht mehr viel zu tun im TV und sogar den Grimm-Preis!

Vielleicht würde auch er sich dazu hergeben, wenn man ihn nur richtig darum bittet.


Der könnte manchmal, so im richtigen Moment ein Auge zudrücken.

justus

Anzeige