Forum Politik und Gesellschaft Innenpolitik Wann wird der Kundus-Oberst vor ein Gericht...

Innenpolitik Wann wird der Kundus-Oberst vor ein Gericht...

adam
adam
Mitglied

Re: Wann wird der Kundus-Oberst vor ein Gericht...
geschrieben von adam
als Antwort auf hinterwaeldler vom 11.12.2009, 21:17:42
Zitat hinterwaeldler: Aus irgend einem dir vielleicht nicht ganz verständlichen Grund bezeichnete gestern Guttenberg bei Maybrit Illner die Gegner in aller TV-Öffentlichkeit als Aufständische. Woher kommt dieser plötzliche Sinneswandel? Aufständische sind nach meinem Verständnis bewaffnete Zivilisten, die sich einer inländischen oder ausländischen Unterdrückung zur Wehr setzen. Möglicherweise verteidigen diese Menschen dort eine Kultur zu der wir weder Zugang noch Verständnis haben. Zitat Ende.

@hinterwaeldler,

wenn Guttenberg von Aufständischen redet, dann m.A. deshalb, weil die Nato mit dieser Taliban-Mafia ins Gespräch kommen will. Sie sind ganz sicher käuflich, wenn ihnen klar gemacht wird, daß die Welt ihnen das pakistanische Atomarsenal nicht überlassen wird.

Kannst Du mir verraten, welche Kultur die Taliban möglicherweise verteidigen sollen? Guckst Du vielleicht mal Wikipedia? Du verbreitest Unwahrheiten!

Die Taliban sind ein zusammengewürfeltes Verbrechersyndikat. Sie beherrschen den weltweiten Handel mit Heroin und machen da Milliardengewinne Sie haben keine Kultur, sondern sind Kulturschänder, was sie nicht nur durch die Vernichtung der Buddhastatuen von Bamiyan, sondern auch während ihrer Herrschaft in Großteilen Afghanistans an dessen Bevölkerung bewiesen haben. Die Religion ist dabei eine aufgesetzte Floskel und dient der Rechtfertigung. Anerkannt wurde ihr Regime in Afghanistan nur von Saudi-Arabien, den Vereinigten Emiraten und Pakistan. Das sollte dem Westen für die Zukunft zu denken geben, wenn es darum geht, woher die Unterstützung für den Terror kommt.

Was andere islamischer Länder von den Taliban halten, zeigt die Tatsache, daß der Iran 1998 knapp davor stand, mit 200.000 Mann in Afghanistan gegen die Taliban einzumarschieren.

Wenn wir von einem Rückzug der Natotruppen reden, müssen wir also auch berücksichtigen, daß diese dort einen Stellvertreterkrieg, z.B. für den Iran gegen die Taliban führen, aber auch für Pakistan und Russland. Der Konflikt spielt sich vor Russlands Haustür ab, der Iran hat Riesenprobleme mit afghanischen Flüchtlingen und seine Bevölkerung ist regelrecht verseucht vom Heroin der Taliban.

Ginge es nicht darum, den Griff der Taliban nach der pakistanischen Atombombe zu verhindern, würde ich für ein "Sofort raus!" aus Afghanistan plädieren. Das Letzte was die Welt braucht und das Erste, worauf sie verzichten kann, sind Länder wie Afghanistan. Mir tut nur die afghanische Bevölkerung in der Seele leid, wenn ich daran denke, was dort passiert, falls die Taliban wieder an die Macht kommen sollten.

--

adam


Re: Wann wird der Kundus-Oberst vor ein Gericht...
geschrieben von klaus
als Antwort auf adam vom 12.12.2009, 11:23:02

Die Taliban sind ein zusammengewürfeltes Verbrechersyndikat. Sie beherrschen den weltweiten Handel mit Heroin und machen da Milliardengewinne Sie haben keine Kultur, sondern sind Kulturschänder, was sie nicht nur durch die Vernichtung der Buddhastatuen von Bamiyan, sondern auch während ihrer Herrschaft in Großteilen Afghanistans an dessen Bevölkerung bewiesen haben.
geschrieben von adam


Das interessiert hinterwaeldler überhaupt nicht. Zumindest hat er sich noch nie zu den "Kulturleistungen" auf allen Gebieten, die die Taliban leider "vorführen" durften, geäußert.
Hinterwaeldler ist ein Gegner des bei uns herrschenden Systems. Da werden alle zu Helden, die dieses System bekämpfen - egal wie und wo.
hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Wann wird der Kundus-Oberst vor ein Gericht...
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf klaus vom 12.12.2009, 11:41:27
Die Frage ist nun restlos geklärt: Oberst Klein wird zum General befördert. Er scheint wohl unschuldig am Tot von mehr als 100 Zivilisten zu sein. Sie waren vermutlich nur zur falschen Zeit am falschen Ort.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2012-08/oberst-klein-kundus-general

Anzeige

olga64
olga64
Mitglied

Re: Wann wird der Kundus-Oberst vor ein Gericht...
geschrieben von olga64
als Antwort auf klaus vom 12.12.2009, 11:41:27
Warum habe ich nur das Gefühl, dass Hinterwäldler und solche heroischen Einzelkämpfer letztendlich sehr allein auf ihren Posten stehen und nicht weiterkommen in ihrem agitatorischen Kampf gegen alles? Sogar eine dazugehörige Partei - die Linke - sinkt immer weiter nach unten. Kann es damit zusammenhängen, dass vernünftige Bürger und Wähler mehr Realitätssinn besitzen oder einfach zufriedener mit ihrem Leben sind, wohl wissend,dass weder Regierung noch sonstige Institutionen dafür gegründet wurden, um dem Einzelnen alle Wünsche zu erfüllen. Olga
justus39 †
justus39 †
Mitglied

Re: Wann wird der Kundus-Oberst vor ein Gericht...
geschrieben von justus39 †
als Antwort auf olga64 vom 09.08.2012, 17:14:58
Warum habe ich nur das Gefühl, dass Hinterwäldler und solche heroischen Einzelkämpfer letztendlich sehr allein auf ihren Posten stehen und nicht weiterkommen in ihrem agitatorischen Kampf gegen alles? Olga


hinterwaeldler
hinterwaeldler
Mitglied

Re: Wann wird der Kundus-Oberst vor ein Gericht...
geschrieben von hinterwaeldler
als Antwort auf olga64 vom 09.08.2012, 17:14:58
Warum habe ich nur das Gefühl, dass Hinterwäldler und solche heroischen Einzelkämpfer letztendlich sehr allein auf ihren Posten stehen und nicht weiterkommen in ihrem agitatorischen Kampf gegen alles? Sogar eine dazugehörige Partei - die Linke - sinkt immer weiter nach unten. Kann es damit zusammenhängen, dass vernünftige Bürger und Wähler mehr Realitätssinn besitzen oder einfach zufriedener mit ihrem Leben sind, wohl wissend,dass weder Regierung noch sonstige Institutionen dafür gegründet wurden, um dem Einzelnen alle Wünsche zu erfüllen.

Ich habe es gelesen und mache mir meinen Reim darauf. Ich gehe mal davon aus, das auch für sie jeder tote Afghane nur 5000$ wert ist.

http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Afghanistan/kunduz6.html

Anzeige


Anzeige